• Entscheidend ist was die Zentralbanken machen, weniger was sie sagen.

    Die Zentralbanken haben nicht unbedingt die Interessen der Allgemeinheit im Blick. Denn Regierungen und Aktionäre sind von ihnen abhängig und die Zentralbanken streben mehr danach diese zu schützen. Dafür müssen sie die Massen entsprechend beeinflussen. Die Aktionäre der Fed beispielsweise sind große Geldmarktbanken. Länder, die nicht mit den USA eng verbunden sind, stocken ihre Goldreserven auf. So haben China und Russland in den vergangenen zehn Jahren ihre Goldreserven kräftig erhöht.

    Im ersten Halbjahr 2021 waren besonders Thailand, Ungarn und Brasilien fleißige Goldkäufer. Hintergrund dürfte sein, dass gerade diese drei Nationen die Folgen von der US-Inflationspolitik negativ zu spüren bekamen. Daher speichern sie ihr Vermögen wohl gern in Gold. Insgesamt sind die globalen Goldreserven der Zentralbanken in den ersten sechs Monaten 2021 um rund 333 Tonnen angestiegen. Diese Zahl liegt fast 40 Prozent über dem Fünfjahresdurchschnitt. Betrachtet man das Tempo, mit dem die Zentralbanken seit der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg Gold kaufen, so wird der bisherige Rekord aus dem Jahr 2018 übertroffen werden. Die Fed und andere Zentralbanken drucken Geld und blähen ihre Bilanzen enorm auf. Dieses Geld kann anderen zur Verfügung gestellt werden, damit sie Schulden bei den Zentralbanken machen und diese dann auch bedienen können.

    Der Schuldenstand der USA liegt im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt bei 130 Prozent. Ab 100 Prozent, so die Experten, geht es mit dem Wert der Fiat-Währungen nach unten. Auch dem privaten Investor sollte aktuell eine Anlage in Gold oder Goldaktien helfen, das Ersparte zu bewahren. Zum Beispiel mit einem Investment in Tudor Gold oder Karora Gold.

    Tudor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=2ZTi2w5eS3M – befindet sich mit seinem Flaggschiffprojekt Treaty Creek im Goldenen Dreieck in British Columbia (Gold, Silber, Kupfer). Eine Mineralressourcenschätzung geht von über 27 Millionen Unzen Gold aus.

    Karora Resources – https://www.youtube.com/watch?v=7Vw2OjysEfI – produziert erfolgreich in seinen Goldminen Beta Hunt und Higginsville in Westaustralien. Mit knapp 30.000 Unzen Gold erreichte das zweite Quartal 2021 eine Rekordproduktion.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Goldkäufe der Zentralbanken

    auf Imagewerbung publiziert am 25. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 83065