• Die Ergebnisse zeigen eine signifikante Steigerung der Wirksamkeit der therapeutischen Wirkstoffe von NurExone im Hinblick auf die Hemmung der PTEN-Expression

    Calgary, Alberta, Kanada, den 4. Oktober 2022 – NurExone Biologic Inc. (TSXV: NRX) (FWB: J90) (das Unternehmen oder NurExone), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das eine biologisch gesteuerte Exosomen-Therapie (Exo-Therapie) für Patienten mit traumatischen Wirbelsäulenverletzungen entwickelt, hat heute die Ergebnisse einer Studie unter kontrollierten Bedingungen im unternehmenseigenen Labor bekannt gegeben.

    Dabei konnte die Wirksamkeit der vom Unternehmen entwickelten kleinen interferierenden RNA (siRNA) bei der Hemmung der Expression der Phosphatase PTEN (phosphatase and tensin homolog) nachgewiesen werden. Die Hemmung der PTEN fördert die Regeneration der Axone sowie die neuronale Reparatur1, bei denen es sich um wesentliche Heilungskomponenten nach einer traumatischen Rückenmarksverletzung handelt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67687/NurExone_100422_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: qPCR-Analyse der PTEN in HEK293-Zellen 72 Stunden nach einer Transfektion mit siRNA-Molekülen (10 nM).
    – Die POC-siRNA (n=5) ist eine kommerziell erworbene Sequenz, die eine Ladeeinheit enthält, welche in POC-Experimenten der Exo-Therapie verwendet wurde (Guo et al., 2019).
    – NUR001, NUR002 und NUR003 sind proprietäre siRNA-Sequenzen von NurExone mit unterschiedlichen chemischen Modifikationen und Komponenten. Sie führen zu einer signifikanten Reduktion der PTEN-Genexpression auf RNA-Ebene (n=4).
    – NTC- No template control. Negative Kontrolle
    **** Signifikanz wurde anhand der einfaktoriellen Varianzanalyse (ANOVA) (p <0,0001) bestimmt
    *** Signifikanz wurde anhand der einfaktoriellen Varianzanalyse (ANOVA) (p <0,001) bestimmt In den unternehmenseigenen Laboren wurden im Rahmen von zwei getrennten Experimenten mehrere siRNA-Proben verschiedenen Ursprungs mit unterschiedlichen chemischen Zusammensetzungen (Abb. 1) untersucht, um die Wirkung der siRNA auf die Hemmung der PTEN in einer Zellkultur (HEK293) zu beurteilen. Die Ergebnisse der Studie deuteten darauf hin, dass die Transfektion der Zellen mit den unternehmenseigenen siRNA-Sequenzen eine statistisch signifikante PTEN-Hemmung auf RNA- (Abb. 1) und Proteinebene im Vergleich zu einer kommerziellen siRNA-Sequenz (die in den wissenschaftlichen präklinischen Proof-of-Concept-(POC)-Studien an Tieren verwendet wurde) bewirkte. Es konnte gezeigt werden, dass mit unseren proprietären siRNA-Sequenzen eine Abnahme der relativen Expression der PTEN auf ein Niveau von nur 20-29 Prozent gegenüber der unbehandelten Negativkontrolle (nur Zellen) bzw. im Vergleich zu 66 Prozent bei einer kommerziellen Sequenz erreicht wurde, erklärt Dr. Lyora Aharonov, Director of Research and Development bei NurExone. Dies deutet darauf hin, dass unsere proprietäre siRNA eine absolute Abnahme der PTEN-Expression um 80 Prozent bewirkte und darüber hinaus in Bezug auf die PTEN-Hemmung doppelt so wirksam war wie die kommerzielle Sequenz, die in der bahnbrechenden präklinischen Studie zur Exo-Therapie mit Wiederherstellung der motorischen Funktion bei Ratten zum Einsatz kam. Die unternehmenseigenen siRNA-Sequenzen (NUR001, NUR002 und NUR003) wurden von den Biologen und Chemikern des NurExone-Expertenteams als therapeutische Fracht entwickelt, die von den Exosomen zum entzündeten Gewebe transportiert wird, um ein heilendes Umfeld zu schaffen. Die Zusammensetzungen und chemischen Modifikationen dieser speziellen Sequenzen zählen zu den mehr als 20 siRNA-Sequenzen, welche die PTEN hemmen und in einer provisorischen Patentanmeldung beschrieben werden, die im Mai 2022 als Teil des erweiterten IP-Portfolios des Unternehmens eingereicht wurde. Bei Patienten mit traumatischen Wirbelsäulenverletzungen werden im Rahmen der Exo-Therapie von NurExone eigens entwickelte Exosomen als biologisch gesteuerte Nanoträger verwendet, die spezielle therapeutische siRNA-Wirkstoffe zu den entsprechenden Zielorten bringen. Die bereitgestellten Moleküle sorgen für Rahmenbedingungen, die einen Heilungsprozess am Zielort einleiten. Lior Shaltiel, CEO von NurExone, fügt hinzu: Ich gratuliere unserem talentierten Forschungs- und Entwicklungsteam zur erfolgreichen Entwicklung wirksamer siRNA-Sequenzen, die als Teil unserer Exo-Therapie-Behandlung für einen Markt von jährlich Tausenden von Patienten mit traumatischen Rückenmarksverletzungen entwickelt wurden2. Die Entwicklung wirksamer therapeutischer Wirkstoffe ist für uns ein zentraler technologischer Baustein. Ich bin mit den hier erzielten Fortschritten sehr zufrieden. 1. Yosuke Ohtake, Umar Hayat, and Shuxin Li, M.D., Ph.D., PTEN Inhibition and Axon Regeneration and Neural Repair, Neural Regen Res. 2015 Sep; 10(9): 1363-1368, NIH Library of Medicine
    2. World Health Organization, Spinal Injury Fact Sheet, Incidence of spinal cord injuries

    Über NurExone Biologic Inc.

    NurExone Biologic ist ein an der TSXV notiertes Pharma-Unternehmen, das eine Plattform für eine biologisch gesteuerte Exo-Therapie entwickelt, die Patienten mit traumatischen Rückenmarksverletzungen nicht invasiv verabreicht werden soll. Die Exo-Therapie wurde am Technion, Israel Institute of Technology, konzeptionell in Tierversuchen demonstriert. NurExone ist dabei, die Behandlung auf Menschen zu übertragen. Das Unternehmen verfügt über eine exklusive weltweite Lizenz des Technion und der Tel Aviv University zur Entwicklung und Vermarktung der Technologie.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.nurexone.com oder folgen Sie NurExone auf LinkedIn, Twitter, Facebook, oder YouTube.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Dr. Lior Shaltiel
    Chief Executive Officer und Director
    Tel.: +972-52-4803034
    E-Mail: lior@nurexone.com

    Für Investoren:
    Anlegerservice
    IR@nurexone.com
    +1 905-347-5569

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über die Zukunftspläne und das geistige Eigentum des Unternehmens, die vom Unternehmen durchzuführenden wissenschaftlichen und Entwicklungsaktivitäten, zukünftige potenzielle Herstellungs- und Marketingaktivitäten und die Behandlung bestimmter Erkrankungen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie kann, wird, sollte, könnte, erwarten, planen, beabsichtigen, antizipieren, glauben, schätzen, vorhersagen oder potenziell bzw. die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Begriffe verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu kennzeichnen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments zur Verfügung standen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder angedeutet wurden. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit dem frühen Entwicklungsstadium des Unternehmens, dem bisherigen Ausbleiben von Einnahmen, der staatlichen Regulierung, der Marktakzeptanz seiner Produkte, dem schnellen technologischen Wandel, der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal, dem Schutz des geistigen Eigentums des Unternehmens und der Abhängigkeit von den strategischen Partnern des Unternehmens. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser sollten sich nicht vorbehaltlos auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die das Management für vernünftig hält, kann das Unternehmen den Lesern nicht versichern, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um sie an neue Ereignisse oder Umstände anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    NurExone Biologic Inc.
    Dr. Lior Shaltiel
    9 Mezada Street, BSR 3 Tower, 30 Fl.
    5120109 Bnei-Brak
    Israel

    email : info@nurexone.com

    Pressekontakt:

    NurExone Biologic Inc.
    Dr. Lior Shaltiel
    9 Mezada Street, BSR 3 Tower, 30 Fl.
    5120109 Bnei-Brak

    email : info@nurexone.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    NurExone gibt die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie zu seiner proprietären Exosomen-gestützten Technologie bekannt

    auf Imagewerbung publiziert am 4. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • ID-Nr. 93377