• Die Streuung des Kapitals über verschiedene Regionen, Branchen und Managementstile hinweg ist eine Maßnahme zur Risikominderung und ein Weg für stabile und potenziell höhere Renditen.

    BildDas Konzept der Diversifikation ist in der Anlagewelt weit verbreitet und wird oft als eine der grundlegendsten und effektivsten Strategien zum Risikomanagement angepriesen. Doch was genau bedeutet Diversifikation, und warum ist sie so wichtig für Investoren, die ihr Vermögen am Aktienmarkt anlegen möchten? Im Kern geht es darum, das Risiko zu verteilen, indem Investitionen über eine Vielzahl von Vermögenswerten, Regionen und Sektoren gestreut werden, anstatt alle Eier in einen Korb zu legen.

    „Diese Strategie hilft, das spezifische Risiko einzelner Anlagen zu minimieren und die Auswirkungen von Marktvolatilität und wirtschaftlichen Abschwüngen abzufedern. In den folgenden Abschnitten werden wir uns näher mit den Vorteilen der Diversifikation auseinandersetzen, erläutern, wie ein breit gefächertes Portfolio aufgebaut werden kann, und die Bedeutung der Auswahl kompetenter Manager bei der Fondsauswahl hervorheben. Durch einen tiefen Einblick in die Prinzipien der Diversifikation wird deutlich, wie essentiell sie für den Aufbau eines resilienten und erfolgsorientierten Anlageportfolios ist“, betont Thorsten Mohr, Geschäftsführer der Hamburger Investmentboutique ARGENTUM Asset Management (www.argentum-gruppe.de). Das Unternehmen bietet die Dachfonds „ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio“ (WKN: A1C699 / ISIN: DE000A1C6992), „ARGENTUM Performance Navigator“ (WKN: A0MY0T / ISIN: DE000A0MY0T1) und „ARGENTUM Dynamic Future“ (WKN: A2P1XJ / ISIN: DE000A2P1XJ6) an. Die Strategien bündeln sorgfältig ausgewählte, erfolgreiche internationale Investmentfonds in verschiedenen Risikoklassen.

    Das bedeutet: Diversifikation ist eine Risikomanagementstrategie, die darauf abzielt, das Risiko in einem Investmentportfolio zu reduzieren. Durch die Aufteilung des investierten Kapitals auf verschiedene Vermögenswerte, Regionen, Branchen und Investmentstile kann die Volatilität des Portfolios verringert werden, ohne dass dies notwendigerweise zu Lasten der erwarteten Rendite geht. Thorsten Mohr gibt dazu einige Beispiele: „Da ist zum einen die Risikominderung. Einzelne Aktienmärkte, Branchen oder Unternehmen können aufgrund spezifischer Risiken erheblichen Schwankungen unterliegen. Durch die Streuung des Investments können die negativen Auswirkungen, die ein einzelnes schlecht performendes Investment auf das Gesamtportfolio haben könnte, abgemildert werden. Ebenso dient die Diversifikation zur Performance-Stabilisierung. Verschiedene Märkte und Branchen reagieren unterschiedlich auf wirtschaftliche Veränderungen. Durch Diversifikation kann man von den Bereichen profitieren, die gerade gut performen, während andere vielleicht schwächeln. Dies führt zu einer stabileren Gesamtperformance des Portfolios.“

    Thorsten Mohr weist vor allem auf die Branchendiversifikation und geografische Diversifikation hin. Einzelne Aktienmärkte, Branchen oder Unternehmen können aufgrund spezifischer Risiken erheblichen Schwankungen unterliegen. Durch die Streuung des Investments können die negativen Auswirkungen, die ein einzelnes schlecht performendes Investment auf das Gesamtportfolio haben könnte, abgemildert werden. Neben Aktien können auch andere Anlageklassen wie Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe in Betracht gezogen werden, um das Risiko weiter zu streuen. Verschiedene Märkte und Branchen reagieren unterschiedlich auf wirtschaftliche Veränderungen. Durch Diversifikation kann man von den Bereichen profitieren, die gerade gut performen, während andere vielleicht schwächeln. Dies führt zu einer stabileren Gesamtperformance des Portfolios. Und nicht zuletzt können neben Aktien auch andere Anlageklassen wie Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe in Betracht gezogen werden, um das Risiko weiter zu streuen.

    Besonders Dachfonds seien dazu geeignet, betont Thorsten Mohr, der diese Prinzipien selbst in den Argentum-Strategien umsetzt. Diese bündelten bekanntlich das Know-how verschiedener Fondsmanager und somit mehrere Anlagestrategien in einem Portfolio. Dafür kämen bei den Argentum-Dachfonds ausschließlich aktive Fonds zum Einsatz: „Ein talentierter Fondsmanager kann durch sorgfältige Aktienauswahl und Timing bessere Renditen erzielen als der Markt oder ein passiver Indexfonds. Aktive Fondsmanager haben die Flexibilität, auf Markttrends oder wirtschaftliche Ereignisse zu reagieren. Sie können beispielsweise das Portfolio schnell umstrukturieren, um Risiken zu minimieren oder Chancen zu nutzen, die sich aus Marktbedingungen ergeben. Das schafft einen professionellen Zugang zu globalen Chancen.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Argentum Asset Management
    Herr Thorsten Mohr
    Barmbeker Straße 10
    22303 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040 2788340
    web ..: http://www.argentum-am.de
    email : info@argentum-am.de

    Über ARGENTUM Asset Management und ARGENTUM Vermögensberatung

    Die ARGENTUM Vermögensberatung GmbH & Co. KG und die ARGENTUM Asset Management GmbH sind verbundene Finanzdienstleistungsunternehmen aus Hamburg, die von Thorsten Mohr geführt werden. Die ARGENTUM Vermögensberatung bietet für private und unternehmerische Mandanten eine etablierte Dachfonds-Vermögensverwaltung an. Das folgt dem Verständnis, dass Investmentfonds eine ideale Möglichkeit bieten, Kapital durch eine konsequente Umsetzung der Vermögensverwaltung langfristig gewinnbringend anzulegen. Entscheidend für den Erfolg sind laut Thorsten Mohr neben der richtigen Auswahl auch die optimale Struktur des Depots und die regelmäßige Anpassung an die persönlichen Anforderungen der Mandanten bei einer transparenten und günstigen Kostenstruktur. Fokus der ARGENTUM Asset Management ist die Beratung eigener Investmentfonds und die Betreuung institutionellen Vermögens. Im Fokus stehen hier die drei Fonds ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio (WKN: A1C699 / ISIN: DE000A1C6992), ARGENTUM Performance Navigator (WKN: A0MY0T / ISIN: DE000A0MY0T1) und ARGENTUM Dynamic Future (WKN: A2P1XJ / ISIN: DE000A2P1XJ6). Der ARGENTUM Performance Navigator ist darauf konzentriert, durch eine breite Streuung des Vermögens in verschiedene Anlageklassen die Chancen der Kapitalmärkte optimal zu nutzen und Risiken aktiv zu managen. Der Fokus liegt auf internationalen Aktienfonds. Ziel des eher defensiven ARGENTUM Stabilitäts-Portfolios wiederum ist die Erwirtschaftung einer marktgerechten Rendite mit entsprechender laufender Wiederanlage der Erträge. Um dies zu erreichen, investiert der Dachfonds vorrangig in Rentenfonds und kann bis zu 100 Prozent des Vermögens in Liquidität halten. Der ARGENTUM Dynamic Future ist ein 2021 aufgelegter Dachfonds, der gezielt in die chancenreichsten Zukunftsbranchen investiert. Es werden permanent die Fonds im Markt identifiziert, die die wesentlichen Zukunftsthemen am besten und erfolgreichsten umsetzen können. Die Fonds ARGENTUM Performance Navigator und ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio wurden bereits mehrfach von verschiedenen Medien ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.argentum-hamburg.de und www.argentum-am.de

    Pressekontakt:

    Argentum Asset Management
    Herr Thorsten Mohr
    Barmbeker Straße 10
    22303 Hamburg

    fon ..: 040 2788340
    web ..: http://www.argentum-am.de
    email : info@argentum-am.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Strategische Diversifikation: Der Schlüssel zu einem widerstandsfähigen Aktienportfolio

    auf Imagewerbung publiziert am 18. März 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 192 x angesehen • ID-Nr. 104467