• Nachhaltig und modern geht nur digital – deutsche Unternehmen wie Cogia, TeamViewer und Varta als Vorreiter

    Die Wirtschaft ist derzeit derart gefordert, wie es selten zuvor der Fall war. Der Klimawandel, die Energiewende und weitere Herausforderungen, welche die dynamische Welt mit sich bringt. Die Welt steht vor einigen großen Aufgaben, welche die Richtung vorgeben werden. Die gute Nachricht: Eine vielversprechende Lösung für jede der Herausforderungen ist ein und dieselbe. Es handelt sich dabei um die Digitalisierung. Unternehmen, welche Nachhaltigkeitsziele mit fortschrittlichen Technologien wie der Künstlichen Intelligenz vorantreiben, haben schon jetzt große Vorteile. Doch wo steht Deutschland, wenn es um Digitalisierung und Nachhaltigkeit geht?

    Aufschluss über diese Frage gibt die Trendstudie des Jahres 2021, die den Namen Nachhaltigkeit geht nur digital. Wie Deutschland mit KI und Co. die Zukunft gestaltet. trägt. Sie wurde von Tata Consultancy Service veröffentlicht, es wurden 1.000 Entscheider für die repräsentative Studie befragt. Die erste wichtige Erkenntnis: Auch während der Corona-Pandemie schritt die Digitalisierung in Deutschland voran. Die Entscheider beurteilten den Digitalisierungsgrad im Jahr 2021 auf einer Skala von 1 bis 10 auf 5,9 Punkte. 2020 war der Wert noch bei 5,7 gelegen, 2017 bei 5,3. Nach der Studie wird die Digitalisierung aktiv vorangetrieben, die Unternehmen agieren ein agileres Mindset. 33 % der Konzerne setzen bereits auf agilere Methoden. Bei 72 % ist außerdem Nachhaltigkeit zu einem wichtigen Bestandteil der Unternehmensstrategie geworden. Diese Kombination ist deutlich. Noch ein wichtiger Wert: 13 % der Unternehmen nutzen aktuell Anwendungen, welche auf Künstlicher Intelligenz basieren. Bei 16 % ist ein derartiger Einsatz in Planung, bei 18 weiteren zumindest in der Diskussion.

    Deutsche Digitalisierungs-Aktien, die Lösungen für moderne Herausforderungen bieten

    Cogia (ISIN: DE000A3H2226): Das Unternehmen aus Frankfurt bietet Lösungen und Produkte an, welche gut zu den aktuellen Herausforderungen der Wirtschaft passen. Diese dienen der Auswertung und Erschließung von Daten aus sämtlichen Quellen im Web. Auch die interne Analyse von Daten bietet der Konzern an. Das Angebot gilt für viele verschiedene Branchen, die modernen Lösungen sind immerhin auch in fast allen Branchen gefragt. Cogia ist bereits seit über zehn Jahren auf dem Markt unterwegs und zählt beispielsweise die Commerzbank, Lufthansa und BMW zu den Kunden. Auch bei der Künstlichen Intelligenz ist das Unternehmen vorne mit dabei, kann die KI beispielsweise als modernes Kundenbarometer einsetzen.

    TeamViewer (ISIN: DE000A2YN900): Die TeamViewer AG gehört zu den deutschen Unternehmen, die am meisten von der fortschreitenden Digitalisierung profitieren können. Der Konzern bietet Kunden eine Software für Remote-Konnektivitätslösungen, die in so gut wie allen Branchen und Geschäftszweigen eine Rolle spielen kann.

    Varta AG (ISIN: DE000A0TGJ55): Der Konzern aus Ellwangen ist ein Pionier im Mikrobatteriesektor. Er stellt einen der beiden größten Hersteller von Mikrobatterien der Welt dar. Digitalisierung spielt bei Varta schon seit vielen Jahren eine übergeordnete Rolle.

    So kann man auf die weltweite Digitalisierung setzen
    iShares Digitalisation (ISIN: IE00BYZK4883): Dieser ETF fasst Unternehmen aus der ganzen Welt zusammen, welche bei der Digitalisierung vorne mit dabei sind. Top-Holdings sind Palo Alto (ISIN: US6974351057), Datadog (ISIN: US23804L1035) und Constellation Software (ISIN: CA21037X1006). 2,5 % der Konzerne kommen aus Deutschland.

    Digital Infrastructure and Connectivity (ISIN: IE00BL643144): Auch mit diesem ETF kann man auf die Digitalisierung setzen. Wichtige Unternehmen sind Intel (ISIN: US4581401001), MediaTek (ISIN: TW0002454006), Advanced Micro Devices (ISIN: US0079031078) und Broadcam (ISIN: US11135F1012).

    Es gibt immer mehr Unternehmen, welche die aktuellen Aufgaben mit einer Aufrüstung in der Digitalisierung angehen. Das macht Sinn, denn diese kennt Antworten für die brennendsten Fragen der modernen Wirtschaft.

    Quellen:
    www.tcs.com/content/dam/tcs-germany/pdf/TrendstudieDigitalisierung/2021_TCS-Studie_Nachhaltigkeit_digital.pdf

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der Cogia AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Cogia AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Cogia AG abgerufen werden: www.cogia.ag

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Cogia AG vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Cogia AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: Nachhaltig und modern geht nur digital – deutsche Unternehmen wie Cogia, TeamViewer und Varta als Vorreiter

    auf Imagewerbung publiziert am 8. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 90742