• Landwirte, die im Moment auf biologischen Landbau umstellen möchten, sind gefordert. Kurse und Informationsaustausch funktionieren im Moment großteils nur online. Nicht verzagen, rät der Experte!

    BildBiologischer Landbau ist die Landwirtschaft der Zukunft, sind Experten überzeugt. Die Umstellung auf biologische Landwirtschaft bedarf allerdings einiger Vorbereitungen und viel Wissen – Wissen, dass normalerweise in Einzelgesprächen und Seminaren vermittelt werden kann, in Landwirtschaftsschulen und spezialisierten Einrichtungen. Bei Einböck, dem Experten für Bodenbearbeitungsgeräte, weiß man um die Anliegen von Landwirten und Landwirtinnen im Umstellungsprozess. Aus jahrzehntelanger Erfahrung hat man spezielle Seminarprogramme zusammengestellt, die das nötige Wissen vermitteln und Unterstützung in der Umstellungsphase geben. Im vergangenen Jahr hat man rasch reagiert und sämtliche Seminarreihen auf digitale Präsentation umgestellt, um Landwirte und Landwirtinnen auch in Zeiten der Krise bestens unterstützen zu können.

    Rechtzeitig zum Saisonbeginn ist nun das „Handbuch der Grünlandpflege“ erschienen. Dieser Ratgeber befasst sich ausführlich mit diversen Stressfaktoren im Landbau, mit möglichen Schäden im Sommer und Herbst sowie mit falschen Bewirtschaftungsweisen. Auch der Pflege und der Nachsaat von Grünland ist ein ausführliches Kapitel gewidmet. Fragen wie „Welche Maßnahme passt zu welchem Grünland“ oder „Welche Pflegemaßnahmen braucht mein Land jetzt“ werden umfassend beantwortet.

    Anhand von Praxisbeispielen wird aufgezeigt, ab wann sich eine Nachsaat rentiert und wieviel Mehrertrag dadurch erreicht werden kann oder wie aufgrund kluger Nachsaaten die wirkliche „Farm Power“ erreicht werden kann. Das praktische Handbuch der Grünlandpflege kann gratis auf der Website von Einböck abgeholt werden – so wie viele weitere Informationen zum Thema biologischer Landbau: www.einboeck.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Einböck GmbH & CoKG
    Herr Leopold Einböck
    Schatzdorf 7
    4751 Dorf an der Pram
    Österreich

    fon ..: +43 7764 6466 0
    fax ..: +43 7764 6466 385
    web ..: https://www.einboeck.at/
    email : info@einboeck.at

    Wir liefern unsern Kunden alles, was zur Beodenbearbeitung nötig ist!

    Auf den Strukturwandel in der Landwirtschaft reagieren wir mit innovativer Dynamik. Wir schaffen mit unseren Maschinen Anreize, ökologisch zu wirtschaften und die natürliche Ertragsfähigkeit der Böden zu verbessern. Dazu gehört die konservierende Bodenbearbeitung mit Mulchen und Direktsaat, die ökonomische Minimalbodenbearbeitung und ein erfolgreiches Grünland- und Strohmanagement.

    Wir wollen gemeinsam mit unseren Kunden technologische Innovationen nutzen – für eine kostengünstigere Produktion, die auf wirtschaftlicher Nachhaltigkeit basiert.

    Pressekontakt:

    Einböck GmbH & CoKG
    Herr Leopold Einböck
    Scahtzdorf 7
    4751 Dorf an der Pram

    fon ..: +43 7764 6466 0
    web ..: https://www.einboeck.at/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Pünktlich zum Saisonstart: Das Handbuch der Grünlandpflege

    auf Imagewerbung publiziert am 3. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • ID-Nr. 77916