• 24. Januar 2024 / IRW-Press / Die Direktoren von NGX Limited (NGX oder das Unternehmen) freuen sich mitteilen zu können, dass dem Unternehmen eine Retention Licence (RL) für das Naturgraphitprojekt Malingunde (Malingunde oder Projekt) in Malawi erteilt wurde.

    Das Projekt Malingunde ist ein hochwertiges, kostengünstiges Flockengraphitprojekt mit außergewöhnlichen wirtschaftlichen und ökologischen Eigenschaften, wie in der Vormachbarkeitsstudie (PFS) zusammengefasst, die von Sovereign Metals Limited (Sovereign) im Jahr 2018 durchgeführt und in NGXs Ersatzprospekt vom 12. April 2023 (Prospekt) (als Teil des NGX-Börsennotierungsverfahrens) aktualisiert wurde.

    Die Vorteile des Projekts sind vor allem darauf zurückzuführen, dass die Lagerstätte Malingunde eine große verwitterte Saprolithkomponente aufweist, was zu einem geringeren erwarteten Energieaufwand für den Abbau und die Aufbereitung führt.

    PFS für das Naturgraphitprojekt Malingunde – wichtige Projektkennzahlen

    Wirtschaftliche Daten
    Entwicklungskapital Mio. USD 50,1
    Indirekt & Unvorhergesehenes Mio. USD 20,3
    Kapital insgesamt Mio. USD 70,4
    Unterhaltskosten Mio. USD 31,6
    Betriebskosten bis zum Minentor USD/t Konzentrat 319
    Transport- & Logistikkosten USD/t Konzentrat 77
    Betriebskosten insgesamt (durchschnittlich, LoM) USD/t Konzentrat 396
    Technische Daten
    Durchschnittlicher jährlicher Durchsatz der Aufbereitungsanlage Tonnen/Jahr 600.000
    Durchschnittliche jährliche Konzentratproduktion Tonnen/Jahr 52.000
    durchschnittlicher LoM-Gehalt des Fördererzes % TGC 9,5 %
    Lebensdauer der Mine Jahre 16
    Finanzdaten
    NPV (Kapitalwert) 10 % (nach Steuer) Mio. USD 119
    IRR (interner Zinsfuß) (nach Steuer) % 31 %
    EBITDA (durchschnittlich, LoM) Mio. USD 40
    Alle Einzelheiten der Vormachbarkeitsstudie finden Sie im NGX-Prospekt vom 12. April 2023. LoM = Lebensdauer der Mine (Life of Mine).

    NGX wird unverzüglich mit der Überprüfung der PFS fortfahren, um zu untersuchen, ob das Projekt durch Fokussierung auf die Lieferung von Graphitkonzentraten an den Rohmaterialmarkt für Lithium-Ionen-Batterieanoden optimiert werden kann. Dies könnte zu Änderungen des Umfangs, des Erschließungszeitplans und der Aufbereitung führen, um Graphitkonzentrate zu liefern, die für diesen Markt besser geeignet sind.

    Die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge und Energiespeicher ist seit der ursprünglichen PFS sehr stark gestiegen, und es wird prognostiziert, dass die Nachfrage nach hochwertigem Naturgraphit-Rohmaterial stark steigen wird, da dieser Sektor weiterhin stark wächst.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73352/NGX_012424_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1 – Grundriss des neuen RL Malingunde.

    Parallel zu den laufenden Arbeiten im Rahmen der PFS und den nachgelagerten Aufbereitungsarbeiten wird NGX ein umfassendes Programm zur Einbindung der Gemeinde und der Stakeholder einleiten und die Sozial- und Umweltgenehmigungsverfahren fortsetzen.

    In Zusammenarbeit mit dem Bergbauministerium hat NGX entschieden, dass eine RL die geeignetste und zeitnahe Form des Besitzes ist, um das Unternehmen in die Lage zu versetzen, das Projekt Malingunde voranzutreiben.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

    Matt Syme
    Executive Director
    Tel: +61 8 9322 6322

    GRAPHITPROJEKT MALINGUNDE

    Die nachstehende Projektbeschreibung ist eine Zusammenfassung des Materials aus dem Prospekt von NGX vom 12. April 2023. Vollständige Details finden Sie im NGX-Prospekt, der auf der Website des Unternehmens und auf der ASX-Plattform für Pressemitteilungen des Unternehmens verfügbar ist.

    Das Projekt befindet sich etwa 20 km südwestlich von Lilongwe, der Hauptstadt von Malawi. Der nächstgelegene Hafen ist Nacala an der Ostküste Mosambiks, der über eine Eisenbahnlinie von Lilongwe aus erreichbar ist. Abbildung 2 zeigt eine Karte des Projektstandorts.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73352/NGX_012424_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2 – Lageplan des Naturgraphitprojekts Malingunde.

    Malingunde ist ein potenzielles hochwertiges zukünftiges Bergbauprojekt, das Naturgraphitprodukte von höchster Qualität produziert. Die PFS zeigt niedrige Betriebs- und Kapitalkosten, die ausgezeichnete Gewinnspannen ermöglichen. Die überzeugenden wirtschaftlichen Schätzungen lassen sich darauf zurückführen, dass die Lagerstätte ausschließlich in weichem Saprolithmaterial beherbergt ist, einen hohen Gesamtgraphitgehalt (TGC) von 9,5 % aufweist und über eine ausgezeichnete Infrastruktur verfügt.

    Malingunde umfasst einen geplanten Tagebaubetrieb und eine Aufbereitungsanlage, in der Erz aus der Mine verarbeitet wird, um durchschnittlich 52.000 Tonnen Graphitkonzentrat mit einem Reinheitsgrad von 97 % TGC pro Jahr zu produzieren. Das Graphitkonzentrat wird in Säcken verpackt und per Lkw zum Kopfbahnhof in Kanengo transportiert, von wo aus es in Schiffscontainer verpackt und per Bahn direkt zum Hafen von Nacala transportiert wird.

    In weichem Saprolith beherbergte Graphitlagerstätten sind sehr begehrt, da sie deutliche Betriebs- und Kapitalkostenvorteile gegenüber Hartgesteinslagerstätten aufweisen. In Madagaskar sind derzeit in Saprolith beherbergte Flockengraphitminen in Betrieb, die jedoch meist klein und niedrighaltig sind (typischerweise 4-6 % TGC).

    Erzreserven

    Die in Saprolith beherbergte Graphitlagerstätte Malingunde ist das Ergebnis einer Millionen Jahre währenden tropischen Verwitterung von primären graphitischen Gneisen. Die meisten Silikatminerale außer Quarz wurden zu Ton umgewandelt, was zu einem weichen, brüchigen Saprolithhorizont mit einer durchschnittlichen vertikalen Mächtigkeit von etwa 25 m ab der Oberfläche führte. Graphit ist in diesem Verwitterungsmilieu ebenfalls nicht reaktiv, wobei die großen Graphitflocken in der tonhaltigen Matrix erhalten bleiben.

    Die Grubenoptimierung, der Minenentwurf und die Minenplanung wurden von der Firma Orelogy Mining Consultants Pty Ltd. durchgeführt und basieren auf einer durchschnittlichen Konzentratproduktion von 52.000 Tonnen pro Jahr über 16 Jahre LOM. Dies entspricht einem durchschnittlichen Durchsatz von 600.000 Tonnen pro Jahr. Die ausgewiesenen Erzreserven, die gemäß JORC 2012 gemeldet wurden, sind unten dargestellt.

    Erzreserven bei der Lagerstätte Malingunde
    Klassifikation Tonnen Graphitgehalt Enthaltenes Graphit
    (Mio. t) (TGC) (%) (Mio. t)
    Nachgewiesen 3,1 9,5 % 0,3
    Wahrscheinlich 6,4 9,5 % 0,6
    Gesamt 9,5 9,5 % 0,9
    Die Erzreserven wurden unter Verwendung eines unteren Cut-off-Gehalts von 6,75 % TGC für Saprolith und zwischen 9,5 % und 11,0 % TGC für Saprock definiert.

    Infrastruktur

    Malingunde liegt etwa 20 km südwestlich von Lilongwe, der Hauptstadt Malawis, und eine Asphaltstraße führt von der Hauptschnellstraße M1 bis in eine Entfernung von 10 km zum Standort, wo sie in eine Allwetter-Schotterstraße übergeht. Das Endprodukt muss daher nur eine kurze Strecke auf der Straße zum bestehenden und nicht voll ausgelasteten intermodalen Gleisanschluss in Kanengo transportiert werden, bevor es auf der Schiene zum Hafen von Nacala gelangt.

    Die Malawi Electrical Supply Corporation (ESCOM, Stromversorgungsgesellschaft) plant den Bau einer 132/11-kV-Umspannstation in der Nähe von Bunda, nur 10 km östlich von Malingunde, die an das nationale Stromnetz angeschlossen werden soll (Abbildung 3). In der PFS 2018 wurde davon ausgegangen, dass das neue Umspannwerk in Bunda bis 2027 in Betrieb genommen wird und ab diesem Zeitpunkt als primäre Stromquelle dient. Obwohl das Umspannwerk Bunda möglicherweise früher in Betrieb geht, wird in dieser Kostenaktualisierung die konservative Annahme beibehalten, dass die Netzstromversorgung ab dem vierten Jahr zur Verfügung steht und die Dieselgeneratoren in den ersten drei Betriebsjahren den gesamten Strom liefern werden. Das wirtschaftliche Modell des Projekts geht daher davon aus, dass bis zum Ende des dritten Jahres Dieselgeneratoren vor Ort betrieben werden und ab diesem Zeitpunkt Netzstrom zur Verfügung steht.

    Wasser ist in der unmittelbaren Umgebung reichlich vorhanden, und das Projekt wird ausreichend Wasser aus dem Projektgebiet beziehen können, vor allem im Rahmen der erforderlichen Grubenentwässerung.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73352/NGX_012424_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3 – Karte der regionalen Infrastruktur.

    Metallurgie

    Das Malingunde-Verfahrensfließdiagramm ermöglicht die Produktion von sehr hochgradigen Flotationskonzentraten mit einem einfachen Fließschema, das keine Primärzerkleinerung oder -mahlung erfordert und bei dem nur bewährte Mineralaufbereitungstechnologien zum Einsatz kommen. Dies bringt erhebliche Vorteile bei den Kapital- und Betriebskosten gegenüber der Aufbereitung von Hartgestein.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73352/NGX_012424_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4 – Front-End-Vorteil von Malingunde.

    Aufbereitung

    Seit 2016 wurden anhand des Materials aus der in Saprolith beherbergten Graphitlagerstätte Malingunde, umfangreiche metallurgische Testarbeitsprogramme durchgeführt.

    Ein optimiertes Fließdiagramm wurde von SGS at Lakefield in Kanada entwickelt und zahlreiche Variabilitätstests wurden an Proben von verschiedenen lateralen und vertikalen Stellen innerhalb der Lagerstätte durchgeführt. Insgesamt zeigten die Testarbeiten relativ einheitliche Ergebnisse in der gesamten Lagerstätte mit 48 % bis 78 % des Konzentrats in den gröberen Größenfraktionen >149 µm (>100 Mesh). Die kombinierten Konzentratgehalte liegen durchwegs zwischen 95 % und 98 % TGC. Flotationstests im offenen Kreislauf und im geschlossenen Kreislauf (LCT) lieferten Gewinnungsraten zwischen 76 % und 94 %.

    Flockenverteilung in Malingunde – gewichteter Durchschnitt der LCT-Ergebnisse.

    MALINGUNDE FLOTATIONSERGEBNISSE – PFS-INPUTS
    KORNGRÖSSE C(%) Verteilung Flockenkategorie
    (wt. %)
    Tyler Mesh (µm)
    +32 +500 98 % 5 % Super Jumbo
    -32 +48 -500 +297 97 % 19 % Jumbo
    -48 +80 -297 +177 97 % 26 % Groß
    -80 +100 -177 +149 97 % 9 % Mittel
    -100 +200 -149 +74 97 % 25 % Klein
    -200 -74 94 % 16 % Amorph
    GESAMT 97 % 100 %

    Der Entwurf der Aufbereitungsanlage basiert auf den SGS-Testarbeiten und den besten Praktiken in ähnlichen Betrieben. Wichtig ist, dass das Verfahren keine primäre Zerkleinerung oder Mahlung des Erzes erfordert, was einen wesentlichen Vorteil gegenüber Hartgestein-Graphitlagerstätten darstellt. Das wesentliche Fließdiagramm ist im Folgenden zusammengefasst.

    Die einfache Prozessgestaltung basiert auf bewährter Technologie, die heute in einer Reihe von Graphitminen eingesetzt wird. Das hochgradige Ausgangsmaterial mit 9,5 % TGC über die gesamte Lebensdauer des Projekts trägt dazu bei, die sehr niedrigen Aufbereitungskosten zu erreichen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73352/NGX_012424_DEPRcom.005.jpeg

    Abbildung 5 – Schema des Prozessfließdiagramms.

    Graphitmarkt Bericht der sachkundigen Personen – Graphitprojekt Malingunde, erstellt von DRA Pacific Pty Limited, Projektnummer: CMWPPR7147 für NGX Limited, wie im Ersatzprospekt des Unternehmens vom 12. April 2023 enthalten.

    Der primäre Endverbrauchermarkt für natürlichen Flockengraphit sind die Hochtemperaturwerkstoff-, Gießerei- und Schmelztiegelsektoren, die im Jahr 2020 etwa 77 % (900.000 Tonnen) der Flockengraphitproduktion verbrauchte. Die Hochtemperaturwerkstoffbranche ist der volumenstärkste Markt für Flockengraphit, während Gießereien und Schmelztiegelhersteller kleinere Märkte für Graphitprodukte mit höherem Reinheitsgrad darstellen. Das wichtigste Produkt, für das Flockengraphit verwendet wird, sind Magnesia-Kohlenstoff-Ziegel, ein weltweit verbreiteter Hochtemperaturwerkstoff, der in der Stahlindustrie eingesetzt wird.

    Der Lithium-Ionen-Batteriesektor ist der wichtigste aufstrebende Markt für Flockengraphit. Es wird erwartet, dass Batterien mit größerer Kapazität, wie sie für Elektrofahrzeuge benötigt werden, die Nachfrage nach Graphit in den kommenden Jahren erheblich steigern werden. Prognosen zufolge wird der Batteriesektor bis 2028 das größte Segment darstellen.

    China ist nach wie vor der weltweit führende Produzent von natürlichem Flockengraphit und belieferte im Jahr 2020 rund 62 % des Marktes. Brasilien, Indien, Kanada, Mosambik, Madagaskar und Nordkorea trugen maßgeblich zu den verbleibenden 38 % der Weltproduktion bei.

    Das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage auf dem Graphitmarkt wird voraussichtlich über einen längeren Zeitraum ausgeglichen bleiben. Bis 2024 wird jedoch mit einem erheblichen Angebotsdefizit gerechnet, da die Nachfrage voraussichtlich zunehmen wird, wodurch der Markt ins Defizit gerät.

    Fazit

    Malingunde bietet einen technisch und wirtschaftlich robusten, risikoärmeren Weg zur Produktion von erstklassigen Konzentraten aus grobem Flockengraphit. Die beträchtlichen Kosteneinsparungen im Vergleich zu anderen Hartgesteinsprojekten werden durch die weiche, leicht abbaubare Beschaffenheit der Mineralisierung und das geringe Abraumverhältnis erzielt, wobei in der Aufbereitungsanlage keine Vorzerkleinerung oder -mahlung erforderlich ist.

    Es besteht eine beträchtliche Chance, die Lebensdauer der Mine über 16 Jahre hinaus zu verlängern, und zwar durch die Aufbereitung von niedrigerhaltigem Material aus der großen Ressourcenbasis oder durch die Entdeckung zusätzlicher hochgradiger Ressourcen in angemessener Entfernung zur geplanten Aufbereitungsanlage.

    Behördliches

    Am 19. Januar 2024 erhielt NGX Exploration Limited, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von NGX in Malawi, die RL-Lizenznummer RTL0033/24, die 5,7 km2 abdeckt.

    Die RL sieht eine Verlängerung der Explorationslizenz um fünf Jahre vor, um die Durchführung von Machbarkeitsstudien, einer Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (ESIA), die Beantragung einer Bergbaulizenz und die Fertigstellung des Projekts Malingunde gemäß dem Ausgliederungsvertrag mit Sovereign Metals Limited und anderen zu ermöglichen.

    Die Erteilung der RL ermöglicht es NGX, sofort mit den Arbeiten an der Machbarkeitsstudie fortzufahren, um das Projekt voranzubringen, im Gegensatz zu dem Zeitaufwand und der Komplexität, die mit der möglichen Erteilung und anschließenden Übertragung einer Bergbaulizenz zunächst an Sovereign und dann an NGX verbunden sind, wie im Prospekt vorgesehen.

    NGX hat sich verpflichtet, die örtlichen Gemeinden und die natürlichen Ressourcen, einschließlich Boden, Wasser und Atmosphäre, so weit wie möglich zu schützen. NGX wird seine Aktivitäten in voller Übereinstimmung mit den Anforderungen der nationalen Vorschriften und den Verpflichtungen aus internationalen Konventionen und Verträgen durchführen und dabei die besten internationalen Praktiken und Richtlinien gebührend berücksichtigen.

    Dementsprechend wird NGX parallel zu den laufenden PFS- und nachgelagerten Verarbeitungsarbeiten unverzüglich ein umfassendes Programm zur Einbindung von Gemeinden und Stakeholdern einleiten. Dieses Programm wird darauf abzielen, die Stakeholder zu informieren und die kurz- und langfristigen Vorteile des Projekts zu erläutern sowie auf alle sozialen und umweltbezogenen Fragen und Bedenken einzugehen.

    Erklärung der sachkundigen Person

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Produktionsziele, Erzreserven, Verarbeitung, Infrastruktur und Kapitalbetriebskosten sowie Metallurgie beziehen, sind dem Prospekt des Unternehmens entnommen, der am 12. April 2023 bei der ASIC eingereicht und am 16. Juni 2023 auf der ASX-Plattform veröffentlicht wurde. Dieser Prospekt kann unter www.ngxlimited.com eingesehen werden: NGX bestätigt, dass: a) dem Unternehmen keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Bekanntmachung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen; b) alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die dem Produktionsziel zugrunde liegen, sowie die damit zusammenhängenden, aus dem Produktionsziel abgeleiteten Finanzprognosen, die in der ursprünglichen Bekanntmachung enthalten sind, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Aussagen der sachkundigen Personen in dieser Bekanntmachung dargestellt werden, gegenüber dem Prospekt nicht wesentlich geändert wurden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie erwartet, antizipiert, glaubt, projiziert, plant und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Erwartungen und Überzeugungen von NGX in Bezug auf zukünftige Ereignisse, Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen. NGX verpflichtet sich nicht, die in dieser Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen nachträglich zu aktualisieren oder zu revidieren, um die Umstände oder Ereignisse nach dem Datum dieser Mitteilung zu berücksichtigen.
    Diese Mitteilung wurde vom Executive Director des Unternehmens, Matt Syme, zur Veröffentlichung freigegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    NGX Limited
    Matt Syme
    Level 9, 28 The Esplanade
    6000 Perth, WA
    Australien

    email : info@ngxlimited.com

    Pressekontakt:

    NGX Limited
    Matt Syme
    Level 9, 28 The Esplanade
    6000 Perth, WA

    email : info@ngxlimited.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    NGX wurde Lizenz für Naturgraphitprojekt Malingunde erteilt

    auf Imagewerbung publiziert am 24. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 184 x angesehen • ID-Nr. 103388