• Thema, Faktum, Folge und Lösung für die optimale Wartung und Pflege von Werkzeugaufnahmesystemen bei CNC Maschinen!

    BildEs gibt zwei zentrale Kriterien, die Werkzeugaufnahmesysteme erfüllen müssen:

    o Sie sollen schnellen Werkzeugwechsel ermöglichen und
    o sicherstellen, dass die Fertigung des Werkstücks mit hoher Genauigkeit erfolgen kann.

    In modernen CNC Maschinen werden drei Arten von Werkzeugaufnahmen eingesetzt:

    o Werkzeugaufnahmen mit Morsekegel
    o Werkzeugaufnehmen mit Steilkegel
    o Werkzeugaufnahmen mit Hohlschaftkegel

    Um die o.a. Kriterien „schneller Werkzeugwechsel“ und „präzise Fertigung“ sicherstellen zu können, ist es erforderlich, dass – egal welches Aufnahmesystem verwendet wird – der mechanische Vorgang perfekt funktioniert.

    Mögliche Störungsquellen

    Neben mechanischen Störungen durch Materialverschleiß o.ä., ist in der Regel eine Verklebung der Greif- und Spannvorrichtungen zu erwarten. Es mag im ersten Augenblick paradox erscheinen, dennoch ist der Ölgehalt des Kühlmittels die Ursache. Der Grund ist leicht zu erklären: Während das Werkzeug im Einsatz ist, kommt es mit Kühlmittel in Berührung, beziehungsweise wird es dem ölige Nebel des Kühlmittels ausgesetzt. Nach erfolgtem Arbeitsvorgang wird das bisher benutzte Werkzeug durch ein nächstes ausgetauscht. Das Werkzeug wird zurück in das Magazin verbracht und wartet auf seinen nächsten Einsatz. In dieser Zeit trocknen die Kühlmittelreste an der Werkzeugoberfläche. Wie wir wissen, verharzt und verklebt Öl im Laufe der Zeit. Die Werkzeugoberfläche wird klebrig und die mechanische Beweglichkeit in den Greifelementen wird gestört. Die Werkzeuge werden nicht mehr richtig gegriffen oder gespannt. Hierbei ist es im Übrigen völlig egal, um welche Art von Werkzeugaufnahmesystem es sich handelt. Die Wirkung der Ölverharzung ist immer die gleiche: In jedem Fall bedeutet eine Störung im Werkzeugwechsler den Stillstand der Maschine – und somit Produktionsbehinderung beziehungsweise Produktionsausfall. Über die möglichen Kosten soll hier erst einmal nicht spekuliert werden.

    Die Lösung

    Die Lösung ist relativ einfach. Als vorbeugende Maßnahme der Wartung und Pflege von Werkzeugaufnahmesystemen eignet sich beispielsweise das innotech Fluid „HLW100“ besonders gut. Dieses Fluid ist mit der innotech tricomplex Technology® ausgestattet und hat gegenüber ölhaltigen Wartungssprays entscheidende Vorteile:

    1. Es beinhaltet einen Reinigungskomplex, welcher die Gelenke der Spannvorrichtung und die Kegel der Werkzeuge sicher von Ablagerungen und Verharzungen reinigt.

    2. Die wirksamen Additive sorgen für eine sichere wie langanhaltende Beweglichkeit aller Gelenke, der Greifelemente, der Sauberkeit der Werkzeugkegel und für den sicheren Korrosionsschutz.

    3. Die Substanzen des HLW100 sind alterungsbeständig und verharzen nicht.

    4. Die Wirkung bleibt trotz der Benetzung durch den Kühlschmierstoff erhalten.

    Testen Sie uns. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    innotech-Vertriebs GmbH
    Herr Werner Maßen
    Junkersstr. 16
    93055 Regensburg
    Deutschland

    fon ..: +49 941 700878
    fax ..: +49 941 704660
    web ..: https://www.innotech-r.com
    email : office@innotech-r.de

    Über innotech „innovative Wartungschemie“

    Seit 1987 entwickelt, produziert und vertreibt das inhabergeführte Unternehmen wegweisende, innovative Produkte „Made in Germany“ zur REINIGUNG, SCHMIERUNG und PFLEGE von Produktionsanlagen und technischen Geräten – in Industrie, Gewerbe und kommunalen Wartungs- und Instandhaltungsbetrieben. Aktuell ist innotech mit über 50 hochleistungsfähigen Produkten, 10 Mitarbeitern und 25 Handelspartnern vor allem in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten.

    Längst hat das stetig aufstrebende Unternehmen durch Taten bewiesen, dass es sich um mehr als schöne Worte handelt – sondern „innovative Wartungschemie“ wirklich lebt. innotech hat bereits das geschafft, was viele noch erreichen wollen: die einzigartige Differenzierung ihrer Innovationen durch den ganzheitlichen Ansatz – vom intelligenten Produktaufbau, über die patentierte Technologie bis hin zur optimalen Anwendung „die auf die tatsächlichen Praxis- und Prozesskriterien“ abzielt. Begeisterte Kunden sprechen vielmehr von der „sanften (R)Evolution der Schmierphilosophie“ und einer „Bewusstwerdung des optimalen Schmierens“ – bei dem Anwender mit einem „C-Teil“ signifikant ihre Produktivität erhöhen!

    Unternehmerisches Denken und Handeln auf ALLEN Ebenen gehört für innotech zur Selbstverständlichkeit – und zum Thema Nachhaltigkeit vertritt es den Standpunkt: „Jedes Unternehmen ist ein Global Player, denn was wir herstellen und vertreiben, hat immer auch Auswirkungen auf unsere Umwelt!“ So arbeitet innotech täglich dran, diese Auswirkungen so verantwortungsvoll und schonend wie möglich zu gestalten – und trägt höchste Ethikverantwortung für Mensch und Umwelt. Weiter strebt das Unternehmen zu ihren Kunden stets ein partnerschaftliches, langfristiges Verhältnis an – das von Vertrauen, Fairness und Verlässlichkeit geprägt ist.

    Es gibt eben Wartungschemie-Hersteller, Wartungschemie-Experten und Wartungschemie-Versteher …Herzlich willkommen bei innotech. Unser Ziel? „Das ist es, unseren Kunden die individuell beste Wartungschemie-Lösung zu garantieren – für heute, morgen und übermorgen“, so Werner Maßen, Inhaber und Geschäftsführer.

    Interessiert? Weitere Informationen erhalten SIE online unter www.innotech-r.com. Bereit für eine Testschmierung? Überzeugen SIE sich persönlich und erfahren SIE den innovativen Unterschied: „Just tri®“!

    Pressekontakt:

    kommUNIKATion-mv
    Frau Melanie Vijoglavic
    Weißbräuhausgasse 2a
    93047 Regensburg

    fon ..: +49 179 2396261
    web ..: http://www.kommunikation-mv.com
    email : info@kommunikation-mv.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Optimale Wartung und Pflege von Werkzeugaufnahmesystemen bei CNC Maschinen!

    auf Imagewerbung publiziert am 30. April 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 69971