• Southern Empire erweitert das Oro Cruz Goldprojekt in Kalifornien

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 14. September 2020 – Southern Empire Resources Corp. (TSX-V:SMP) (Frankfurt:5RE) (WKN:A2P197) gibt bekannt, dass das Unternehmen sein Goldprojekt Oro Cruz durch den Erwerb von weiteren 116 Hektaren (ca. 287 Acres) an mineralisierten Grundstücken, einschließlich sich in Privatbesitz befindlicher bestätigter Bergbau-Claims auf dem Gelände der ehemaligen goldproduzierenden American Girl Mine, erweitert hat.

    Highlights der American Girl Mine Transaktion:

    Die erworbene Liegenschaft der American Girl Mine:

    – Beinhaltet das 100%ige Eigentum an 7 patentierten privaten Lode Mining Claims und 10 von BLM verwalteten Claims
    – umfasst ein Geländer von 116 ha, einschließlich des ehemals produzierenden Goldminenbetriebs American Girl, der mehr als 500.000 Unzen Gold aus vier Untertage- und vier Tagebaulagerstätten produzierte
    – verfügt über beträchtliches Explorationspotenzial für eine hochgradige Oxid-Goldmineralisierung Untertage
    – unterliegt keinen Lizenzgebühren
    – deckt Abraumhalden ab, die bei den derzeitigen Goldpreisen eine Gelegenheit bieten könnten, eine Ressource in ähnlicher Weise zu definieren wie die Umwandlung von Abraumhalden zu Ressourcenvorkommen durch die Equinox Gold Corp. in ihrer nahe gelegenen Mesquite Goldmine

    Dave Tupper, der VP of Exploration von Southern Empire dazu: „Der Erwerb des historischen Minengrundstücks American Girl verleiht Southern Empire nicht nur einen strategischen Anteil von privater Landfläche, sondern trägt auch erheblich zum Explorationspotenzial des Oro Cruz Goldprojekts bei. Beim historischen Betrieb der American Girl Mine wurden mehr als 500.000 Unzen Gold gefördert, wobei die letzte Produktion im Jahr 1996 stattfand. Wir sind der Ansicht, dass es möglicherweise noch signifikante Goldvorkommen entlang der Erweiterungen sowohl neigungsabwärts als auch entlang des Grabens von den Untertage-Lagerstätten American Boy, B-Zone und C-Zone gibt, die nicht zu den damaligen Goldpreisen abgebaut wurden“.

    Eine vollständige Zusammenstellung der verfügbaren Daten ist im Gange, was zur Entwicklung des ersten Arbeitsprogramms in diesem Herbst führen wird.

    Historie des Betriebs der American Girl Mine Liegenschaft

    Placer Gold wurde bereits in den 1780er Jahren von spanischen Missionskolonisten in der Nähe der American Girl Mine, im Padre y Madre Valley innerhalb des Cargo Muchacho-Gebirges, abgebaut.

    Bei der 1892 entdeckten American Girl Mine wurde bis 1939 mit Unterbrechungen Gold abgebaut. In den 1930er Jahren wurden schätzungsweise 80.000 Unzen Gold durch unterirdische Raum- und Säulenabbaumethoden aus einem Gebiet gewonnen, welches heute die erschöpfte American Girl Open Pit Mine umfasst.

    In den frühen 1980er Jahren erwarb Newmont Exploration Ltd. die Rechte an den Claims im Gebiet des American Girl Canyons und begann ein Explorationsprogramm, bei dem mehrere mit Gold angereicherte Zonen entdeckt wurden, die sowohl Tagebau- als auch Untertagebauziele waren.

    Eastmaque Gold Mines, Ltd. gründete die American Girl Mining Corporation, kaufte 1986 die American Girl Liegenschaft von Newmont und begann mit der Minenerschließung.

    Die Bergbauaktivitäten begannen mit dem Tagebau- und Oxid-Haufenlaugungsbetrieb der westlichen Lagerstätte Padre y Madre, etwa 1,7 km von der American Girl Lagerstätte entfernt. In den Jahren 1987 und 1988 wurde die erste Untertage-Lagerstätte bei American Girl über einen Abhang mit Hilfe eines Auftragnehmers, der Morrison Knudsen Corporation, erschlossen.

    1989 gründete Eastmaque ein Joint Venture mit Morrison Knudsen, das 1990, als der kommerzielle Untertagebau begann, zum Betriebspartner wurde. Die Untertageerschließung des Bergwerks American Girl B-Zone begann im Februar 1990 und erreichte die volle Produktion im Juli 1991.

    Die Untertageproduktion wurde schließlich aus vier verschiedenen mineralisierten Körpern erzielt: B-Zone, American Boy, American Girl Südwestliche Erweiterung und C-Zone. Die C-Zone Mine wurde ab 1993 über den stillgelegten offenen Tagebau der C-Zone erschlossen.

    Morrison Knudsens Goldabbaubemühungen wurden 1993 in ein börsennotiertes Unternehmen namens MK Gold Company eingebracht. Die Lagerstätte American Boy war Anfang 1995 erschöpft, und die Produktion in der B-Zone, der Südwesterweiterung und der C-Zone endete Anfang 1996.

    Die Erschließung der Oro Cruz Mine begann Anfang 1995, wobei die Produktion in der zweiten Hälfte des Jahres 1995 begann und 1996 mit dem Rückgang des Goldpreises endete.

    Transaktionsbedingungen

    Gemäß einer Kauf- und Verkaufsvereinbarung und vorbehaltlich der Bestätigung durch die TSX Venture Exchange wird Southern Empire eine 100%-Beteiligung am Minengrundstück American Girl erwerben, indem es insgesamt 330.000 USD an die Mackenzie Corporation, ein Unternehmen in Nevada, das von Dale Wallster, dem CEO und einem Direktor von Southern Empire, kontrolliert wird, zahlt. Folglich unterliegt die Transaktion dem Multilateralen Instrument 61-101 – Schutz von Minderheitsaktionären bei Sondertransaktionen. Die Transaktion wurde vom Verwaltungsrat von Southern Empire geprüft und einstimmig genehmigt. Die Übernahme wird von den formellen Bewertungs- und Minderheitsgenehmigungsanforderungen des Multilateralen Instruments 61-101 – Schutz von Minderheitsaktionären bei Sondertransaktionen – ausgenommen sein, da der faire Marktwert der Transaktion und die gezahlte Gegenleistung 25% der Marktkapitalisierung von Southern Empire nicht überschreiten werden. Die an Mackenzie Corporation gezahlte Gegenleistung entsprach den ursprünglichen Anschaffungskosten des Grundstücks.

    Arbeitsprogramme während der COVID-19-Pandemie

    Obwohl viele BLM-, Landes- und Kreisbüros derzeit geschlossen sind, haben ihre Mitarbeiter Maßnahmen ergriffen, um Dienstleistungen online anzubieten. Die zeitliche Planung der Explorationsprogramme von Southern Empire hängt von den Regierungsbestimmungen bezüglich der COVID-19-Pandemie sowie von der Verfügbarkeit von Personal für die Exploration, von Bohrunternehmen, Ausrüstung, Unterkünften usw. ab. Southern Empire wird sich an die COVID-19-Richtlinien bezüglich sicherer Arbeitspraktiken halten, bei denen die Sicherheit der Arbeiter, der Gemeinde und des Landes an erster Stelle steht, und wird nur dann mit Explorations- und Erschließungsarbeitsprogrammen fortfahren, wenn potenzielle COVID-19-Risiken effektiv gehandhabt werden können.

    Über Southern Empire Resources Corp.

    Southern Empire konzentriert sich auf den Erwerb, die Exploration und Erschließung von Goldvorkommen in Nordamerika.

    Im Cargo Muchacho Gebirge des Imperial County im Südosten Kaliforniens besitzt Southern Empire die American Girl Mine Liegenschaft sowie Optionen auf den Erwerb einer 100%-Beteiligung am 2.160 Hektar (5.338 Acres) großen Grundstück Oro Cruz, das etwa 22,5 Kilometer (km; 14 Meilen) südöstlich der in Betrieb befindlichen Mesquite Goldmine von Equinox Gold Corp. liegt.

    Mit einer Geschichte, die umfangreiche Bohrungen und groß angelegte Tagebau- und Untertagebauarbeiten durch das Joint Venture American Girl Mining (zu 53 Prozent im Besitz von MK Gold Co., einem Tochterunternehmen der Morrison Knudsen Corporation, und zu 47 Prozent im Besitz der Hecla Mining Company) umfasst, die während des Abschwungs auf dem Goldmarkt im Jahr 1996 ausgesetzt wurde, beherbergt das Goldprojekt Oro Cruz neben einer hochgradigen Oxid-Goldzone, die laut der historischen Aufzeichnungen über den Minenbetrieb für konventionelle Haufenlaugungs-Extraktionsmethoden geeignet ist, auch zahlreiche weitere Explorationsziele.

    Southern Empire ist dabei, die Firma MAS Gold Corp. zu erwerben. (TSX-V: MAS), MAS Gold ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit straßenzugänglichen Projekten im La Ronge-Goldgürtel von Saskatchewan, etwa 60 km westlich der produzierenden Goldminen Seabee und Santoy von SSR Mining Inc. Bitte beachten Sie die Pressemitteilungen von Southern Empire vom 13. Juli und 19. August 2020, die auf SEDAR verfügbar sind. Southern Empire geht davon aus, dass diese Übernahme im Herbst 2020 abgeschlossen sein wird.

    Die Goldlagerstätte Greywacke North von MAS Gold, eine von mehreren bekannten schichtgebundenen, hochgradigen goldhaltigen Zonen auf dem Grundstück Greywacke Lake, weist eine geschätzte angezeigte Mineralressource von 255.500 Tonnen (t) mit einem Gehalt von 9,92 Gramm Gold pro Tonne (g Au/t), plus eine abgeleitete Mineralressource von 59.130 t mit 7,42 g Au/t, bei einem Cutoff-Gehalt von 5 g Au/t (siehe den technischen Bericht gemäß NI 43-101 von MAS Gold vom 1. Juni 2016, der auf SEDAR verfügbar ist).

    Die Goldlagerstätte North Lake auf dem Grundstück Preview-North, 33 Kilometer südwestlich von Greywacke North, weist eine abgeleitete Mineralressource auf, die auf 417.000 Unzen Gold innerhalb von 14.110.000 Tonnen Gestein geschätzt wird und einen Gehalt von 0,92 g Au/t hat (siehe Pressemitteilung von MAS Gold vom 25. März 2020 und deren technischen Bericht gemäß NI 43-101 vom 10. April 2020, der auf SEDAR verfügbar ist).

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Tupper, P.Geo.(British Columbia) vorbereitet, geprüft und genehmigt. Mr. Tupper ist Southern Empires VP of Exploration und eine qualifizierte Person im Rahmen des Canadian Securities Administrators‘ National Instrument 43-101; Standards of Disclosure for Mineral Projects.

    Im Namen des Board of Directors
    Dale Wallster, CEO und Director
    Southern Empire Resources Corp.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.smp.gold, überprüfen unser Sedar Filing oder kontaktieren Lubica Keighery:
    Email: lubica@smp.gold
    Telefon: +1 778 889-5476
    Web: www.smp.gold
    LinkedIN: www.linkedin.com/company/southernempire

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Rohstoffaktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für börsennotierte Rohstoff- und Minenunternehmen in Deutschland. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/ran-news

    Rechtliche Hinweise zu in die Zukunft gerichteten Aussagen:
    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung beruhen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen Southern Empire erwartet oder vorhersieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, sind vorausblickende Aussagen, die die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements widerspiegeln. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Southern Empire weist darauf hin, dass alle vorausblickenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Leistung durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Southern Empire liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Southern Empire und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den Anforderungen der geltenden Wertpapiergesetze übernimmt Southern Empire keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Revision zukunftsgerichteter Informationen oder Aussagen.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Southern Empire Resources Corp.
    Andrew Davidson
    420 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : davidson@fnr.ca

    Pressekontakt:

    Southern Empire Resources Corp.
    Andrew Davidson
    420 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : davidson@fnr.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Southern Empire erweitert das Oro Cruz Goldprojekt in Kalifornien

    auf Imagewerbung publiziert am 14. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 73261