• Redfund begrüßt Möglichkeit der Finanzierung von medizinischen Cannabisfirmen in Israel
    Großer Durchbruch eröffnet enorme Chancen für Unternehmensfinanzierung

    Vancouver, British Columbia, 16. November 2018 – Redfund Capital Corp (CSE: LOAN) (Frankfurt: O3X4) (OTC: PNNRF) (Redfund oder das Unternehmen) freut sich darüber zu berichten, dass Israel den medizinischen Export seiner Produkte in die Weltmärkte genehmigen will.

    Seit den 1990er Jahren wird medizinisches Cannabis in Israel Patienten verschrieben, die unter anderem infolge von Erkrankungen wie Morbus Parkinson und multipler Sklerose unter chronischen Schmerzen oder einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden. Im April 2018 wurde in Israel darüber diskutiert, den Export von medizinischen Cannabisprodukten in Form von Kapseln und Ölen (mit Ausnahme von rohem Marihuana) erstmals zu genehmigen. Viele israelische Bauern stellten Lizenzanträge für den Anbau und die Vermarktung von medizinischem Cannabis, in der Hoffnung, dass die Reform umgesetzt werden würde; aber die verfahrene Situation machte ihre Hoffnungen zunichte. Die Israelis begannen daraufhin, den Anbau und die Gründung von Cannabisfirmen ins Ausland zu verlegen.

    Obwohl die Regierung in Israel die Idee nahezu einstimmig unterstützt, wurden entsprechende Reformschritte bisher blockiert. Heute wurde bekannt gegeben, dass der Gesetzesantrag zu medizinischem Cannabis nun erstmalig auf die Tagesordnung der Knesset gesetzt wurde; der Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, sowie der Vorsitzende des Ausschusses für innere Angelegenheiten und Umwelt, Yoav Kisch (Likud), haben sich bereit erklärt, den Gesetzesantrag zu unterstützen.

    Redfund stellt derzeit die Abschlussprotokolle der Due-Diligence-Prüfung für eine Reihe israelischer Kunden zusammen, die in das Portfolio des Unternehmens aufgenommen werden sollen. Im Rahmen der Wachstumsstrategie ist auch eine Expansion nach Nordamerika und Europa vorgesehen. Bei diesen Unternehmen handelt es sich im Einzelnen um eine Technikfirma, die Änderungen bei der Aufzucht von medizinischem Cannabis (MC) für MC-Patienten anstrebt; um eine Firma für medizinische Produkte und CBD; und um einen landwirtschaftlichen Betrieb mit ausländischen Betriebsniederlassungen sowie Forschungs- und Entwicklungsanlagen in Israel.

    Meris Kott, CEO von Redfund, meint dazu: Israel ist das nächste Land, mit dem wir im Hinblick auf unsere Banking-Initiativen enge Beziehungen knüpfen wollen. Israel ist traditionell ein sehr starker Markt für Generika. Ich freue mich darauf, schon in naher Zukunft eng mit unseren Partnern in Israel zusammenzuarbeiten und die aktuellen Chancen gewinnbringend zu nutzen.

    Über Redfund Capital
    Im Rahmen seiner Tätigkeit hat Redfund die Absicht, Zielunternehmen in der mittleren Phase bzw. Endphase ihrer betrieblichen Entwicklung bzw. bei der Entwicklung von umsatzvalidierten Technologien mit Fremd- bzw. Eigenfinanzierungslösungen zu unterstützen. Die aktuelle Zielgruppe der Handelsbank sind Unternehmen, die auf medizinisches Cannabis, Hanf und CBD spezialisiert sind bzw. Unternehmen im Gesundheitswesen.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.redfundcapital.com.

    Nähere Informationen zu Redfund Capital erhalten Sie über: CEO Meris Kott, Tel. 604.484.8989 bzw. info@redfundcapital.com

    Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter dem Firmenprofil auf www.SEDAR.com .

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen) gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und ähnlichen kanadischen Gesetzen darstellen. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen. Die Verwendung von Begriffen wie könnte, beabsichtigen, erwarten, glauben, werden, geplant, geschätzt sowie ähnliche Ausdrücke und Aussagen in Bezug auf Angelegenheiten, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu werten und basieren auf den aktuellen Ansichten oder Annahmen des Unternehmens hinsichtlich der Ergebnisse und des Zeitplans solcher zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können in erheblichem Maße abweichen. Diese Pressemitteilung enthält insbesondere zukunftsgerichtete Informationen hinsichtlich des Geschäfts des Unternehmens, des Besitzes, der Finanzierung und gewisser Änderungen im Unternehmen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung entsprechen dem Stand der Dinge zum aktuellen Zeitpunkt und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu korrigieren weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen-, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird. Aufgrund der hier enthaltenen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen sollten sich Anleger nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die zuvor genannten Aussagen qualifizieren ausdrücklich sämtliche zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redfund Capital Corp
    702-595 Howe Street
    V6C 2E5 Vancouver
    Kanada

    Pressekontakt:

    Redfund Capital Corp
    702-595 Howe Street
    V6C 2E5 Vancouver


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Redfund begrüßt Möglichkeit der Finanzierung von medizinischen Cannabisfirmen in Israel

    auf Imagewerbung publiziert am 16. November 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 58267