• Vancouver, Kanada – 16. September 2019 – NexOptic Technology Corp. (NexOptic oder das Unternehmen) (TSX VENTURE: NXO) (OTCQB: NXOPF) (FRANKFURT: E3O1) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine Produktpalette von Lösungen auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) deutlich optimiert hat und diese Entwicklung auch weiterführt.

    Mit der von NexOptic entwickelten Bildverarbeitungslösung ALLIS (Advanced Low Light Imaging Solution) wird das bei allen Kamerasystemen problematische Bildrauschen drastisch reduziert. Dank der Rauschreduktion von ALLIS ist es möglich, Bilder oder Videos, die unter nicht optimalen Lichtbedingungen aufgenommen wurden, in Echtzeit zu korrigieren und Mediendaten noch effizienter zu streamen bzw. zu speichern. Ein weiterer Vorteil von ALLIS liegt in der Verbesserung der nachgelagerten Anwendungen wie rechnergestützte Fotografie und Gesichtserkennung.

    Seit Produkteinführung im Mai 2019 wurde das Leistungsspektrum von ALLIS durch folgende Punkte verbessert:

    – Anforderungen der bisherigen Rechenleistung wurden um über 200 % gesenkt
    – Dateigröße wurde um das Hundertfache reduziert
    – Anzahl der von ALLIS-fähigen Bildsensoren wurde deutlich gesteigert

    ALLIS kann somit auch in kleinere Bildverarbeitungsgeräte wie Smartphones, Tablets und Sicherheitskameras integriert werden. Die Menge an führenden Bildsensoren, die von ALLIS unterstützt werden können, hat sich mittlerweile verfünffacht. Nachdem die Lösung mit praktisch allen Bildsensoren kompatibel ist, dürfte die Anzahl an ALLIS-fähigen Kamerasystemen schon bald exponentiell ansteigen.

    Die effizienteste Art und Weise, wie sich NexOptic Wettbewerbsanteile in einem Großteil der Optikbranche sichern kann, ist über die Einbindung und den Vertrieb von ALLIS über den Verkauf von Halbleitern.

    Der optimierte Wirkungsgrad von ALLIS bietet uns die Möglichkeit, sehr genau auszuwählen, welche Halbleiter wir auf unserem Wachstumsweg unterstützen wollen, erklärt Rich Geruson, Chairman von NexOptic. Diese Möglichkeiten eröffnen NexOptic ein größeres Potenzial, um ALLIS in der gesamten Branche bekannt zu machen.

    In Vorbereitung auf den Vertrieb über Bildverarbeitungsgeräte für Endverbraucher und Industrie hat NexOptic bereits einschlägige Gespräche mit führenden Herstellern von Bildverarbeitungsgeräten und Halbleitern für KI-Lösungen geführt. Der anschließende Verkauf soll direkt über NexOptic und/oder in Zusammenarbeit mit ausgewählten Marktführern der Halbleiterbranche erfolgen.

    Das wachstumsstarke KI-Team von NexOptics hat seinen Sitz in Edmonton (Alberta) und wird von Kevin Gordon, seines Zeichens VP of AI Technologies, geleitet. In Edmonton sind auch ein Geschäftsbereich von DeepMind (in Besitz von Alphabet) sowie das Alberta Machine Intelligence Institute (Amii) beheimatet.

    Ich bin von den beeindruckenden Lösungen, die unser Team von NexOptic nunmehr der gesamten Optikbranche anbieten kann, wirklich begeistert, freut sich Herr Gordon. Edmonton hat sich zu einer aufstrebenden und einflussreichen Drehscheibe für künstliche Intelligenz auf internationaler Ebene gemausert. Aus diesem Grund waren wir auch in der Lage, ein so starkes Team von Branchenexperten zusammenzustellen. Wir freuen uns schon sehr darauf, nicht nur unser Team sondern auch unsere NexOptic-Produkte laufend zu erweitern.

    NexOptic wird neben ALLIS schon bald mit weiteren KI-Lösungen aufwarten können. Einige dieser neuen KI-Lösungen wird das Unternehmen in den kommenden Pressemeldungen vorstellen. Sämtliche KI-Lösungen von NexOptic wurden zum Patent angemeldet.

    Ansprechpartner für Anleger und Medien:
    Tel: +1 (604) 669-7330 x 202 look@nexoptic.com
    TSX-V: NXO OTCQX: NXOPF Frankfurt: E3O1

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den anwendbaren Wertpapiergesetzen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der Erwartungen bezüglich der Entwicklung seines Sportoptik-Geräts und seiner verwandten Technologien und Angebote im Bereich der künstlichen Intelligenz sowie seiner erwarteten Ergebnisse, Spezifikationen, Kapazitäten und Anwendungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Annahmen bzw. anderweitigen Faktoren unterliegen, die schwer vorauszusehen sind und dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichtete Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen, Ansichten, Annahmen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich des Geschäfts, der Branche und der Märkte, auf denen das Unternehmen tätig ist, und sind in ihrer Gesamtheit durch die zwangsläufigen Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit zukünftigen Erwartungen qualifiziert, einschließlich Risiken, die für gewöhnlich mit der Entwicklung neuer Technologien in Zusammenhang stehen, einschließlich der Tatsache, dass sich die Technologie, die Produktdesigns und die Prototypen des Unternehmens noch in einem frühen Stadium befinden und dass weitere Arbeiten erforderlich sind, um potenzielle Anwendungen und die Machbarkeit seiner Technologien zu bestätigen oder die Produktdesigns auf den Markt zu bringen; dass das Unternehmen nicht in der Lage sein könnte, die Produktentwicklung wie zurzeit erwartet fertigzustellen; dass potenzielle Anwendungen der Technologie des Unternehmens auf eingeschränkten Studien basieren und möglicherweise nicht repräsentativ für den breiteren Markt sind; des Risikos, dass Prototypen und Designs nicht die erwarteten Ergebnisse liefern; dass das Unternehmen nicht in der Lage sein könnte, seine Technologie zu kommerzialisieren; dass das Unternehmen nicht in der Lage sein könnte, kostengünstige Komponenten für seine Produkte zu beschaffen; dass das Unternehmen keinen Zugang zu den erforderlichen Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen bzw. überhaupt hat; dass die ausstehenden und zukünftigen Patentanträge nicht wie gedacht oder überhaupt genehmigt werden; sowie anderer Risiken in Zusammenhang mit der Technologie- und der Produktentwicklung und dem Geschäft des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher immer unter Berücksichtigung solcher Faktoren gedeutet werden. Abgesehen von den rechtlichen oder behördlichen Auflagen ist das Unternehmen keinesfalls verpflichtet bzw. hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund einer neuen Datenlage oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    NexOptic Technology Corp.
    Paul McKenzie
    1450-700 West Georgia Street
    V7Y 1K8 Vancouver
    Kanada

    email : info@nexoptic.com

    Pressekontakt:

    NexOptic Technology Corp.
    Paul McKenzie
    1450-700 West Georgia Street
    V7Y 1K8 Vancouver

    email : info@nexoptic.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Chairman Rich Geruson: „NexOptic erzielt enorme Fortschritte im KI-Bereich und revolutioniert die Bildverarbeitungsmöglichkeiten von Mikrochips“

    auf Imagewerbung publiziert am 16. September 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • ID-Nr. 65145