• Nicht für die Verbreitung an US-Nachrichtendienste oder in den USA

    Toronto (Ontario), 3. März 2020. Toronto – Halo Labs Inc. (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) (Halo oder das Unternehmen) meldete heute, dass die verbindliche Absichtserklärung hinsichtlich des Erwerbs sämtlicher Stammaktien von Canmart Limited (Canmart) im Vereinigten Königreich bis 22. April 2020 verlängert wurde. Darüber hinaus freut sich Halo, die jüngsten positiven Entwicklungen in der medizinischen Cannabispolitik und das Wachstum des Cannabismarktes im Vereinigten Königreich zu kommentieren.

    Höhepunkte der Transaktion
    – Halo erwirbt 100 Prozent von Canmart, einem vollständig lizenzierten Betreiber.
    o Canmart ist nun eines der wenigen vollständig lizenzierten Unternehmen im Vereinigten Königreich mit einer Lizenz für kontrollierte Arzneimittel, die lizenzierte, auf Cannabis basierende Produkte zur medizinischen Anwendung (CBPMs) importieren und vertreiben.
    o Canmart besitzt auch eine Großhandelsvertriebs- und Sonderlizenz, die von der Medicines and Health Regulatory Agency (die MHRA) erteilt wurde.
    o Diese beabsichtigte Übernahme von Canmart wird Halo als Importeur und Vertriebshändler von medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich positionieren.
    o Canmart betreibt ein 25.000 Quadratfuß großes lizenziertes Logistiklager Dritter im Südosten von England.
    – Halo beabsichtigt, Canmart für die gleiche Anzahl von Aktien (also zu einem reduzierten Preis) zu erwerben, wie bereits angekündigt wurde.
    o Der gesamte Kaufpreis wurde von 6,0 auf 2,3 Millionen kanadische Dollar reduziert. Basierend auf dem NEO-Schlusskurs von Halo am 2. März von 0,135 C$

    o Die Übernahme soll durch Meilensteinzahlungen im Rahmen der Entwicklung der Betriebe abgeschlossen werden, um die Barauslagen von Halo in der Anfangsphase zu minimieren.
    – Jüngste regulatorische Entwicklungen sollten das Wachstum des Marktes für medizinisches Cannabis im Vereinigten Königreich beschleunigen.
    o Das Innenministerium hat kürzlich die Importbeschränkungen geändert, um die Importzeiten von Produkten auf Basis von Cannabis zur medizinischen Anwendung zu verkürzen und Verzögerungen bei der Behandlung zu vermeiden. www.gov.uk/government/news/faster-access-to-cannabis-based-medicines-as-import-restrictions-are-changed

    o Lizenzierte Großhändler können nun größere Mengen von CBPMs importieren und auch Vorräte für die zukünftige Anwendung durch Patienten mit ärztlicher Verschreibung halten.
    o Neuer Vorstoß des unabhängigen wissenschaftlichen Gremiums Drug Science mit dem Project Twenty21, um über einen Zeitraum von zwei Jahren 20.000 Patienten für medizinisches Cannabis zu registrieren. www.theguardian.com/society/2019/nov/03/medical-cannabis-uk-clinical-trial-patients-nhs?CMP=share_btn_tw

    o Das Project Twenty21 wird ärztliche Verschreibungen subventionieren, um die Verschreibung und Anwendung im Vereinigten Königreich zu fördern, um eine Rückerstattung durch das NHS zu erhalten.
    § Es werden die Auswirkungen von Cannabis auf Patienten untersucht, die entweder an chronischen Schmerzen, Epilepsie, multipler Sklerose, posttraumatischer Belastungsstörung, Tourette-Syndrom oder Angststörungen leiden oder die in der Vergangenheit schon einmal Substanzen missbräuchlich verwendet haben.

    Kiran Sidhu, CEO und Co-Founder von Halo, sagte: Wir sind mit den jüngsten Verbesserungen auf dem Markt für medizinisches Cannabis im Vereinigten Königreich sehr zufrieden und freuen uns, die Übernahme von Canmart voranzutreiben. Das Vereinigte Königreich wird voraussichtlich der zweitgrößte legale Cannabismarkt in Europa sein. Nun, da die Importbeschränkungen gelockert wurden, erwarten wir einen kurzfristigen Anstieg der Anzahl der ärztlichen Verschreibungen von medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich. Er sagte außerdem: Canmart wird Halo die Grundlage für den Ausbau der Infrastruktur in Europa durch einen liquiditätsneutralen Deal liefern, der in Form von Aktien bezahlt wird, sobald Meilensteine erreicht werden. Wir sind bestrebt, bis Ende März ein endgültiges Abkommen mit Canmart zu unterzeichnen.

    Canmart wird Sprungbrett für Halo in Europa sein
    Halo beabsichtigt, Canmart als Sprungbrett zu nutzen, um weitere nationale Lizenzen in Europa zu erwerben, Partnerschaften einzugehen und zu beantragen. Canmart gewährt dem Unternehmen außerdem einen direkten Marktzugang für seine Produkte, die aus medizinischem Cannabis hergestellt werden, das in der 205 Hektar großen Cannabisanbauzone von Bophelo Bioscience and Wellness Private Limited (Bophelo) in Mafeteng (Lesotho) angebaut wird. Über Canmart, das über eine Genehmigung für den Import in das Vereinigte Königreich verfügt, rechnet Halo in der zweiten Jahreshälfte 2020 mit dem Beginn der Exporte von Bophelo und dem Vertrieb im Vereinigten Königreich vom Saatgut bis zum Verkauf, vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen.

    Canmart besitzt bereits fünf Lizenzen im Vereinigten Königreich für den Vertrieb von Arzneimitteln auf Cannabisbasis:
    1. Großhandelsvertrieb
    2. Sonderlizenz des Herstellers
    3. Genehmigung für den Großhandelsvertrieb von Medizinprodukten für den Menschen
    4. Verordnungen über den Missbrauch von Arzneimitteln 2001 (Verordnung 5) für eine kontrollierte Substanz, die Cannabis enthält
    5. Lizenz für vom Innenministerium kontrollierte Arzneimittel

    Verbesserung des Marktes im Vereinigten Königreich

    Das Innenministerium und das Ministerium für Gesundheit und Soziales des Vereinigten Königreichs kündigten Änderungen der Beschränkungen für den Import und den Vertrieb von Cannabis und CBPMs im Vereinigten Königreich an. Die Einschränkungen wurden erheblich gelockert, um Patienten dabei zu helfen, ihr medizinisches Cannabis rechtzeitig zu erhalten. Lizenzierte Großhändler können nun größere Mengen von CBPMs importieren und auch Vorräte für die zukünftige Anwendung durch Patienten halten. Durch die Möglichkeit, größere Mengen zu importieren und gleichzeitig mehr als für die zurzeit vorhandenen ärztlichen Verschreibungen zu halten, können lizenzierte Großhändler die Nachfrage von Patienten problemlos decken. Patienten erhalten ihre Rezepte nun innerhalb von Tagen anstatt von Monaten.

    Prohibition Partners rechnet mit einem Anstieg des Marktes im Vereinigten Königreich und bis 2024 soll der Markt für medizinischen Cannabis im Vereinigten Königreich fast 1,3 Milliarden US-Dollar wert sein und fast 340.000 aktive Patienten versorgen. Daten des British Medical Journal zu den Patientenzahlen für 52 Erkrankungen, die als potenziell mit medizinischem Cannabis behandelbar gelten, weisen auf eine potenzielle Patientenbasis von über vier Millionen Menschen hin. Prohibition Partners schätzt, dass bis zum Jahr 2028 bis zu ein Prozent der britischen Bevölkerung medizinische Cannabispatienten sein könnten, da die klinischen Studien im Vereinigten Königreich voranschreiten und die Ärzte im Vereinigten Königreich immer besser über medizinisches Cannabis informiert sind.

    Darran Quinn, Managing Director von Canmart, sagte: Wir sind stolz darauf, eine der wenigen Einrichtungen im Vereinigten Königreich zu sein, die eine vollständige Lizenz für den Import und Vertrieb von CBPMs besitzt. Wir beginnen in diesem Monat mit dem Betrieb und wollen in den nächsten sechs Monaten Hunderte von ärztlichen Verschreibungen erfüllen. Da Halo noch Tage vor der Übernahme von Bophelo steht, könnten bis zum Jahresende qualitativ hochwertige CBPMs von Bophelo in das Vereinigte Königreich importiert werden. Er sagte außerdem: Die Eigentümer von Canmart glauben an die Vision von Halo und deshalb kommen wir mit unserem ursprünglich strukturierten Deal voran. Da Halo das Unternehmen Bophelo übernimmt, das mit OG DNA Genetics zusammenarbeitet, sollte Canmart einen strategischen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten haben – sowohl in puncto Qualität als auch in puncto Kosten, um Patienten im Vereinigten Königreich zu versorgen.

    Über Halo
    Halo ist ein führendes Unternehmen für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis, das qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -öle und -konzentrate anbaut, extrahiert und verarbeitet und seit seiner Gründung bereits über fünf Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Darüber hinaus hat Halo sein Geschäft durch die Wertschöpfung seiner Produkte und nun auch durch die Vertikalisierung auf Schlüsselmärkten in den USA und Afrika mit der geplanten Expansion auf europäische und kanadische Märkte weiterentwickelt. Mit seinem kundenorientierten Ansatz vermarktet Halo innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien.

    Kürzlich hat das Unternehmen verbindliche Abkommen hinsichtlich des Erwerbs einer Apotheke in Los Angeles, drei Apotheken der Marke KushBar, fünf Entwicklungskonzessionen in Alberta (Kanada) sowie von Canmart Limited unterzeichnet, das über Großhandelsvertriebs- und Sonderlizenzen für den Import und Vertrieb von Produkten auf Cannabisbasis zur medizinischen Anwendung (CBPMs) im Vereinigten Königreich verfügt. Halo wird von einem starken, multidisziplinären Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den Vereinigten Staaten in Kalifornien, Oregon und Nevada tätig, während es in Lesotho innerhalb einer geplanten 205 Hektar großen Anbauzone über Bophelo sowie in Großbritannien über Canmart international präsent ist.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN
    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen vorausschauenden Informationen und vorausschauenden Aussagen können unter anderem Aussagen über die Übernahme von Canmart und Bophelo sowie über die Entwicklung des britischen Cannabismarktes enthalten, sind aber nicht darauf beschränkt.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Halo meldet Verlängerung von verbindlicher Absichtserklärung mit Canmart Limited und kommentiert jüngste positive Änderungen bei Importbeschränkungen

    auf Imagewerbung publiziert am 3. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 5 x angesehen • ID-Nr. 68678