• Anreiz für Recycling, Explorationen und Sicherung kritischer Mineralienlieferketten. Verringerung der Abhängigkeit von ausländischer Konkurrenz

    Surrey (British Columbia), 2. Oktober 2020 – Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (American Manganese, AMY oder das Unternehmen) (TSX-V: AMY | OTC US: AMYZF | Frankfurt: 2AM), freut sich bekannt zu geben, dass die US-Regierung kürzlich die folgende Durchführungsverordnung (Executive Order) hinsichtlich kritischer Mineralien veröffentlicht hat (hier klicken).

    Höhepunkte:

    – US-Präsident Trump hat eine Durchführungsverordnung unterzeichnet und einen nationalen Notstand ausgerufen, um die heimische Bergbauindustrie auszubauen, Arbeitsplätze im Bergbausektor zu unterstützen, unnötige Verzögerungen bei Genehmigungen zu verringern und die Abhängigkeit des Landes von China bei kritischen Mineralien zu verringern.
    – Die Verordnung leitet den Prozess des Innenministeriums (Department of the Interior) zur Entwicklung eines Programms ein, um dessen Befugnisse im Rahmen des Kriegswirtschaftsgesetzes (Defense Production Act, der DPA) zu nutzen, um die Mineralverarbeitung zum Schutz der nationalen Sicherheit zu finanzieren.
    – Damit werden unnötige Verzögerungen bei der Genehmigung von Aktionen verringert, den Amerikanern Beschäftigungsmöglichkeiten geboten sowie die wirtschaftliche und nationale Sicherheit verbessert.
    – Die USA sind in hohem Maß vom Import zahlreicher kritischer Mineralien abhängig, die für die nationale Sicherheit und den wirtschaftlichen Wohlstand Amerikas von entscheidender Bedeutung sind, obwohl es in den USA bedeutsame Quellen für einige dieser Mineralien gibt.
    – Im Jahr 2019 unterzeichnete US-Präsident Trump fünf Präsidialbeschlüsse, in denen er festlegte, dass die heimische Produktion von Seltenerdmetallen und Materialien für die Landesverteidigung unerlässlich ist.
    – Durch diese neue Durchführungsverordnung werden mehr Gelder zur Unterstützung von Bergbauprojekten zur Verfügung stehen, wodurch die Wirtschaft gestärkt und die nationale Sicherheit der USA verbessert wird.

    Wie im folgenden Forbes-Artikel erwähnt (hier klicken), versetzt die Durchführungsverordnung American Manganese in eine günstige Position, da das Unternehmen in der Lage ist, die identifizierten Abhängigkeiten von Materialien zu verringern und folgendermaßen zu einer Lösung beizutragen:

    – Die USA sind bei Mangan zu 100 % von Importen abhängig und bei der Stahlproduktion gibt es keinen Ersatz für Mangan. Artillery Peak in Arizona verfügt über umfassende Manganressourcen und American Manganese besitzt ein US-Patent, das möglicherweise für die Herstellung von elektrolytischem Manganmetall (EMM) und elektrolytischem Mangandioxid (EMD) verwendet werden kann. Das Unternehmen erstellte im Jahr 2012 einen Bericht über die vorläufige Machbarkeit der Herstellung von EMM aus Ressourcen von Artillery Peak. Aufgrund des sinkenden Manganpreises, der eine Folge der Überproduktion in China war, wurden keine Maßnahmen in Zusammenhang mit diesem Bericht über die vorläufige Machbarkeit ergriffen.
    – Die Liste der kritischen Materialien umfasst häufig verwendete Materialien von Lithium-Ionen-Batterien und American Manganese besitzt Patente für das Recycling von Kathodenmaterialien, die in hochreinen Lithium-Ionen-Batterien mit hohem Rückgewinnungspotenzial von Lithium, Nickel, Kobalt und Mangan verwendet werden.

    Über American Manganese Inc.

    American Manganese Inc. ist ein Unternehmen für kritische Metalle, dessen Hauptaugenmerk auf das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien mit dem patentierten RecycLiCoTM-Verfahren gerichtet ist. Das Verfahren ermöglicht hohe Gewinnungsraten von Kathodenmetallen wie Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan und Aluminium mit hohen Reinheitsgraden mit minimalen Verarbeitungsschritten. American Manganese Inc. ist bestrebt, sein bahnbrechendes patentiertes RecycLiCoTM-Verfahren zu kommerzialisieren und ein Branchenführer beim Recycling von Kathodenmaterialien aus gebrauchten Lithium-Ionen-Batterien zu werden.

    Für das Management von
    AMERICAN MANGANESE INC.

    Larry W. Reaugh
    President & Chief Executive Officer
    Telefon: 778 574 4444
    E-Mail: lreaugh@amymn.com
    www.americanmanganeseinc.com

    Suite 2 – 17942 55 Avenue, Surrey, B.C.
    V3S 6C8 Canada
    TSX.V: AMY | OTC US: AMYZF| FSE: 2AM

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    American Manganese Inc.
    Teresa Piorun
    #2, 17942 55th Avenue
    V3S 6C8 Surrey
    Kanada

    email : tpiorun@amymn.com

    Pressekontakt:

    American Manganese Inc.
    Teresa Piorun
    #2, 17942 55th Avenue
    V3S 6C8 Surrey

    email : tpiorun@amymn.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    American Manganese Inc.: US-Präsident Donald J. Trump schützt heimische Bergbauindustrie und kritische Mineralienversorgungsketten

    auf Imagewerbung publiziert am 2. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 73739