• Die USA schlittern in eine Rezession, Europa geht es nicht viel besser, das bei hoher Geldentwertung. Wenn das nicht der perfekte Nährboden für die goldene Sommerrally ist.

    Der relative Stärke Index (RSI) zeigt an, wenn ein Markt überverkauft ist. Das ist der Fall, wenn der RSI unter 30 notiert. Seine Skala geht von 0 bis 100. Über 70 ist ein Markt überkauft. Mitte Juli war es so weit. Als der Goldpreis von 1750 US-Dollar je Unze auf 1700 Dollar zustürzte, sackte der RSI auf gut 25 ab. Ein Kaufsignal. Tatsächlich hätte man dann Gold ganz kurz sogar unter 1700 Dollar je Unze kaufen können. Doch damit scheint es nun vorbei. Deutlich mehr als 1750 Dollar kostet die Unze nun wieder. Was sind die neuen Treiber, sind sie nachhaltig? Auslöser war nicht zuletzt die Erwartung auf und dann die Bestätigung des großen Zinsschrittes der US-Notenbank. Hinzu kamen nun Daten, dass sich die USA in einer technischen Rezession befinden.

    Der Internationale Währungsfonds hat zudem die Wachstumsrate für die Weltwirtschaft etwas zurückgenommen. Das Wachstum in den für Gold wichtigsten Regionen wie China und Indien wird aber weiter deutlich positiv sein. Das lässt Spielraum für Goldkäufe der dortigen aufstrebenden Gesellschaft. Diese fühlt sicherlich auch, dass Absicherung in diesen Zeiten wichtig ist. Gold ist dabei für sie das probate Mittel. Einen weiteren Aspekt des Goldmarktes sollten Gold-Fans nicht vergessen: die Saisonalität. In den Sommer- und Herbstmonaten der nördlichen Erdhalbkugel geht es vor allem von Juli bis Oktober mit dem Goldpreis nach oben. Damit kann man eine Sommer-Rally tatsächlich von drei Seiten her als unterstützt ansehen: Saisonalität, Sentiment und wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Es scheint daher nicht zu spät Goldpositionen weiter aufzubauen. Wer dies spekulativer sogar mit einem gewissen Hebel versuchen will, greift zu aus heutiger Sicht fundamental guten Aktien von Goldunternehmen wie Aurania Resources und Chesapeake Gold.

    Aurania Resources – https://www.youtube.com/watch?v=46xweF4X5VE – besitzt mit seinem The Lost Cities Cutucu-Projekt in den Anden in Ecuador ein besonders interessantes Projekt. Es enthält Gold und Kupfer.

    Chesapeake Gold – https://www.youtube.com/watch?v=rK977PMlm0Q – konzentriert sich auf Süd- und Nordamerika. Hauptprojekt ist die Metates-Liegenschaft (Gold, Silber und Zink) in Durango, Mexiko.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Aurania Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/aurania-resources-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Extremer Pessimismus – gut für Gold

    auf Imagewerbung publiziert am 2. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 92061