• Vancouver, Kanada – 2. Mai 2023 – / IRW-Press / – Aztec Minerals Corp. (AZT: TSX-V, OTCQB: AZZTF) und Dragoon Resources LLC (JV-Partner im Projekt Tombstone) geben den Erwerb eines patentierten Claims (private Konzessionsansprüche) mit einer Fläche von 7,82 Hektar (19,33 Acres) bekannt, mit dem sich das Gesamtpaket der Konzessionsflächen im Joint-Venture-Projekt Tombstone (75 % Aztec) auf 452,02 Hektar (1.116,94 Acres) vergrößert.

    Aztec und Dragoon haben den patentierten Westside-Claim von einem Drittunternehmen für eine Barsumme in Höhe von 65.000 USD erworben. Der Claim grenzt im Nordwesten unmittelbar an das Kerngebiet der patentierten Claims im Konzessionsgebiet Tombstone und vergrößert damit die Chancen des Unternehmens, neue Zielzonen im historischen Silberbergbaugebiet Tombstone im Südosten des US-Bundesstaates Arizona zu explorieren. Für den patentierten Claim, der nicht mit Lizenzgebühren oder Explorationsverpflichtungen belastet ist, wurde der volle Kaufpreis bezahlt.

    Simon Dyakowski, der CEO von Aztec Mineral, erklärt: Mit dem Erwerb eines fünften patentierten Claims seit der Wiederaufnahme der Explorationsaktivitäten auf dem Projektgelände im Jahr 2020 hat Aztec gemeinsam mit seinen Partnern die Konsolidierung des historischen Bergbaureviers Tombstone neuerlich vorangetrieben. Wir sind schon sehr gespannt auf die Exploration der Zielzonen in Richtung bzw. einschließlich der historischen Mine Westside, die in der Region dafür bekannt ist, dass sie einige der besten Silber- und Goldmineralisierungen aus der Bergbauära des späten 19. Jahrhunderts beherbergt. Die Möglichkeit des Erwerbs weiterer privater Konzessionsflächen im bergbaufreundlichem Bundesstaat Arizona unterstreicht die Attraktivität unseres sich kontinuierlich vergrößernden Grundbesitzes im Projekt Tombstone.

    Der patentierte Claim Westside umfasst mehrere historische Bergwerksstollen und Prospektionsgebiete. Der Hauptschacht wurde durch eine Abfolge von unterirdischen Grubenbauen mit einer vertikalen Tiefenausdehnung von über 240 Metern erschlossen. Auf den Westside-Claim entfällt der Großteil des in nordöstlicher Richtung streichenden Mineralisierungssystems Westside, das von Gesteinsspalten und Erzgängen geprägt ist. Der Claim erstreckt sich in Streichrichtung auf einer Länge von 450 Metern über den Gesteinsspalt Westside, der eine oxidierte, mesothermale Mineralisierung aus Quarz und Eisernem Hut mit Silber- und Goldeinschlüssen enthält. Der Westside-Claim weist außerdem eine oxidierte Silber-Blei-Gold-Kupfer-Mineralisierung im Stil einer Karbonatverdrängungslagerstätte (CRD) auf. Diese ist in die sogenannte Westside-Rolle (eine Antiklinale) eingebettet, welche sich als insgesamt 650 Meter langer Entwicklungszug in südöstlicher Richtung bis hinein in das Projekt Tombstone fortsetzt. Die Westside-Rolle (B.S. Butler et al., 1933) beherbergt Berichten zufolge mehrere Horizonte einer oxidierten bis gemischt-supergenen Mineralisierung, deren Grundgebirge aus den klastischen Sedimenten der aus dem Mesozoikum stammenden Bisbee Group, den Kalksteinformationen aus dem Paläozoikum sowie den mit Quarz und Feldspat mineralisierten Porphyrgängen aus dem Tertiär besteht.

    Der Westside-Claim wurde im Oktober 1881 von der Girard Gold and Silver Mining Company (gegründet im Jahr 1879) abgesteckt und 1901 patentiert. Dieser Claim, in dem ab den 1880er Jahren bis hinein ins frühe 20. Jahrhundert Abbauaktivitäten stattfanden, war für seine hochgradige Gold- und Silbermineralisierung bekannt. Die historischen Fördermengen während der Periode 1888 – 1894 beliefen sich laut Berichten von Ingenieur W. F. Staunton auf 5.157 Tonnen mit 67,42 Unzen Silber pro Tonne, 1,273 Unzen Gold pro Tonne sowie 9,79 % Blei.

    Den aktuellen Lageplan der Konzessionsflächen im Projekt Tombstone finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70336/AZT-NR-2023_9-WestsideAcquisition-May22023_DE_PRcom.001.png

    Link: Aktueller Lageplan der Konzessionsflächen im Projekt Tombstone

    Eckdaten des Projekts Tombstone

    – Konzessionsgebiet in günstiger Lage mit patentierten (33) und nicht patentierten (42) Schürfrechten (452,02 Hektar bzw. 1.116,94 Acres), das einen Großteil der historischen Silberabbauregion Tombstone umfasst, großartiger Infrastruktur, einer lokalen Stadt, Straßenzugang, umfassenden Dienstleistungen, Wasser und Strom

    – Die historische Silberregion produzierte zwischen 1878 und 1939 32 Millionen oz Silber in hochgradigen, oxidierten Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer-Erzgang- und CRD-Lagerstätten sowie in den späten 1980er Jahren einen kleinen Tagebaubetrieb mit Haufenlaugung.

    – Die Bohrungen von Aztec in den Jahren 2020/21 haben verdeutlicht, dass das Ziel der Grube Contention eine bedeutsame Au-Ag-Mineralisierung aufweist, die in alle Richtungen offen ist.

    – Mehrere andere vielversprechende Ziele in Gestein aus der Kreide und dem Paläozoikum, die mit größeren, in Richtung NW und NNO verlaufenden Strukturen in Zusammenhang stehen, die porphyrische Intrusionen beherbergen und eine mögliche Krater-Ringstruktur durchschneiden

    – Ein äußerst wichtiges Ziel ist eine potenzielle Carbonatverdrängungslagerstätte mit großer Tonnage in Kalksteinen aus dem Paläozoikum, ähnlich der Entdeckung Taylor (über 100 Millionen t mit 10 % Zinkäquivalent), die sich 60 km südwestlich von Tombstone befindet (die Mineralisierung in angrenzenden und/oder nahe gelegenen Konzessionsgebieten weist nicht zwangsläufig auf die Mineralisierung im Konzessionsgebiet des Unternehmens hin), deren Vorkommen angesichts historischer Tiefenbohrabschnitte für CRD-Mineralisierungen vermutet wird, die mehrere Abschnitte mit einem Gehalt von bis zu 32 g/t Silber, 0,61 % Kupfer, 6,5 % Blei und 2,6 % Zink auf einer Kernlänge von 7,2 m ergaben.

    – Markante Magnetik- und AMT-Anomalien bestätigen mehrere Zielgebiete. Die Grube Contention beherbergt Erzgänge entlang der stärksten Struktur der Region und weist hervorragendes Potenzial für CRD-Lagerstätten mit ähnlicher Geologie wie die Lagerstätte Taylor auf.

    – Hochgradige oberflächennahe Gesteinsproben von Aztec aus der Grube Contention mit einem Gehalt von bis zu 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold. Die epithermale Stockwerk-Mineralisierung ist entlang des Streichens offen. Bei den 94 Proben, die innerhalb der Grube entnommen wurden, variiert der Silbergehalt zwischen weniger als 0,1 und 3.178 g/t (durchschnittlich 114,5 g/t) und der Goldgehalt zwischen weniger als 0,005 und 23,5 g/t (durchschnittlich 1,60 g/t).

    – Historischer oberflächennaher Abbau in der Grube Contention für eine haufenlaugungsfähige Au-Ag-Mineralisierung. Historische Bohrungen von USMX im Umfeld der Grube ergaben mehrere Abschnitte, einschließlich 1,61 g/t Au und 91,2 g/t Ag auf 44,2 m (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 18. September 2018 Aztec Minerals Acquires Late 1980s-Early 1990s Drilling and Trenching Data for the Tombstone Project, Arizona für weitere Informationen zu den Bohrungen von USMX).

    Allen David Heyl, B.Sc., CPG, VP Exploration, ist der qualifizierte Sachverständige der das Explorationsprogramm bei Tombstone beaufsichtigt. Herr Heyl hat die technischen Angaben in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Simon Dyakowski
    Simon Dyakowski, Chief Executive Officer
    Aztec Minerals Corp.

    Über Aztec Minerals – Aztec ist ein Mineralexplorationsunternehmen mit Hauptaugenmerk auf zwei vielversprechenden Entdeckungen in Nordamerika. Das Projekt Cervantes ist eine aufstrebende Porphyr-Gold-Kupfer-Entdeckung in Sonora, Mexiko. Das Projekt Tombstone ist eine aufstrebende Gold-Silber-Entdeckung mit hochgradigem Silber-Blei-Zink-Potenzial des CRD-Typs im Süden von Arizona. Aztecs Aktien werden an der TSX-Venture Exchange (Symbol AZT) und an der OTCQB (Symbol AZZTF) gehandelt.

    Kontaktdaten – Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Simon Dyakowski, President & CEO, Director
    Tel: (604) 619-7469
    Fax: (604) 685-9744
    E-Mail: simon@aztecminerals.com
    Internet: www.aztecminerals.com

    PO Box 10328
    Suite 1130 – 609 Granville Street
    Vancouver, BC V7Y 1G5
    T: 604-685-9770
    www.aztecminerals.com

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse können sich erheblich von den Ergebnissen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Gewisse Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Die tatsächlichen Ereignisse können daher wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Anleger und andere Personen sollten, wenn sie sich bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen stützen, die zuvor erwähnten Faktoren und andere Unsicherheiten ausreichend berücksichtigen und solchen zukunftsgerichteten Aussagen kein übermäßiges Vertrauen entgegenbringen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@aztecminerals.com

    Pressekontakt:

    Aztec Minerals Corp.
    Philip Yee
    #1130 – 609 Granville Street
    V7Y 1G5 Vancouver, BC

    email : philip@aztecminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aztec erweitert seinen patentierten Grundbesitz im JV-Projekt Tombstone in Arizona durch den Erwerb der hochgradig mit Silber und Gold mineralisierten historischen Mine Westside

    auf Imagewerbung publiziert am 2. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 8 x angesehen • ID-Nr. 97946