• 23. September 2019 – Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2), ein Entwickler von innovativen MedTech-Lösungen, freut sich, die Erweiterung der geistigen Eigentumsrechte an HemoPalm zu einer aus mehreren Produkten bestehenden Produktfamilie sowie die Gründung von HemoPalm Corp., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft für In-vitro-Diagnostik (IVD), als Teil der Relay Medical-Unternehmensgruppe bekannt zu geben.

    HemoPalm Corp. wurde gegründet, um die Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten in Zusammenhang mit dem erweiterten HemoPalm-Produktangebot sowie weiteren Innovationen des unternehmenseigenen Geschäftszweigs IVD zu forcieren. Die neue Geschäftseinheit wird von Paul Glavina geleitet, der bei Relay als Vice President of IVD verantwortlich zeichnet. Sie wird von Relays breit aufgestellter Infrastruktur unterstützt und wird sowohl aktuelle als auch zukünftige geistige Eigentumsrechte bzw. Lizenzen auf dem Gebiet der IVD in sich vereinen.

    Im Zuge der Weiterentwicklung des HemoPalm-Programms konnte das Unternehmen ein erstklassiges IVD-Team von Weltrang zusammenstellen, das über einzigartige Qualifikationen verfügt, wie sie nur in der kanadischen Provinz Ontario – der Geburtsstätte führender POCT-Produkte – zu finden sind. Diese Produkte haben den Spezialbereich Diagnostik weltweit grundlegend verändert und revolutioniert. Paul Glavina, ein erfahrener Fachmann auf dem Gebiet der IVD-Produktentwicklung und des IVD-Produktmanagements, Andrzej Maczuszenko, ein Spezialist für das Design von Einwegkartuschen, wie sie in der patientennahen Labordiagnostik (Point-of-Care Testing/POCT) zum Einsatz kommen, sowie eine Reihe weiterer führender Berater und Branchenexperten – sie alle haben sich zu einem hochspezialisierten Team formiert, das auf dem Gebiet der POCT-Blutgasanalyse und der CO-Oxymetrie bestens bewandert ist, meint Lahav Gil, CEO von Relay Medical Corp.

    Zweck der Gründung von Relay (das zuvor unter dem Namen ChroMedx firmierte) war es, die geistigen Schutzrechte in Zusammenhang mit der Kombination aus Ganzblut-Co-Oxymetrie auf Basis der optischen Spektroskopie und elektrochemischer Biosensoren für den Einsatz in der Blutgasanalyse und der Elektrolytenanalyse im patientennahen Bereich zu vermarkten. Das unter der Marke HemoPalm weiterentwickelte Konzept sprengt die Kapazitäten der führenden POCT-Geräte am Markt, deren sogenannte Unit-use-Kartuschen (Anm.: für eine Einzelnutzung bestimmte Kartuschen) für die Blutgasanalyse keine zusätzliche CO-Oxymetrie erlauben.

    Im Mai berichtete Relay über die Entwicklung eines vereinfachten Geräts für die optische CO-Oxymetrie, das eine Messung von Vollblut direkt ohne die vorherige Aufbereitung der Probe ermöglicht und bei dem eine neu entwickelte Einwegkartusche zur Anwendung kommt. Es konnte gezeigt werden, dass das Gerät mit den führenden stationären Blutgasanalysegeräten am Markt durchaus mithalten kann. Diese Weiterentwicklung erhielt den Markennamen HemoPalm-CX: ein kompaktes POCT-System, das die fünf Komponenten der CO-Oxymetrie sowie die Bilirubinkonzentration im Vollblut misst und über die vor kurzem lancierte Unternehmenssoftware Osprey Device Networks eine komplette cloudbasierte Dateneinbindung ermöglicht.

    Das Entwicklungsprogramm von HemoPalm Corp. kann nun auf drei parallele Vermarktungsschienen zurückgreifen:

    – HemoPalm: ein Gerät, das die Messung von Blutgas und Elektrolyten sowie die CO-Oxymetrie unterstützt und gemeinsam mit einem bedeutenden Partner entwickelt wurde.
    – HemoPalm-CX: CO-Oxymetrie plus Bilirubinmessung in einem kompakten, modernen, cloudbasierten Gerät, das entweder als Einzellösung angeboten oder gemeinsam mit anderen etablierten Blutgasanalysegeräten (unter einer Marke) vermarktet wird.
    – Lizenzierung von Relays CO-Oxymetrie-Plattform für die Einbindung in eines oder mehrere Blutgasanalysegeräte, die noch keine CO-Oxymetrie zulassen; auf diese Weise werden Gebühren für die Nutzung der Technologie und Einnahmen aus Beratungsleistungen generiert.

    Die Blutgas- und Elektrolytanalyse sind essentielle Messmethoden der patientennahen Labordiagnostik. Die CO-Oxymetrie kommt zwar weniger häufig zum Einsatz, ist jedoch vor allem im Intensivpflegebereich (ICU, CCU, NICU, ED, EMS) ein wichtiges Analyseinstrument. Die Marktführer auf dem Gebiet der POCT-Geräte für die Blutgasanalyse würden die CO-Oxymetrie gerne anbieten; aber der zeitliche und finanzielle Aufwand, der mit dem Einbau der verfügbaren Technologien in ihre Geräte verbunden ist, stellen eine entscheidende Hürde dar. Derzeit sind sie vermutlich gezwungen, die suboptimalen Produkte von Mitanbietern zu empfehlen. Ansonsten riskieren sie, bei Ausschreibungen nicht zum Zug zu kommen. Und die Spitäler sind vermutlich gezwungen, auf diese Komponente zu verzichten oder sich mit suboptimalen Lösungen, bisweilen zu erheblichen Zusatzkosten, zufriedenzugeben, erklärt Paul Glavina, Vice President of IVD bei Relay.

    Da wir die Tauglichkeit für die CO-Oxymetrie im Labor anhand einer Unit-use-Gerätekonfiguration unter Einsatz von Rinderblut bereits nachweisen konnten, gehen wir davon aus, dass uns bis spätestens Dezember dieses Jahres ein weiterer großer Meilenstein gelingen wird. Wir wollen alles in einem fortschrittlicheren Proof-Of-Concept-Prototypen zusammenführen um zu zeigen, dass die Technologie auch in einen tragbaren Formfaktor mit Cloud-Konnektivität auf Unternehmensebene gepackt werden kann, meint Lahav Gil, CEO von Relay Medical Corp.

    Über Relay Medical Corp.

    Relay Medical ist ein wachstumsstarker Integrierter MedTech-Accelerator mit Firmensitz in Toronto (Kanada), der im Rahmen einer ressourceneffizienten Infrastruktur mehrere Kommerzialisierungsmöglichkeiten verfolgt. Relay bemüht sich zudem aktiv um die Suche und Prüfung strategischer Übernahmen, die die aktuellen Vermögenswerte in der Infrastruktur des Unternehmens ergänzen, und möchte sich als Marktführer für innovative MedTech-Lösungen im HealthTech-Sektor positionieren.

    Website: www.relaymedical.com

    Kontaktperson:
    W. Clark Kent
    President
    Relay Medical Corp. Büro: 647-872-9982 DW 2
    TF. 1-844-247-6633 DW 2
    investor.relations@relaymedical.com

    Bernhard Langer
    EU Investor Relations
    Büro: +49 (0) 177 774 2314
    E-Mail: blanger@relaymedical.com

    Relay Medical Corp.
    Suite 1600-401 Bay St.
    Toronto, Ontario M5H 2Y

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für das Produkt HemoPalm tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Relay Medical Corp.
    Lahav Gil
    401 Bay Street, 16th Floor
    M5H 2Y4 Toronto
    Kanada

    email : info@relaymedical.com

    Pressekontakt:

    Relay Medical Corp.
    Lahav Gil
    401 Bay Street, 16th Floor
    M5H 2Y4 Toronto

    email : info@relaymedical.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Relay Medical erweitert HemoPalm(TM) zu einer Mehrproduktfamilie und gründet IVD-Tochter HemoPalm Corp.

    auf Imagewerbung publiziert am 23. September 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 65289