• Toronto, ON, 18. Oktober 2021 – dynaCERT Inc. (TSX: DYA) (OTCQX: DYFSF) (FRA: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Geschäftsleitung von Verra, das das weltweit größte Treibhausgas-Programm verwaltet, den Verified Carbon Standard, gegenüber dynaCERT bekannt gegeben hat, dass seine Methodik in Bezug auf die Carbon Credit Certification eine neue wichtige Phase erreicht hat.

    Als Teil des normalen erforderlichen Zertifizierungsprozesses hat Verra die Kohlenstoffkreditmethodik von dynaCERT in die Global Public Comment-Phase überführt, um den Verified Carbon Standard von Verra zu erfüllen. Die Methodik zur Effizienzsteigerung von Flottenfahrzeugen und Verbrennungsmotoren kann hier eingesehen und heruntergeladen werden: verra.org/methodology/methodology-for-improved-efficiency-of-fleet-vehicles-and-combustion-engines/

    Verra gibt Folgendes an: Diese Methodik gilt für Projektaktivitäten, die die Effizienz von Fahrzeugflotten und mobilen Maschinen verbessern (z. B. LKW-Flotten, Busse, Autos, Taxis oder motorisierte Dreiräder, Bagger, Krane), was zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch und Treibhausgasemissionen führt. Diese Methode ist global anwendbar. Die Methodik basiert auf der CDM-Methodik AMS-III.BC. Emissionsreduktionen durch verbesserte Effizienz der Fahrzeugflotten und genehmigte VCS-Methodenrevision VMR0004, die mobile Maschinen einschloss.

    Nach der Fertigstellung durch Verra wird die Methodik den Weg ebnen, damit die patentierte HydraGEN-Technologie und HydraLytica-Telematik von dynaCERT weltweit für die Zertifizierung von Carbon Credits eingesetzt werden können.

    Führende Unternehmen der Wasserstoffwirtschaft arbeiten mit Verra zusammen

    Das Management von dynaCERT setzt sich voll und ganz dafür ein, die kanadische Führungsrolle in der neuen Wasserstoffwirtschaft zu behalten und gleichzeitig mit anderen führenden Unternehmen der sauberen Industrie, wie Verra, maßgeblich zusammenzuarbeiten, um die Vorteile der derzeit auf dem globalen Markt verfügbaren Produktlinie für saubere Technologien des Unternehmens weiter zu ergänzen und zu erweitern.

    Mechanismus für eine saubere Entwicklung der Vereinten Nationen

    Der zuvor angekündigte Konzeptbericht, der von Verra akzeptiert wurde, ist einzigartig, da weltweit keine ähnliche Methode für mobile Transportfahrzeuge verwendet wird. Siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. Januar 2021. Nach Diskussion und gründlicher Recherche, akzeptierte Verra den Entwurf zur Erstellung der neuen Transportation Verified Carbon Standard (VCS)-Methodik von dynaCERT im Rahmen des VCS-Programms von Verra unter Verwendung der vorgeschlagenen Revisionen von dynaCERT und des Mechanismus für eine saubere Entwicklung der Vereinten Nationen, die vom Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, hinsichtlich der Emissionsverringerungen durch verbesserte Effizienz der Fahrzeugflotten, d. h. AMS-III.B.C

    Monika Wojcik von Environmental Partners of the UK, Beraterin von dynaCERT in Bezug auf Carbon Credits, erklärte: Die Genehmigung der neuen Methode könnte eine wichtige Rolle für den freiwilligen Kohlenstoffmarkt spielen, der von $300 Millionen auf über $550 Milliarden ansteigen könnte, um die Nachfrage nach Kohlenstoffneutralität in naher Zukunft zu decken. In der nicht vertretenen Transportbranche auf dem Kohlenstoffmarkt ist die Einführung der HydraGEN Units von dynaCERTein Meilenstein in der CO2-Reduzierung, da die Kunden von dynaCERT demnächst die CO2-Monetarisierung unterstützen werden.

    Jim Payne, CEO von dynaCERT, sagte: Freiwillige Carbon Credits sind in den letzten 5 Jahren exponentiell gewachsen. Der freiwillige Markt für Kohlenstoffkredite wächst weiterhin rasant und wird sich voraussichtlich zu einer sehr bedeutenden globalen Investitionsmöglichkeit entwickeln, ebenso wie Kryptowährung und FinTech die Welt moderner Investitionen und des Devisenmarktes rasant verändert haben. Verra ist eine solche Organisation, die den Grundstein für freiwillige Carbon Credits im Markt für Carbon Credit Certification bildet, und ist mit Abstand eine der größten dieser Organisationen mit einer Liste von über 1.700 Carbon Credit-Projekten weltweit. DynaCERT dankt Verra für seine anhaltende Unterstützung.

    Über Verra

    Verra ist ein weltweit führendes Unternehmen, das durch die Entwicklung und Verwaltung von Standards, die dem Privatsektor, Staaten und der Zivilgesellschaft helfen, ehrgeizige Ziele für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz zu erreichen, dabei hilft, die ökologischen und sozialen Herausforderungen der Welt zu bewältigen. Die globalen Standards und Rahmenbedingungen von Verra dienen als Angelpunkte für die Kanalisierung der Finanzen in Richtung von Aktivitäten mit hoher Wirkung, die einige der drängendsten Umweltprobleme unserer Zeit angehen. Website: www.verra.org

    Das VCS-Programm von Verra

    Das VCS-Programm ist das weltweit am häufigsten verwendete freiwillige THG-Programm. Das VCS-Programm bietet einen Weg für CO2-Projekte, um eine Zertifizierung durch einen externen Audit-Prozess zu erreichen. Eine erfolgreiche Zertifizierung kann zur Generierung einer VCU (Verified Carbon Unit) führen. Seit seiner Einführung im Jahr 2006 hat sich das VCS-Programm zum weltweit größten freiwilligen THG-Programm entwickelt. Die im Rahmen des VCS-Programms zertifizierten Projekte umfassen Dutzende von Technologien und Maßnahmen, die zu einer Reduzierung und Entfernung von Treibhausgasemissionen führen, einschließlich der Erhaltung und Wiederherstellung von Wäldern und Feuchtgebieten, der Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen, der Verbesserung der Verkehrseffizienz und vielen anderen. Mehr als 1.600 zertifizierte Projekte des VCS-Programms haben zusammen mehr als 550 Millionen Tonnen Kohlenstoff- und andere Treibhausgasemissionen aus der Atmosphäre reduziert oder entfernt, was 120 Millionen Pkw entspricht, die ein Jahr lang von der Straße genommen wurden.

    Methodik der Vereinten Nationen

    Weitere Informationen über die Methodik der Vereinten Nationen zur Reduzierung der Emissionen von Fahrzeugen im Rahmen des AMS-III.B.C unter:
    cdm.unfccc.int/methodologies/DB/13LQNV5A5EKORXUG3607N7ROBX6J6K

    Über dynaCERT Inc.

    dynaCERT Inc. produziert und vertreibt eine Technologie zur Reduktion von CO2-Emissionen, die in Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommt. Im Rahmen der international immer wichtiger werdenden Wasserstoffwirtschaft erzeugen wir mit unserer patentierten Technologie anhand eines einzigartigen Elektrolysesystems nach Bedarf Wasserstoff und Sauerstoff. Diese Gase werden über die Luftzufuhr eingebracht und optimieren die Verbrennung bzw. tragen zu einem geringeren CO2-Ausstoss und einem höheren Brennstoffwirkungsgrad bei. Unsere Technologie ist mit vielen Arten und Größen von Dieselmotoren kompatibel, wie sie in PKWs, Kühl-LKWs, bei Bauarbeiten im Gelände, in der Stromerzeugung, in Bergbau- und Forstmaschinen, Schiffen und Eisenbahnloks zum Einsatz kommen. Website: www.dynaCERT.com.

    Für das Board:
    Murray James Payne, CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Jim Payne, CEO & President
    dynaCERT Inc.
    #101 – 501 Alliance Avenue
    Toronto, Ontario M6N 2J1
    +1 (416) 766-9691 x 2
    jpayne@dynaCERT.com

    Investor Relations
    dynaCERT Inc.
    Nancy Massicotte
    +1 (416) 766-9691 x 1
    nmassicotte@dynaCERT.com

    HINWEIS FÜR DEN LESER

    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

    Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Manche Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Ungewissheit, ob unsere Strategien und Geschäftspläne die erwarteten Vorteile bringen werden; die Verfügbarkeit und die Investitionskosten; die Fähigkeit, neue Produkte und Technologien zu identifizieren und zu entwickeln und damit kommerziellen Erfolg zu haben; die Höhe der erforderlichen Ausgaben, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen aufrechtzuerhalten und zu steigern; Änderungen der Technologie sowie von Gesetzen und Vorschriften; die Ungewissheit der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft, einschließlich der Wasserstoffwirtschaft, die sich in einem nicht erwarteten Tempo entwickelt; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen und Vertriebsvereinbarungen zu erzielen und aufrechtzuerhalten; sowie die anderen Risikofaktoren, die in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com beschrieben werden. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird dringend angeraten, sich nicht vorbehaltslos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

    Die Toronto Stock Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Toronto Stock Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    dynaCERT Inc.
    101 – 501 Alliance Ave.
    M6N 2J1 Toronto, ON
    Kanada

    Pressekontakt:

    dynaCERT Inc.
    101 – 501 Alliance Ave.
    M6N 2J1 Toronto, ON


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Verra veröffentlicht Carbon Credit Methodology von dynaCERT

    auf Imagewerbung publiziert am 18. Oktober 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 84649