• Das Buch von Daniel Rupp hat während der Coronakrise die Amazon-Charts gestürmt und unterstützt Leser im deutschsprachigen Raum, sich mittelfristig ein passives Einkommen aufzubauen.

    BildWährend der Lockdown-Phase der Bundesregierung litten viele Einzelunternehmer und Betriebe unter finanziellen Engpässen. Auch viele Angestellte wurden nicht verschont und mit voller Wucht von Kurzarbeit, betriebsbedingten Kündigungen und anderen Herausforderungen getroffen. Keine Sorgen machte sich in dieser Zeit Daniel Rupp. Der in Mainz geborene Unternehmer hat sich auf Amazon als Autor mit dem Pseudonym „Daniel Weiss“ einen Namen gemacht. Sein Buch „Passives Einkommen – Geld verdienen im Internet“ steht seit mehreren Monaten auf Platz 1 einiger Amazon Bestseller-Listen. Im Rahmen des Black Bull Awards wurde dieses nun auch zum Finanzbuch des Jahres nominiert.

    Deutschland steht wieder kurz vor der nächsten Lockdown-Phase und zahlreiche Arbeitnehmer sowie Unternehmer fragen sich, wie sie diese Zeit finanziell meistern können. Gerade EPUs und Branchen im Tourismus, der Kunst und Kultur sowie zahlreiche andere Dienstleister leiden auch mental unter dem Druck, den die internationale Pandemie auslöst. Für Arbeitnehmer kann ein Weg zur Lösung sein, sich nebenher passive Einkommensströme aufzubauen. Das bedeutet, dass man durch gezielte Vorarbeit die Weichen stellt, um dann später mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Geld automatisiert zu verdienen.

    Ein Beispiel, wie gut dies funktionieren kann, zeigt der Autor Daniel Rupp auf. Er profitiert heute von den Früchten seiner Arbeit. Was wie ein Traum klingen mag, ist seine Realität, erfordert aber zu Beginn viel Arbeit, Struktur und Durchhaltevermögen. „Der Weg zum passiven Einkommen ist ein langer“, davon ist der Mainzer überzeugt. Gerade den persönlichen Anfang erlebte er als innere Konfliktreise: „Man fragt sich: Wo fang ich an? Kann ich das auch? Wie soll ich das zeitlich schaffen? Gerade für Menschen, die es gewohnt sind in einer Festanstellung zu verharren, ist es schwer, den Sprung ins eigene Unternehmen zu finden.“ Auch bei Rupp dauerte der Weg zur finanziellen Freiheit an. Fast 20 Jahre arbeitete er im Rahmen von Agenturarbeiten für internationale Kunden, in deren Dienste er u.a. mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde. „(…) als mich dann ein Freund angerufen hat, hat das alles verändert“, ist sich Rupp heute sicher.

    Erst über den damaligen Bekannten stieß er auf Themen wie FBA (Fulfillment by Amazon), den Bücherverkauf via Amazon KDP und viele andere Bereiche, die ihm heute das Einkommen gewährleisten, das es ihm ermöglicht von seiner Kunst zu leben. Die Schritte dazu erklärt der Mainzer auf über 200 Seiten in seinem Buch, welches auch als Kindle E-Book verfügbar ist.

    Rupp selbst lebt seit über zwei Jahren in seiner Wahlheimat Wiesbaden. Hier hat er sich nach der Festanstellung für die Selbstständigkeit entschieden. „Der Sprung aus dem Vollzeit-Job war auch für mich ein schwerer, da man nie weiß, wie gut etwas von Anfang an funktionieren wird. Deswegen ist es immer gut ein Polster zu haben.“ Ein finanzielles Polster hat auch er sich zur Seite gelegt, bevor er sich für die Selbstständigkeit entschieden hat. Ein wichtiger Schritt, wie Branchenkenner bestätigen: Nichts entwickelt sich so rasch wie der digitale Markt, vor allem in Zeiten der globalen Covid-19 Krise und vieles ist „Learning by Doing“, wie Daniel Rupp bestätigt.

    Mit seinem Buch möchte der Autor vor allem Einsteigern Mut machen, die Krise als Chance zu sehen und nachhaltige Lösungen anbieten. „Ein Leser ist nicht einfach nur ein Leser, sondern für mich auch ein Vertrauenspartner, der vor einer Frage steht, die existenziell sein kann.“ Um hier zur Lösung zu kommen, unterstützt er viele seiner Partner auch persönlich und bietet im Anschluss an den Erwerb des Buches kostenlose Starthilfe an, um Neueinsteigern auf dem Weg zum Ziel auf die Sprünge zu helfen. „Ich möchte ihnen ein Stück weit den Weg weisen, der mich vielleicht schon früher zum Ziel gebracht hätte.“

    Im Ziel finanziert sich Rupp seinen Lebensunterhalt mittlerweile beinahe im Schlaf. Nachdem er viel Zeit in das Print-on-Demand Business und Affiliate Marketing investiert sowie eigene Produkte auf Amazon verkauft und eine eigene Marke für Kindermalbücher aufgebaut hat, erzielen diese – eben passiv – über unterschiedliche Portale die Gewinne, die zu einem Umsatzplus über Nacht führen können. Um dennoch eine Balance und einen Bezug zu seinem gelernten Beruf zu haben, arbeitet er weiterhin gerne als Freelancer für Design- und Werbeagenturen. „(…) wenn du finanziell frei bist, dann merkst du auch, dass du dir die Aufgaben aussuchen kannst, die dir wirklich Spaß machen. Oder wie es Jean-Jacques Rousseau einst sehr treffend formulierte: „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“

    Mehr Informationen zu seinem aktuellen Bestseller:
    www.freedom-builder.de/passives-einkommen-bestseller

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Freedom Builder
    Herr Daniel Rupp
    Robert-Schuman-Str. 1a
    65197 Wiesbaden
    Deutschland

    fon ..: +49 611-94586158
    web ..: https://freedom-builder.de
    email : hello@freedom-builder.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Freedom Builder
    Herr Daniel Rupp
    Robert-Schuman-Str. 1a
    65197 Wiesbaden

    fon ..: +49 611-94586158
    web ..: https://freedom-builder.de
    email : hello@freedom-builder.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Trotz Quarantäne zum Erfolg: Ein Mainzer macht’s vor!

    auf Imagewerbung publiziert am 28. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • ID-Nr. 74387