• ~Vertriebspipeline wächst zusammen mit Barguthaben aus der jüngsten Finanzierung~

    Burnaby, British-Columbia, Kanada – 2. März 2020 Greenlane Renewables Inc. (Greenlane) (TSXV: GRN / FWB: 52G) gab heute eine Erhöhung seiner Vertriebspipeline und seines Auftragsbestands bekannt. Zum 31. Dezember 2019 betrug die Vertriebspipeline (bekannte Absatzchancen) von Greenlane mehr als 680 Mio. CAD gegenüber 450 Mio. CAD zum 31. Dezember 2018, was einem Anstieg von über 50% entspricht. Greenlanes Vertriebspipeline wird definiert als potenzielle, aussichtsreiche Projekte, die möglicherweise innerhalb von etwa 24 Monaten in Aufträge umgewandelt werden können. Nicht alle diese potenziellen Projekte werden realisiert oder innerhalb des erwarteten Zeitrahmens realisiert und nicht alle realisierten Projekte werden an Greenlane vergeben. Dennoch ist Greenlane der Ansicht, dass diese Zahl im weiteren Verlauf einen vernünftigen Maßstab für die Veränderungen der Marktaktivitäten und das erwartete Wachstum der Branche darstellt.

    Zum 31. Dezember 2019 wurde der Auftragsbestand von Greenlane für neue Biogasaufbereitungsanlagen auf 16,2 Mio. CAD geschätzt, verglichen mit dem vorherigen Wert von 9,6 Mio. CAD zum 30. September 2019. Seit dem 31. Dezember 2019 hat Greenlane einen Teil des Auftragsbestands als Umsatz verbucht, da die laufenden Projekte bei Aufbereitungsanlagen in der Zeit seit dem 31. Dezember 2019 vorangekommen sind. Darüber hinaus hat Greenlane seinen Auftragsbestand durch einen am 6. Februar 2020 bekanntgegebenen Liefervertrag mit der Renewable Natural Gas Company (RNGC) in Höhe von 7 Mio. CAD erhöht. Der Auftragsbestand von Greenlane bezieht sich auf den Saldo der nicht verbuchten Einnahmen aus vertraglich vereinbarten Projekten, wobei diese Einnahmen im weiteren Verlauf je nach Fortschritt der Projektabwicklung verbucht werden.

    Wir freuen uns sehr, zum gegenwärtigen Zeitpunkt Teil des Sektors für Biomethan [Bioerdgas] zu sein, sagte der Präsident und CEO von Greenlane, Brad Douville. Die Branche erlebt gerade ein schnelles Wachstum. Wir haben eine beträchtliche Anzahl neuer Projekte in unsere Vertriebspipeline aufgenommen und gleichzeitig nimmt das Interesse bei Investoren zu. Wir konnten unsere Bilanz durch eine kürzlich erfolgte Finanzierung stärken, die eine Erhöhung der Barmittel und eine Reduzierung der Schulden ermöglichte.

    Bilanzmäßig verfügte Greenlane zum 31. Dezember 2019 über liquide Mittel in Höhe von 2,3 Mio. CAD gegenüber 2,3 Mio. CAD zum 30. September 2019 und hat vor kurzem ein Unit Offering [als Gruppe angebotene Wertpapiere] von 11,5 Mio. CAD abgeschlossen. Von den Nettoeinnahmen aus dieser Finanzierung hat Greenlane nach Abzug der Provision und der damit verbundenen Kosten eine Zahlung von 3,4 Mio. CAD in Form von Tilgung und 0,2 Mio. CAD in Form von Zinsen an Pressure Technologies geleistet, um den ausstehenden Saldo des Schuldscheins auf etwa 7 Mio. CAD zu reduzieren; etwa 3,5 Mio. CAD sollen für Investitionen von Greenlane in sein Geschäftsmodell build, own and operate [bauen, besitzen und betreiben] verwendet werden; und der Rest von etwa 3,3 Mio. CAD soll für allgemeine Unternehmenszwecke und als Betriebskapital verwendet werden.

    Um den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen, hat Greenlane eine Dienstleistungsvereinbarung mit Native Ads Inc. (Native Ads) in Vancouver, BC, abgeschlossen, unter der Native Ads eine umfassende Marketingkampagne in den digitalen Medien gegen eine Barzahlung von 150.000 CAD organisieren und durchführen wird. Die Laufzeit der Vereinbarung erstreckt sich vom Inkrafttreten am 28. Februar 2020 bis zum Abschluss der Marketingkampagne in den digitalen Medien und dem damit verbundenen Medienkauf. Die Kampagne umfasst unter anderem die Erstellung von Inhalten, Web-Entwicklung, Medienkauf und -vertrieb, Werbungsentwicklung sowie Kampagnen-Reporting und -Optimierung.

    Ungefähr 70 bis 80 Prozent des Budgets der Marketingkampagne werden für digitale Werbung, bezahlten Vertrieb und Medienkauf bereitgestellt, und etwa 20 bis 30 Prozent werden für digitale Marketingberatung, Managed Services und Managementgebühren über den Zeitraum der Kampagne bereitgestellt. Weder Native Ads noch einer seiner Direktoren oder leitenden Angestellten halten direkt oder indirekt irgendwelche Wertpapiere von Greenlane. Die von Native Ads angebotenen Dienstleistungen können der Genehmigung der TSX Venture Exchange unterliegen.

    Über Greenlane Renewables

    Greenlane Renewables ist ein globaler Marktführer für Biogasaufbereitungssysteme, mit denen eine Dekarbonisierung von Erdgas erreicht wird. Unsere Systeme erzeugen sauberes und kohlenstoffarmes Biogas in Erdgasqualität, das aus Lebensmittelabfällen sowie biogenen Abfällen aus Deponien, Abwasserreinigungsanlagen sowie Molkereien gewonnen wird und sich entweder für die Einspeisung in das Erdgasnetz oder für die direkte Verwendung als Fahrzeugkraftstoff eignet. Greenlane ist das einzige Biogasaufbereitungsunternehmen, das drei Haupttechnologien anbietet: physikalische Wäsche, Druckwechseladsorption und Membranabscheidung.

    Mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung, einer patentrechtlich geschützten Technologie und über 100 in 18 Länder weltweit gelieferte Biogasaufbereitungsanlagen (darunter auch die größte Biogasaufbereitungsanlage) ist es Greenlane ein besonderes Anliegen, Abfallproduzenten bei einer umweltfreundlicheren, ökologischeren und rentableren Betriebsführung zu unterstützen.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.greelanerenewables.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Incite Capital Markets
    Eric Negraeff / Darren Seed
    Tel: 604.493.2004
    Brad Douville, President & CEO, Greenlane Renewables
    E-Mail: IR@greenlanerenewables.com

    ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht historischer Natur sind, enthalten zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Informationen können an Wörtern oder Ausdrücken wie können, erwarten, wahrscheinlich, sollten, würden, planen, vorhersehen, beabsichtigen, potenziell, geplant, schätzen, glauben oder Verneinungen dieser Begriffe oder anderen ähnlichen Wörtern, Ausdrücken und grammatikalischen Variationen erkannt werden oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen umfassen unter anderem die Umsetzung der Verkaufspipeline in Aufträge, die Erzielung von Umsätzen aus dem Auftragsbestand, die Verwendung der Erlöse aus dem jüngsten Angebot von Anlagen und die Zuweisung des Budgets für die Marketingkampagne. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und basieren auf Annahmen, die das Management zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen für angemessen hielt, einschließlich der Wahrnehmung des Managements in Bezug auf zukünftiges Wachstum, Betriebsergebnisse, betriebliche Angelegenheiten, historische Trends, aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen sowie anderer Überlegungen, die unter den gegebenen Umständen für angemessen erachtet werden.

    Obwohl wir diese Annahmen auf der Grundlage der dem Management derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen halten, kann nicht gewährleistet werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die allgemeiner oder spezifischer Art sein können und die die Möglichkeit eröffnen, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen nicht als richtig erweisen, dass Annahmen nicht richtig sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich bekannter und unbekannter Risiken, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen abweichen.

    Zu diesen Faktoren gehört, ohne Einschränkung, das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die Verkaufspipeline in Umsätze umzuwandeln, dass es dem Unternehmen nicht gelingt, Erträge aus dem Auftragsbestand des Unternehmens zu erzielen, dass die Einkünfte aus dem jüngsten Angebot von Anlagen nicht wie geplant verwendet werden und dass das Budget für die Marketingkampagne nicht wie erwartet zugewiesen wird. Weitere Risikofaktoren können auch in der Erklärung zur Einreichung und in den Prospekten des Unternehmens gefunden werden, die unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com eingereicht wurden.

    Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt.

    Die Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich qualifizierter, aussichtsreicher Projekte, die innerhalb von etwa 24 Monaten in Aufträge umgesetzt werden könnten, was als die Verkaufspipeline des Unternehmens bezeichnet wird, sind lediglich Schätzungen und sollten in diesem Zusammenhang von Investoren auch so bewertet werden. Diese Schätzungen stellen die Erwartungen des Managements hinsichtlich des Betrags oder der Anzahl der zu unterzeichnenden Verträge dar und sind lediglich Schätzungen hinsichtlich des möglichen zukünftigen Marktes. Es kann nicht garantiert werden, dass die Erwartungen des Managements eine genaue Einschätzung des potentiellen Marktes sind oder dass diese potentiellen Projekte innerhalb des erwarteten Zeitrahmens voranschreiten oder durchgeführt werden. Darüber kann angenommen werden, dass es dem Unternehmen nur gelingen wird, einen Teil der verfügbaren Projekte zu akquirieren, die als innerhalb der potenziellen Verkaufspipeline des Unternehmens liegend eingeschätzt werden. Es wird insbesondere erwartet, dass nicht alle diese Verkaufsmöglichkeiten dem Unternehmen offen stehen werden, dass das Unternehmen beschließen kann, einige dieser Geschäftsmöglichkeiten nicht weiterzuverfolgen, oder, falls sie verfolgt werden, dass diese Verkaufschancen nicht dazu führen, dass das Unternehmen Verträge zur Biogas-Aufbereitung erhält.

    Die liquiden Mittel zum 31. Dezember 2019 sind vorläufig, und die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können davon abweichen, sobald das Unternehmen seinen Jahresabschluss für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr fertig gestellt und eingereicht hat. Diese Finanzinformationen wurden vom unabhängigen Wirtschaftsprüfer des Unternehmens nicht überprüft oder geprüft, und als solche sollten diese Finanzinformationen nicht als Ersatz für Finanzinformationen angesehen werden, die aus den überprüften Zwischenabschlüssen des Unternehmens stammen, die gemäß den für die Erstellung von Zwischenabschlüssen geltenden IFRS, einschließlich IAS 34 – Zwischenberichterstattung, erstellt wurden. Die Investoren werden gewarnt, sich nicht unangemessen auf diese vorläufigen Finanzinformationen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese Schätzung öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Der Wirtschaftsprüfer des Unternehmens hat diese vorläufigen Finanzinformationen weder geprüft noch überprüft oder irgendwelche Verfahren in Bezug auf diese vorläufigen Finanzinformationen durchgeführt und äußert dementsprechend weder ein Gutachten noch eine andere Form von Sicherheit in Bezug auf diese. Nach Abschluss der Prüfung wird der geprüfte konsolidierte Jahresabschluss des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr auf SEDAR zusammen mit dem begleitenden Managementgespräch und der Analyse für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr eingereicht.

    Das Management bewertet die Leistung des Unternehmens unter Verwendung einer Vielzahl von Nicht-IFRS-Kennzahlen, wie z.B. „Vertriebspipeline“ und „Auftragsbestand“. Diese Nicht-IFRS-Kennzahlen sollten nicht als Alternative zu oder aussagekräftiger als Umsatz oder Nettoverlust betrachtet werden. Diese Kennzahlen haben keine standardisierte, von den IFRS vorgeschriebene Bedeutung und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen vergleichbar, die von anderen öffentlich gehandelten Unternehmen präsentiert werden, und sollten nicht als Alternative zu anderen finanziellen Kennzahlen, die gemäß den IFRS bestimmt werden, ausgelegt werden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen sowohl dem Management als auch den Investoren nützliche Informationen zur Messung der finanziellen Leistung und des finanziellen Zustands des Unternehmens liefern. Das Management verwendet diese und andere nicht IFRS-konforme finanzielle Kennzahlen, um die Auswirkungen bestimmter Aufwendungen und Erträge, die nach IFRS verbucht werden müssen, bei der Analyse der konsolidierten zugrunde liegenden Betriebsleistung auszuschließen, da die ausgeschlossenen Positionen nicht notwendigerweise die zugrunde liegende Betriebsleistung des Unternehmens widerspiegeln und Vergleiche der zugrunde liegenden finanziellen Leistung zwischen den Perioden schwierig machen. Von Zeit zu Zeit kann das Unternehmen zusätzliche Positionen ausschließen, wenn es der Ansicht ist, dass dies zu einer effektiveren Analyse der zugrundeliegenden Betriebsleistung führen würde. Der Ausschluss bestimmter Posten bedeutet nicht, dass sie nicht wiederkehrend sind.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung und haben den Inhalt dieser Pressemeldung in keiner Weise genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Greenlane Renewables Inc.
    Brad Douville
    Suite 110, 3605 Gilmore Way
    V5G 4X5 Burnaby, BC
    Kanada

    email : brad.douville@greenlanerenewables.com

    Pressekontakt:

    Greenlane Renewables Inc.
    Brad Douville
    Suite 110, 3605 Gilmore Way
    V5G 4X5 Burnaby, BC

    email : brad.douville@greenlanerenewables.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Greenlane Renewables gibt Unternehmens-Update zu Vertriebspipeline und Branchenwachstum bekannt

    auf Imagewerbung publiziert am 2. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • ID-Nr. 68659