• Oldtimer Fans und Cabrio Fahrer wissen: Sobald das erste Salz auf die Straßen kommt, wird das geliebte Fahrzeug sicher in der Garage verstaut. Nun ist Zeit für allfällige Reparaturen.

    BildIm Winter wird gehegt und gepflegt, so lautet die Devise der meisten Oldtimer Fans. Und auch wenn das geliebte Fahrzeug kein Oldtimer ist, Cabrios gehören zu den liebevoll eingewinterten Autosorten und kommen selten mit Schnee, Eis und Salz auf den Straßen in Berührung.

    Das hat seinen Grund. Auch wenn man generell mit einem dicht schließenden Verdeck gut durch den Winter käme, so hat dies einige Tücken. Zum einen darf man die Kunststoffscheiben nicht mit dem Eiskratzer bearbeiten und auch von chemischen Eisentfernungsmitteln wird abgeraten. Die Gefahr, damit die empfindliche Dachhaut zu erwischen, ist einfach zu groß. Zwei Punkte also, die das Fahren im Winter beschwerlich gestalten. Hinzu kommt, dass ein steif gefrorenes Verdeck auch zu bleiben muss, wenn die Wintersonne warm und fein vom Himmel scheint.

    Außerdem beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung von Cabrioverdecken neuerer Bauart etwa zehn Jahre – wenn das Fahrzeug aber vor extremen Witterungsbedingungen geschützt wird, können, es durchaus ein paar Jahre mehr werden. Ein trockener, gut durchlüfteter Abstellplatz im Winter kann da wahre Wunder wirken.

    Außerdem bietet der Winter bei einem ruhig gestellten Fahrzeug jede Menge Zeit für allfällige Reparaturen. Das Tauschen von Gummidichtungen und anderen Verschleißteilen kann in Ruhe durchgeführt werden, bei Fahrzeugen älterer Baujahre bieten sich im Winter auch größere Wartungsarbeiten wie das Reinigen des Tanks oder das Spülen des Kühlsystems an.

    Sollte das Verdeck tatsächlich einmal erneuert werden müssen, so empfiehlt sich ein Experte auf diesem Gebiet. Das Unternehmen Planen Meisel aus Oberösterreich wartet mit jahrzehntelanger Erfahrung auf und bietet neben dem Anfertigen neuer Verdecke auch Reparaturarbeiten an. Mehr zum Angebot des Unternehmens finden Interessierte unter planen-meisel.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hermann Meisel GmbH
    Herr Hermann Meisel
    Wiesenstraße 28
    4812 Pinsdorf
    Österreich

    fon ..: +43 (0) 7612 / 62 0 61
    fax ..: +43 (0) 7612 / 62 0 61 20
    web ..: http://www.planen-meisel.at/
    email : office@planen-meisel.at

    Wir sind eine Spezialwerkstätte für Autopolsterungen und Cabriodächer. Unsere Autosattler verstehen sich weiters auch auf sämtliche Repara­­turen in diesem Bereich. Zur Auto­­sattlerei gehören auch Produkte wie Bootsverdecke und Abdeckhauben aller Art. Fahrzeugsattler bzw. Auto­sattler ist ein 3-jähriger Lehrberuf, der bei uns ausgebildet wird.

    Pressekontakt:

    Hermann Meisel GmbH
    Herr Hermann Meisel
    Wiesenstraße 28
    4812 Pinsdorf

    fon ..: +43 (0) 7612 / 62 0 61
    web ..: http://www.planen-meisel.at/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Das Auto im Winter: Zeit für Restaurationen

    auf Imagewerbung publiziert am 6. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen • ID-Nr. 74628