• VANCOUVER, BC – 9. Juli 2020 – INCA ONE GOLD CORP. (TSXV:IO) (OTC:INCAF) (Frankfurt:SU92) (Inca One oder das Unternehmen) – ein Goldproduzent, der zwei vollständig genehmigte Mineralverarbeitungsanlagen in Peru betreibt – freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen über seine Tochtergesellschaft mit einer Tochterfirma von PPX Mining Corp. (TSX.V: PPX.V) (PPX) eine einjährige Erzkaufvereinbarung (Ore Purchase Agreement/OPA) für die Belieferung mit 40.000 Tonnen goldführendem Material unterzeichnet hat.

    Gemäß den Bedingungen der OPA wird PPX das Unternehmen während des ersten Jahres mit 40.000 Tonnen goldführendem Rohmaterial – das sind rund 110 Tonnen täglich (Tagestonnen) – mit einem Mindesterzgehalt von 8 Gramm Gold pro Tonne, beliefern. Die Lieferung erfolgt an die unternehmenseigene Verarbeitungsanlage Kori One. Mit der ersten Lieferung von Roherz, das derzeit auf der Halde von PPX lagert, wird während des 3. Quartals begonnen. Darüber hinaus ist PPX derzeit damit beschäftigt, die Produktion in seinem Projekt Igor wieder auf das Produktionsniveau vor dem Lockdown hochzufahren, nachdem die peruanische Regierung am 4. Juni 2020 ein Dekret erlassen hat, in dem ein schrittweises Hochfahren der industriellen Aktivitäten im ganzen Land festgelegt wird.

    Das Projekt Igor ist für eine Kapazität von 350 Tagestonnen sowie rund 223.000 Unzen der gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorie und 77.000 Unzen der abgeleiteten Ressourcenkategorie zugelassen (Details sind im NI 43-101-konformen Bericht zum Projekt Igor auf der PPX-Webseite oder auf der SEDAR-Webseite nachzulesen). PPX ist in Nordperu bereits seit drei Jahren aktiv und seither darum bemüht, Beziehungen zu einer von der Regierung genehmigten Verarbeitungsanlage aufzubauen, die überschüssige Kapazitäten für die Verarbeitung des von PPX geförderten Materials bereitstellen und auch mit einer Produktionssteigerung im Projekt Igor Schritt halten kann.

    Wir freuen uns außerordentlich, einen so wichtigen Vertrag abschließen und diese neue Geschäftsbeziehung mit einem anerkannten und erprobten Bergbaubetreiber in Peru aufbauen zu können, meint Edward Kelly, President und CEO von Inca One Gold. Hier ein Zahlenvergleich: Inca One hat im Jahr 2019 insgesamt 55.000 Tonnen Material verarbeitet und dieser Vertrag entspricht in etwa 73 % des gesamten Vorjahresdurchsatzes. Mit anderen Worten, über die Vereinbarung werden wir mit Material beliefert, das rund 25 % der gesamten Verarbeitungskapazitäten unserer beiden Anlagen abdeckt. Als lizenzierter Bergbau- und Erzverarbeitungsbetrieb schätzen wir Transparenz und ein Geschäftsgebaren nach ethischen Grundprinzipien. Unsere Absicht ist es, eine bedeutende und für beide Seiten profitable Geschäftsbeziehung aufzubauen.

    Im Rahmen der Vereinbarung wurde außerdem festgelegt, dass Inca One basierend auf bestimmten Meilensteinen Vorauszahlungen über einen abgesicherten Modus in Höhe von bis zu 400.000 US-Dollar an PPX tätigt. Des Weiteren gelten für beide Vertragsparteien die handelsüblichen Bedingungen wie etwa die Einhebung einer Pönale bei vorzeitiger Beendigung des Vertragsverhältnisses sowie entsprechende Rückzahlungsoptionen. Sollte PPX es nicht schaffen, im ersten Jahr 20.000 Tonnen zu liefern, wird der Liefervertrag auf insgesamt 80.000 Tonnen bis zum Ende des zweiten Jahres verlängert.

    Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie ist es Inca One seit jeher ein Anliegen, die Beschaffung von Erz aus mehreren Quellen sicherzustellen. Diese Liefervereinbarung mit PPX ist das jüngste und wichtigste Partnerschaftsabkommen, welches das Unternehmen in den ersten sechs Jahren des Geschäftsbetriebs fixieren konnte. Damit wird eine kontinuierliche und sichere Beschickung der Mühle garantiert und eine Geschäftsbeziehung geschaffen, die den beiden Traditionsunternehmen in Peru gleichermaßen Vorteile bringt.

    Über PPX

    PPX Mining Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen mit Projekten in Nordperu. Das Gold- und Silberprojekt Igor – es gilt als Vorzeigeprojekt, an dem das Unternehmen sämtliche Schürfrechte besitzt – befindet sich im ertragreichen Goldgürtel in Nordperu, im Departamento de La Libertad.

    Über Inca One

    Inca One Gold Corp ist ein an der TSXV gelisteter Goldproduzent, der zwei vollständig zugelassene Golderzaufbereitungsanlagen in Peru betreibt. Das Unternehmen produzierte im Jahr 2019 fast 25.000 Unzen Gold in seinen Betrieben und generierte in den letzten fünf Jahren Einnahmen von über 100 Millionen USD. Inca One, bereits im sechsten Jahr mit kommerzieller Produktion, wird von einem erfahrenen und kompetenten Managementteam geleitet, das das Unternehmen als vertrauenswürdigen Marktführer im Bereich Dienstleistungen für staatlich zugelassene Kleinbergbaubetriebe in Peru etabliert hat. Peru ist der sechstgrößte Goldproduzent der Welt und sein Kleinbergbausektor wird von Regierungsbeamten auf einen Wert von mehreren Milliarden Dollar pro Jahr geschätzt. Inca One verfügt in seinen beiden voll integrierten Anlagen, Chala One und Kori One, über eine genehmigte Betriebskapazität von insgesamt 450 Tonnen pro Tag und strebt das vierte Jahr in Folge ein gesteigertes Produktions- und Umsatzwachstum an. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.incaone.com.

    Abbildung 1. Inca Ones Goldaufbereitungsanlagen in Peru (links: Anlage Chala One; rechts: Anlage Kori One)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52571/IO 2020-07-09 Press Release_DEPRcom.001.jpeg

    Für das Board:

    Edward Kelly
    President und CEO
    INCA ONE GOLD CORP.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Konstantine Tsakumis
    Inca One Gold Corp.
    ktsakumis@incaone.com
    604-568-4877

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

    Aussagen zum Unternehmen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Solche Informationen sind generell anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen, wie kann, erwartet, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt und weiterhin bzw. deren Verneinungen oder ähnlichen Bezeichnungen zu erkennen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich in jedem Fall aufgrund folgender Faktoren wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten Ergebnissen unterscheiden: (i) Schwankungen der Mineralpreise; (ii) eine Veränderung der Marktlage; (iii) die Tatsache, dass zukünftige Betriebsergebnisse aufgrund der bisherigen begrenzten Datenlage nicht exakt vorhergesagt werden können. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, solche Aussagen im Falle von Änderungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Inca One ist der Auffassung, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, vernünftig sind. Es wird jedoch keine Gewährleistung abgegeben, dass sich diese Erwartungen als richtig herausstellen werden, weshalb die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

    Diese Pressemitteilung darf nicht als Kauf- oder Verkaufsangebot angesehen werden. Auch dürfen in Staaten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, keine Verkäufe stattfinden, bevor eine Registrierung oder Qualifizierung gemäß den jeweils geltenden Wertpapiergesetzen erfolgte.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Inca One Gold Corp.
    Jochen Staiger
    Suite 850 – 1140 West Pender
    V6E4G1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Inca One Gold Corp. (IO-TSXV) ist ein in Kanada ansässiges Bergbauunternehmen mit einer neu erworbenen Goldmühle und zwei substantiellen Explorationsgebieten in Peru die einst die Heimat des Königreiches der Inkas waren.

    Pressekontakt:

    Inca One Gold Corp.
    Jochen Staiger
    Suite 850 – 1140 West Pender
    V6E4G1 Vancouver, BC

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Inca One und PPX Mining unterzeichnen Golderzliefervertrag

    auf Imagewerbung publiziert am 9. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 71661