• Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich bekannt zu geben, dass die ersten Ergebnisse aus den Druckluftkernbohrungen im Bua Channel auf einen seitlichen Ausläufer mit einer hochgradigen Rutilmineralisierung hindeuten, mit dem die bis dato bestätigte Länge des Mineralisierungskanals neuerlich erweitert werden kann.

    ECKDATEN

    – Anhand der Bohrungen ist ersichtlich, dass es sich beim Bua Channel um eine hochgradige, von Rutil dominierte und in Sand eingebettete Seifenerzlagerstätte handelt, die sich in der aufstrebenden Rutilregion von Malawi befindet.

    – Anhand der Ergebnisse der Druckluftkernbohrungen kann die bestätigte Rutilmineralisierung auf eine Länge von mehr als 5 km ausgedehnt werden.

    – Der Bua Channel ist aus geologischer Sicht auf einer Gesamtlänge von rund 50 km gut definiert. Die Planungsarbeiten für ein Bohrprogramm, mit dem die verbleibende Länge des Kanals von etwas mehr als 40 km untersucht werden soll, sind bereits weit fortgeschritten.

    – Die ersten Ergebnisse aus den Phase-I-Druckluftkernbohrungen (aus derzeit 17 von insgesamt 54 Löchern) liegen mittlerweile vor. Zu den Ergebnissen zählen:

    – 8 Meter mit 0,88 % Rutil, 1,5% Ilmenit & 0,08 % Zirkon (ab Oberflächenniveau)
    einschl. 5 Meter mit 1,02 % Rutil, 1,7 % Ilmenit & 0,09 % Zirkon (ab 3 Meter Tiefe)
    – 7 Meter mit 0,85 % Rutil, 1,4% Ilmenit & 0,08 % Zirkon (ab Oberflächenniveau)
    einschl. 3 Meter mit 0,96 % Rutil, 1,6 % Ilmenit & 0,08 % Zirkon (ab 4 Meter Tiefe)
    – 8 Meter mit 0,71 % Rutil, 1,3% Ilmenit & 0,07 % Zirkon (ab Oberflächenniveau)
    einschl. 3 Meter mit 0,92 % Rutil, 1,5 % Ilmenit & 0,08 % Zirkon (ab 5 Meter Tiefe)

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50100/200224 Rutile AC results_Board_DE_PRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1. Querschnitt mit Darstellung der ersten Ergebnisse aus den Druckluftkernbohrungen und der Rutilmineralisierung im Bua Channel

    – Eine mineralogische QEMSCAN-Auswertung hat gezeigt, dass der Ilmenit von hoher Qualität ist und einen TiO2-Gehalt von rund 60 % aufweist. Das bedeutet, dass sich das Material für eine Verarbeitung mit dem Chloridverfahren eignet und den Wert der gesamten Mineralansammlung möglicherweise erheblich steigert.

    – Zu einer großen Zahl von Bohrproben, die aus der neuen, in Saprolith eingebetteten Rutilentdeckung Kasiya, aus der Entdeckung Bua Channel und aus den weiteren neuen Prospektionsgebieten auf regionaler Ebene gewonnen wurden, liegen noch keine Ergebnisse vor.

    Sovereign ist überzeugt, in seinen ausgedehnten Liegenschaften in Malawi eine wichtige Rutilregion von strategischer und globaler Bedeutung entdeckt zu haben. In der Rutilregion von Malawi konnten zwei voneinander unabhängige Rutilmineralisierungstypen bestätigt werden, die jeweils in Sand und Saprolith (weiches, bröckeliges, verwittertes Material) eingebettet sind; beide eignen sich für eine herkömmliche Verarbeitung. Die derzeit bekannte Rutilmineralisierung im Bereich der ausgedehnten Liegenschaften des Unternehmens hat keine Abgrenzungen und birgt somit umfangreiches Explorationspotenzial.

    Sovereign plant im Jahr 2020 die Definition einer umfangreichen Ressource, mit der ein Rutilproduktionsbetrieb im Großmaßstab mit einer langen Lebensdauer ermöglicht werden soll. Zu diesem Zweck werden die Bohrungen und Explorationsprogramme zügig fortgesetzt.

    Dr. Julian Stephens, Geschäftsführer von Sovereign, erklärt:

    Diese klassische, in Sand eingebettete Rutilmineralisierung vom Seifenerztyp im Bua Channel konnte nun entlang des Streichens erweitert werden und bestärkt uns in unserer Überzeugung, dass wir hier eine strategische Rutilregion von möglicherweise globaler Bedeutung aufgefunden haben, die zahlreiche Mineralisierungstypen beherbergt. Das Unternehmen führt in seinen ausgedehnten Liegenschaften im Zentrum von Malawi in zahlreichen Rutil-Prospektionsgebieten aktiv Explorationsarbeiten durch. Derzeit warten wir mit Spannung auf die Bohrergebnisse aus unserer neuen, in Saprolith eingebetteten Rutilentdeckung Kasiya sowie weitere Ergebnisse aus dem Bua Channel.

    Anfragen richten Sie bitte an:
    Dr Julian Stephens (Perth)
    Geschäftsführer
    +61(8) 9322 6322-Sam Cordin (Perth)
    +61(8) 9322 6322-Sapan Ghai (London)
    +44 207 478 3900

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50100/200224 Rutile AC results_Board_DE_PRCOM.002.jpeg

    Abbildung 2. Druckluftkernbohrungen 2019 im Bua Channel

    BOHRPROGRAMM IM BUA CHANNEL

    Ende 2019 wurden im Bua Channel insgesamt 57 Handbohrlöcher über 364 Meter und 54 Druckluftkernbohrlöcher über 473 Meter in größerer Tiefe niedergebracht.

    Dem Unternehmen liegen aktuell die Ergebnisse aus den ersten acht Handbohrungen in geringer Tiefe (ASX-Mitteilung vom 3. Februar 2020) im Querschnitt Z3 1200 (Abbildung 3) und den in dieser Mitteilung beschriebenen 17 Druckluftkernbohrungen vor. Beide Gruppen von Bohrergebnissen weisen für die südlichen 8 Kilometer des Bua Channel hervorragende Rutilwerte und hochwertigen Ilmenit aus.

    Die Daten aus den restlichen Druckluftkernbohrlöchern werden derzeit bearbeitet; die Ergebnisse dürften in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50100/200224 Rutile AC results_Board_DE_PRCOM.003.png

    Abbildung 3. Bohrprogramm im Bereich des Bua Channel (südliche 8 km)

    BUA CHANNEL

    Das Geologenteam des Unternehmens hat in einem ausgedehnten fluvialen Kanalsystem im äußersten Westen seiner Liegenschaften eine potentielle (in Sand eingebettete) Rutilmineralisierung vom Seifenerztyp entdeckt. Die ersten Sandproben, die vor Ort in einer Pfanne gesammelt wurden, wiesen hohe Konzentrationen von sichtbarem Rutil sowie nennenswerte Ilmenitanteile auf.

    Sovereign konnte die Rutilmineralisierung mit Bohrungen im südlichen Bua Channel bisher auf einer Länge von rund 5 km bestätigt, wobei die Breite zwischen 300 m und 700 m variiert und die Mächtigkeit der Mineralisierung im Sand zwischen 4 m und 10 m beträgt. Eine visuelle Rutilmineralisierung wurde auf einer weiteren Länge von etwa 3 km festgestellt, was insgesamt etwa 8 km bekannte Mineralisierung ergibt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50100/200224 Rutile AC results_Board_DE_PRCOM.004.png

    Abbildung 4. Lageplan mit einer Ansicht des Bua Channel und den Sovereign-Liegenschaften in der Region. Nur die südlichen 8 km wurden bis dato anhand von Bohrungen erkundet.

    Die bisher vorliegenden Ergebnisse der Druckluftkernbohrungen zum Bua Channel sind in Tabelle 1 und Abbildung 1 ersichtlich.

    Tabelle 1. Erste Bohrergebnisse aus den ersten 17 Druckluftkernbohrlöchern im Bua Channel
    Loch-Nr. von bis AbschnRutil IlmenitZirkon Schlamm
    itt % % % %

    BSAC0001 keine nennenswerten Ergebnisse
    BSAC0002 5 8 3 m 0,70 % 1,14 % 0,07 % 16,7 %
    einschl. 5 7 2 m 0,79 % 1,31 % 0,07 % 14,0 %
    BSAC0003 2 6 4 m 0,58 % 0,96 % 0,05 % 27,2 %
    BSAC0004 2 7,5 5,5 m 0,62 % 1,02 % 0,05 % 16,0 %
    BSAC0005 0 7 7 m 0,60 % 0,96 % 0,06 % 22,1 %
    einschl. 0 3 3 m 0,77 % 1,18 % 0,09 % 32,8 %
    BSAC0006 0 7,5 7,5 m 0,63 % 1,02 % 0,06 % 28,0 %
    BSAC0007 0 9,5 9,5 m 0,66 % 1,06 % 0,07 % 33,1 %
    BSAC0008 4 7 3 m 0,72 % 1,20 % 0,06 % 13,2 %
    einschl. 6 7 1 m 0,92 % 1,52 % 0,08 % 15,8 %
    BSAC0009 1 7 6 m 0,59 % 0,96 % 0,06 % 15,7 %
    einschl. 6 7 1 m 0,99 % 1,52 % 0,12 % 27,5 %
    BSAC0010 0 8 8 m 0,60 % 0,99 % 0,05 % 22,5 %
    einschl. 4 8 4 m 0,70 % 1,17 % 0,06 % 19,4 %
    BSAC0011 0 8 8 m 0,79 % 1,31 % 0,07 % 19,8 %
    einschl. 5 8 3 m 0,92 % 1,53 % 0,08 % 16,9 %
    BSAC0012 0 8 8 m 0,88 % 1,46 % 0,08 % 17,0 %
    einschl. 3 8 5 m 1,02 % 1,69 % 0,09 % 19,1 %
    BSAC0013 0 7 7 m 0,85 % 1,42 % 0,08 % 23,7 %
    einschl. 4 7 3 m 0,96 % 1,60 % 0,08 % 18,5 %
    BSAC0014 2 7 5 m 0,54 % 0,91 % 0,05 % 22,7 %
    BSAC0015 keine nennenswerten Ergebnisse
    BSAC0016 3 6 3 m 0,53 % 0,85 % 0,06 % 26,1 %
    BSAC0017 3 6 3 m 0,62 % 1,03 % 0,05 % 19,0 %

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50100/200224 Rutile AC results_Board_DE_PRCOM.005.png

    Abbildung 6. Lageplan des Projekts, in dem die wichtigsten Rutil-Prospektionsgebiete und der große Grundbesitz des Unternehmens im Zentrum Malawis dargestellt sind

    Das Unternehmen verfügt über eine Reihe von fortgeschrittenen Rutil-Prospektionsgebieten mit klaren und gut definierten Explorationsprogrammen, die bereits im Gange sind. In vier vorrangigen Prospektionsgebieten wurden Ende 2019 bzw. Anfang 2020 umfangreiche Handbohrungen im oberflächennahen Bereich sowie in größere Tiefe (10 m – 30 m) Druckluftkernbohrungen absolviert. Bereits in Kürze dürften dazu zahlreiche Ergebnisse vorliegen und auch in den kommenden Wochen sollen laufend Ergebnisse veröffentlicht werden.

    Diese neue, vielversprechende Rutilregion liegt in Malawi, einem stabilen und transparenten Rechtsstaat mit einer exzellenten Infrastruktur (Stromversorgung, Straßennetz und gute Fachkräfte). Der Logistikkorridor Nacala verläuft durch Malawi bis hin zum indischen Ozean (Hafen Nacala) und bietet eine kostengünstige Transportlösung.

    Die vollständige Meldung finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20200224/pdf/44fckkcz7tn1rm.pdf

    Stellungnahme des Sachverständigen

    Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen und derm QEMSCAN basieren auf Daten, die von Dr Julian Stephens, seines Zeichens Sachverständiger (Competent Person) und Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG), zusammengestellt wurden. Dr. Stephens ist Geschäftsführer von Sovereign Metals Limited und Inhaber von Stammaktien und nicht notierten Optionen von Sovereign Metals Limited. Dr Stephens verfügt über ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Dr Stephens stimmt zu, dass die auf seinen Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie erwartet, antizipiert, angenommen, voraussichtlich, geplant und ähnliche Begriffe gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Sovereigns Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen. Sovereign hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

    Diese ASX-Ankündigung wurde vom Managing Director des Unternehmens, Julian Stephens, genehmigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH
    Australien

    email : info@sovereignmetals.com.au

    Pressekontakt:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH

    email : info@sovereignmetals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Sovereign Metals Limited: Druckluftkernbohrungen erweitern und bestätigen hochgradige Rutilmineralisierung im Bua Channel

    auf Imagewerbung publiziert am 24. Februar 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • ID-Nr. 68484