• Höhepunkte

    – Erprobung von Prozessverbesserungen an hydrometallurgischem Raffinationsflussdiagramm in Demonstrationsanlage hat hervorragende Ergebnisse geliefert: Nickel-, Kobalt- und Kupfergewinnungsraten von über 95 %, neue Lithiumgewinnungsraten sind noch ausstehend, frühere Prozessgewinnungsraten von über 83 %
    – Neueste Ergebnisse von Testarbeiten werden in die technische Kostenstudie von hydrometallurgischer Raffinerie (Hub) für geplante integrierte Recyclinganlage in kommerziellem Maßstab mit Kapazität von 50 tpd integriert, die voraussichtlich im Juli 2023 abgeschlossen und bekannt gegeben wird
    – Verträge hinsichtlich Front-End-Engineering (FEED) und Lieferung von mechanischem Paket für Mercedes Benz Spoke* mit Kapazität von 10 tpd befinden sich in letzten Phasen. Aktivitäten im Mercedes Benz Hub sind weit fortgeschritten.

    1. Juni 2023 – IRW-Press / – Neometals Ltd. (Neometals oder das Unternehmen), ein aufstrebender Hersteller von nachhaltigen Batteriematerialien, freut sich, ein Update hinsichtlich der Aktivitäten der Primobius GmbH (Primobius) bereitzustellen, eines Joint-Venture-Unternehmens, das sich zu 50:50 im Besitz von Neometals und der SMS group GmbH befindet und seine Lithium-Ionen-Batterie- (LIB)-Recyclingtechnologie (die LIB-Recyclingtechnologie) kommerzialisiert.

    Primobius hat im Zeitraum zwischen Dezember 2022 und März 2023 drei LIB-Recycling-Hub-Demonstrationstestläufe für seine Prozessverbesserungen an Batteriemodulen für Elektrofahrzeuge durchgeführt, die in der LIB-Entsorgungsanlage Hilchenbach geschreddert wurden. Die metallurgischen Daten von den Testläufen werden nun analysiert und in die technische Kostenstudie für die hydrometallurgische Raffinerie im kommerziellen Maßstab (die Hub-ECS) eines geplanten integrierten Recyclingbetriebs mit einer Kapazität von 50 tpd in Kaiserslautern in Deutschland integriert. Die Hub-ECS soll im Juli 2023 finalisiert werden und wird die im September 2022 abgeschlossene Front-End Shredding Spoke ECS** ergänzen.

    Der Erfolg der jüngsten Testläufe unterstützt das Ziel von Primobius, als erstes Unternehmen die geplanten Recyclinganforderungen der ausstehenden EU-Batterieverordnungen zu erfüllen. Diese Verordnungen werden das Recycling aller in der EU auf den Markt gebrachten Batterien vorschreiben. Nach dem Inkrafttreten der Verordnung müssen autorisierte Recyclingunternehmen bis 2026 mindestens 90 % des enthaltenen Nickels, Kobalts und Kupfers zurückgewinnen, wobei dieser Wert bis 2030 auf 95 % steigt, während der Anteil von Lithium im Jahr 2026 bei 35 % liegt und bis 2030 auf 75 % steigen soll.

    * Die vollständigen Details finden Sie in der ASX-Pressemitteilung von Neometals mit dem Titel Cooperation Agreement with Mercedes Benz, die am 13. Mai 2022 veröffentlicht wurde.
    ** Die vollständigen Details finden Sie in der ASX-Pressemitteilung von Neometals mit dem Titel Primobius – 50tpd Spoke Engineering Cost Study Results, die am 13. September 2022 veröffentlicht wurde.
    *** Die vollständigen Details finden Sie in den ASX-Pressemitteilungen von Neometals mit dem Titel Battery Recycling – Binding Agreements with Stelco for NA, die am 31. Dezember 2021 veröffentlicht wurde, und Primobius Commercial Update, die am 6. Januar 2023 veröffentlicht wurde.

    Die Prozessverbesserungen, einschließlich der oben angegebenen allgemeinen Gewinnungsraten, ermöglichen es Primobius nun, bestehenden Partnern, Lizenznehmern und Neukunden in einer wachsenden Geschäftsentwicklungspipeline von Primobius Lieferverträge für mechanische Pakete für die integrierten (Spoke and Hub)-Recyclinganlagen mit einer Kapazität von 10 tpd anzubieten.

    Es ist davon auszugehen, dass die Produktreife für den geplanten größeren Spoke Stelco mit einer Kapazität von 50 tpd in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 erreicht wird, nachdem im Septemberquartal detailliertere technische Studien abgeschlossen wurden.

    Zukünftige Demonstrationstestläufe sind für die zweite Hälfte des Jahres 2023 für bestehende und neue Automobil- und Zellhersteller in der Geschäftsentwicklungspipeline von Primobius geplant.

    Alle von Primobius gelieferten Anlagen werden im Rahmen von Verträgen hinsichtlich der Lieferung mechanischer Pakete von der SMS group GmbH gebaut, einem 150 Jahre alten deutschen Anlagenbauer mit über 14.000 Mitarbeitern und Produktionsstätten in Europa, Nordamerika, Indien und China.

    Primobius ist ein führendes LIB-Recyclingunternehmen, das Entsorgungsdienstleistungen und die Lieferung von voll integrierten LIB-Recyclinganlagen im Rahmen von Joint-Venture- oder Technologielizenzierungs-Geschäftsmodellen anbieten kann.

    Chris Reed, Managing Director von Neometals, sagte:

    Zunächst möchte ich den Teams von SMS group und Neometals zu ihrer herausragenden Zusammenarbeit bei der Verbesserung des Prozessablaufs gratulieren, um die ehrgeizigen neuen Ziele der EU-Batterieverordnung hinsichtlich der Gewinnungsrate bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Die Änderung des Ziels von 85 auf 95 % während der Ausarbeitung der Gesetzgebung war eine große Herausforderung und nun sind wir fast am Ziel. Wir freuen uns darauf, die Vorteile unserer neuen Lithiumrückgewinnungsoption und die schrittweisen Veränderungen bei den wichtigsten Rückgewinnungen im gesamten Prozess in den bevorstehenden Ergebnissen der Hub ECS zu sehen.

    Darüber hinaus möchte ich mich bei unserem Kooperationspartner Mercedes-Benz bedanken. Gemeinsam arbeiten wir an den qualitativ hochwertigsten Anlagenprodukten, die zukunftssicher sind, um die strengsten globalen behördlichen Anforderungen zu erfüllen, die zirkuläre Lieferketten für Batteriematerialien fordern. Wir freuen uns darauf, die Anlagenlieferverträge in Kürze zu finalisieren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70783/NeoMetals_20230601_DEPRcom.001.png

    Abb. 1: Ungefährer Zeitplan für Primobius-Entwicklung. Anmerkung Mercedes-Benz (MB).

    Bevollmächtigt im Namen von Neometals durch Christopher Reed, Managing Director

    ENDE

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Chris Reed
    Managing Director
    Neometals Ltd
    T: +61 8 9322 1182
    E: info@neometals.com.au

    Jeremy Mcmanus
    General Manager – Commercial and IR
    Neometals Ltd
    T: +61 8 9322 1182
    E: jmcmanus@neometals.com.au

    Über Neometals Ltd.

    Neometals ist ein aufstrebender, nachhaltiger Hersteller von Batteriematerialien. Das Unternehmen vermarktet drei umweltfreundliche Verarbeitungstechnologien, die in erster Linie Lithium, Nickel, Kobalt und Vanadium zu Kosten im untersten Quartil mit minimalem CO2-Fußabdruck produzieren werden.

    Neometals und seine Partner sind international für ihre nachhaltigen Ansätze anerkannt, die branchenführende Kosten mit den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft verbinden und die Abhängigkeit von traditionellen, abbaubasierenden Lieferketten mit Recycling und Abfallverwertung verringern. Die drei unten aufgeführten Kerngeschäftsbereiche des Unternehmens kommerzialisieren diese eigenen Technologien im Rahmen von Joint Ventures:

    – Lithium-Ionen-Batterie- (LIB)-Recycling (50-%-Technologie) – Recycling als Dienstleistung, Lieferung von Anlagen im Rahmen von Joint-Venture- oder Technologielizenzierungs-Geschäftsmodellen über die Primobius GmbH (NMT 50 % Eigenkapital). Alle Anlagen werden vom Miteigentümer von Primobius (SMS group 50 % Eigenkapital) errichtet, einem 150 Jahre alten deutschen Anlagenbauer mit 14.000 Mitarbeitern. Primobius ist Recycling-Technologiepartner und Anlagenlieferant von Mercedes-Benz. Die kommerzielle Shredder-Spoke-Anlage mit einer Kapazität von 10 tpd ist in Deutschland in Betrieb und die Investitionsentscheidung für die erste kommerzielle 50-tpd-Anlage von Primobius mit Stelco in Kanada wird für das vierte Quartal erwartet (NMT 25 % Eigenkapital).
    – Vanadiumrückgewinnung (100-%-Technologie) – soll hochreines Vanadiumpentoxid aus der Verarbeitung von Nebenprodukten der Stahlerzeugung (Schlacke) erzeugen. Geplanter Betrieb mit Kapazität von 9.000 tpd in Pori in Finnland (NMT 72,5 % Eigenkapital) dank eines zehnjährigen Schlackenlieferabkommens mit SSAB. Investitionsentscheidung mit JV-Partner Critical Metals voraussichtlich im dritten Quartal 2023. Absichtserklärung mit H2Green Steel für einen möglichen zweiten, größeren Betrieb in Boden in Schweden.
    – Lithiumchemikalien (70-%-Technologie) – sollen Lithiumhydroxid in Batteriequalität aus Sole und/oder Hartgestein unter Verwendung des patentierten ELi-Elektrolyseverfahrens herstellen, an dem Mineral Resources Ltd. zu 30 % beteiligt ist. Kofinanzierung der Pilotanlage im zweiten bzw. dritten Quartal 2023 und der Demonstrationsanlage in der ersten Hälfte des Jahres 2024 vor dem potenziellen kommerziellen Betrieb mit Bondalti Chemicals in Portugal.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Neometals Ltd
    Chris Reed
    Level 3, 1292 Hay St
    6005 West Perth
    Australien

    email : info@neometals.com.au

    Pressekontakt:

    Neometals Ltd
    Chris Reed
    Level 3, 1292 Hay St
    6005 West Perth

    email : info@neometals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Neometals Ltd.: Update hinsichtlich Primobius

    auf Imagewerbung publiziert am 1. Juni 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 29 x angesehen • ID-Nr. 98685