• Unternehmen plant 500 m umfassendes Kurzbohrloch-Bohrprogramm ab Ende Januar

    Vancouver (British Columbia, Kanada), 6. Januar 2021. Victory Resources Corporation (CSE: VR, FWB: VR61, OTC: VRCFF) (Victory oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Betriebsbenachrichtigung (Notice of Operations) hinsichtlich der Genehmigung eines 500 Meter umfassenden Kurzbohrloch-Bohrprogramms im kürzlich im Rahmen einer Option erworbenen Konzessionsgebiet Loner in Nevada eingereicht hat, das Ende Januar beginnen soll, was jedoch von einer Genehmigung abhängig ist.

    Das First-Pass-Bohrprogramm im Konzessionsgebiet Loner soll die Abschnitte des goldhaltigen Quarzerzgangs bestätigen, der mit dem historischen Untertagebau und den kartierten Goldvorkommen an der Oberfläche übereinstimmen. Es ist davon auszugehen, dass das Bohrprogramm eine breitere Mineralisierung über die Breite und Tiefe des Vorkommens nachweisen wird, das weiterhin in alle Richtungen offen ist, sagte David R. Deering, P.Eng., VP Exploration und Director von Victory Resources.

    Höhepunkte:

    – Victory hat Betriebsbenachrichtigung hinsichtlich Genehmigung von Bohrbeginn in Konzessionsgebiet Loner eingereicht
    – First-Pass-Bohrprogramm soll Abschnitte von goldhaltigem Quarzerzgang mit historischen Grubenbauen bestätigen
    – In Abhängigkeit einer Genehmigung beabsichtigt Victory, Ende Januar mit einem 500 m umfassenden Kurzbohrloch-Bohrprogramm zu beginnen

    Wie bereits zuvor gemeldet, stimmen die starken geochemischen Gold- und Arsenanomalien mit der offenen Mineralisierung und den historischen Grubenbauen überein. Dies weist darauf hin, dass das Bohrprogramm die Anomalien im gesamten Zielgebiet umfassender definieren könnte, sagte Deering. Diese First-Pass-Bohrarbeiten werden die beste und produktivste Möglichkeit bewerten, um das Projekt im kommenden Jahr weiterzuentwickeln.

    Herr Deering ist die qualifizierte Person (Qualified Person) für die Projekte des Unternehmens gemäß National Instrument 43-101 und hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen genehmigt.

    Über das Konzessionsgebiet Loner:

    Das Konzessionsgebiet Loner befindet sich 35 km südlich von Winnemucca in der südlichen Sonoma Range und umfasst derzeit 16 staatliche Erzgangschürfrechte (Federal Lode Claims), die historische Abbaustätten und aufgeschlossene Goldmineralisierungen mit geringer Sulfidierung abdecken. Zu den jüngsten Explorationsaktivitäten in der Region zählen das Projekt Goldbanks, ein epithermales Goldprojekt etwa 12 Meilen südlich, und das VMS-Projekt Coronado, wo auf einem Konzessionsgebiet etwa 6 Meilen südöstlich der Konzessionsgebiet Loner nach Kupfer exploriert wird. Das Konzessionsgebiet Loner ist höffig für beide Mineralisierungstypen. Victory Resources hat die Option auf das Konzessionsgebiet Loner von Silver Range Resources (TSX-V: SNG) (Silver Range) erworben, was am 23. Dezember 2020 gemeldet wurde.

    Das Unternehmen hat außerdem bekannt gegeben, dass 492.000 Optionen kürzlich mit Zustimmung der Inhaber annulliert wurden, da sie ihren Zweck, die Interessen der Inhaber mit jenen der Aktionäre in Einklang zu bringen, nicht mehr erfüllten.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    David Lane, President
    Tel: +1 (236) 317 2822
    E-mail: IR@victoryresourcescorp.com

    Über Victory Resources Corporation

    VICTORY RESOURCES CORPORATION (CSE: VR) ist eine börsennotierte diversifizierte Investmentfirma mit Beteiligungen an Rohstoffprojekten in Nordamerika. Das Unternehmen sucht auch aktiv nach anderen Explorationsmöglichkeiten.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen zur zukünftigen Finanzlage, Geschäftsstrategie, Verwendung von Einnahmen, Vision des Unternehmens, zu geplanten Übernahmen, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischen Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Plänen und Zielen des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung derzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Victory Resources Corporation
    David Lane
    Suite1780-355 Burrard Street
    V6C 2G8 Vancouver
    Kanada

    email : davidwlane@live.com

    Pressekontakt:

    Victory Resources Corporation
    David Lane
    Suite1780-355 Burrard Street
    V6C 2G8 Vancouver

    email : davidwlane@live.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Victory reicht Betriebsbenachrichtigung für Konzessionsgebiet Loner in Nevada ein

    auf Imagewerbung publiziert am 6. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 76147