• Vancouver, British Columbia, 11. Dezember 2020 – Christina Lake Cannabis Corp. (das Unternehmen oder CLC oder Christina Lake Cannabis) (CSE:CLC) (FRANKFURT: A2QEGJ) freut sich bekannt zu geben, dass es nach einer erfolgreichen ersten Ernte aus der Anbausaison 2020, die die Produktionsziele um mehr als 44 % übertraf, für das Jahr 2021 eine Erweiterung seines Anbaubetriebs plant, um die verschiedenen einzigartigen Vorteile zu nutzen, die der Anbau von Cannabis im Freien in Christina Lake, BC, mit sich bringen kann. Die geplante Expansion umfasst die Nutzung von bis zu ca. 85 Acres [34,4 ha] Ackerland zusätzlich zu den 18 Acres [7,3 ha], auf denen die 2020-Ernte von CLC angebaut wurde, sowie Strategien zur zeitlichen Planung, die es ermöglichen könnten, bestimmte vom Unternehmen angebaute Sorten zweimal in einer Anbausaison umzusetzen. Die Produktionsmethode des Unternehmens, die auf natürlichen Methoden wie dem Anbau mit Sonnenlicht und dem Verzicht auf den Einsatz von Pestiziden oder Fungiziden beruht, wird bei einer möglichen Ausweitung der Anbautätigkeiten von CLC unter der Führung seiner Meisterzüchter beibehalten, die die Bedeutung des natürlichen Anbaus von Cannabis erkennen.

    Mit einer bisherigen Mittelbeschaffung von rund CAD$20 Millionen hat CLC in seinem ersten Betriebsjahr aufgrund der außergewöhnlich niedrigen Fixkosten für den Anbau von Cannabis im Freien günstige finanzielle Ergebnisse erzielt. Im Vergleich zum Indoor- und Gewächshausanbau von Cannabis, die den überwiegenden Teil der inländischen Cannabis-Produktion ausmachen, profitieren Freilandzüchter von Cannabis wie CLC von begrenzten Ausgaben und maximaler Nutzung des Sonnenlichts, was nachweislich zu überdurchschnittlichen Wachstumsergebnissen beiträgt. Infolgedessen ist CLC mit seinem derzeitigen Finanzhaushalt der Ansicht, dass es gut positioniert ist, um für die Anbausaison 2021 eine Expansion durchzuführen, die die Marktposition des Unternehmens weiter stärken könnte.

    Im Jahr 2018 begann das Unternehmen mit dem Ausbau seines voll integrierten Standorts für Anbau, Trocknung, Verarbeitung und Extraktion von im Freien angebautem Cannabis. Im Jahr 2020 wurde der Standort mit einer Belegschaft von mehr als 30 Vollzeitbeschäftigten und Saisonpersonal voll in Betrieb genommen. Bei über 130 Acres [52,6 ha] Land im Besitz von CLC in der Region Christina Lake in British Columbia nutzte das Unternehmen nur 18 Acres [7,3 ha], um seine erste Ernte anzubauen, die 32.500 kg / 71.650 lb getrocknetes Cannabis erbrachte. Das Unternehmen profitiert von mehreren Wettbewerbsvorteilen, darunter niedrige Gemeinkosten durch den Anbau im Freien, ein hervorragendes Klima, in dem Cannabis unter Nutzung des natürlichen Sonnenlichts angebaut werden kann, sowie die nahtlose Integration von landwirtschaftlichen, Extraktions- und Vertriebsaktivitäten. Um die Integrität der Ernten von CLC zu erhalten, werden natürliche Methoden der Schädlingsbekämpfung (z.B. Käfer aus der Familie der Coccinellidae) anstelle von gebräuchlicheren Methoden wie Fungiziden oder Pestiziden eingesetzt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54654/CLC_DE.001.png

    Aussicht auf den vollständig integrierten Anbaustandort des Unternehmens in Christina Lake (British Columbia)

    Leser, die Nachrichtenportale nutzen, können die obenstehenden Medien möglicherweise nicht abrufen. Bitte besuchen Sie SEDAR oder die Rubrik Investor Relations auf der Website des Unternehmens; dort können Sie eine Version dieser Pressemitteilung mit allen eingebundenen Medien abrufen.

    Nähere Einzelheiten zu den Plänen des Unternehmens, seine Produktionsaktivitäten im Jahr 2021 und darüber hinaus zu erweitern, sind nachstehend aufgeführt.

    Nutzung von zusätzlichem Land: Zwischen seinem 32 Acres [12,95 ha] großen Hauptgelände und einem angrenzenden 99 Acres [40 ha] großen Areal besitzt das Unternehmen mehr als 100 Acres [40,5 ha] Anbaufläche, auf der Cannabis mit optimalen Eigenschaften für den Cannabis-Anbau angebaut werden kann. CLC hat auch die Option, weitere 200 Acres [81 ha] in der Nähe zu erwerben. Bei einer Nutzung von nur 18 Acres [7,3 ha] für die Anbausaison 2020 des Unternehmens könnte die Nutzung von zusätzlichem Land den landwirtschaftlichen Fußabdruck von CLC um fast das Sechsfache vergrößern.

    Strategie zur Anbausteuerung: Aufgrund der Beobachtungen des Unternehmens über die Entwicklung bestimmter Sorten während der Anbausaison 2020 haben die Meisterzüchter von CLC festgestellt, dass Pflanzen, die aus diesen Sorten bestehen, möglicherweise zweimal in einer bestimmten Saison umgesetzt werden könnten, indem sie etwas früher gepflanzt und etwas später geerntet werden. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Strategie als Teil seiner Anbautätigkeiten im Jahr 2021 zu etablieren.

    Angesichts der großzügigen Verfügbarkeit von zusätzlichem Land, auf dem Cannabis angebaut werden kann, sowie den Erkenntnissen aus der Entwicklung der Ernten von CLC in der Anbausaison 2020, die eine effektive Verdoppelung der Produktion bestimmter Sorten in den kommenden Jahren ermöglichen können, ist das Unternehmen der Ansicht, dass es über mehrere unvergleichliche Vorteile in der Cannabis-Branche verfügt. Da CLC voll finanziert ist und keine Schulden hat, hat es die Möglichkeit, Kapitalinvestitionen für seine Expansionsinitiativen zu tätigen, ohne dass es sich verschulden oder zusätzliche Mittel durch Eigenkapitalfinanzierung beschaffen muss.

    Darüber hinaus freut sich das Unternehmen bekannt zu geben, dass seine Stammaktien seit dieser Woche an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol A2QEGJ gehandelt werden, was seine Notierung an der kanadischen Wertpapierbörse unter dem Tickersymbol CLC ergänzt.

    Der CEO und Director von CLC, Joel Dumaresq, erklärte: Ich bin stolz auf die Ergebnisse, die wir in unserem ersten Jahr erzielt haben, und es ist ermutigend zu erfahren, wie stark wir unsere Geschäftstätigkeit ausweiten konnten. Abgesehen von der erfreulichen Qualität des im Freien angebauten Cannabis ermöglichen es uns die niedrigen Betriebskosten, sehr effizient zu arbeiten und zu expandieren, wobei die Fixkosten nur geringfügig steigen. Es gab viele Lehren aus der Anbausaison 2020, die wir in den folgenden Jahren nutzen wollen, um unsere Produktivität weiter zu steigern, und wir freuen uns darauf, diese Lehren in die Tat umzusetzen.

    Obwohl unsere nächste Anbaussaison nur noch wenige Monate entfernt ist, arbeiten wir bereits hart daran, unser Programm für die Aufwärtsskalierung zu erstellen, sagte der Chief Operating Officer von CLC, Nicco Dehaan. Mit dem reichlich vorhandenen Land, auf dem wir zusätzliche Cannabis-Pflanzen anbauen können, beabsichtigen wir, einen Teil dieser zusätzlichen Kapazität zu nutzen, um unsere Pipeline für 2021 zu erweitern, was unsere Produktion erheblich steigern könnte. Ein weiterer wichtiger Faktor für die Qualität unseres Produkts ist die Tatsache, dass wir keinerlei Pestizide oder Fungizide verwenden. Ich glaube, wir haben viele günstige Elemente in Bezug auf die von uns angebauten Pflanzen und die Effizienz unseres Anbaus aufeinander abgestimmt, was uns gut positionieren könnte, um zusätzliche Marktanteile zu gewinnen, wenn wir in unser zweites Betriebsjahr eintreten.

    Über Christina Lake Cannabis Corp.

    Christina Lake Cannabis Corp. ist ein lizenzierter Hersteller von Cannabis nach dem kanadischen Cannabis Act. Das Unternehmen hat sich eine Standardanbaulizenz und einen entsprechenden Verarbeitungs-/Verkaufszusatz von Health Canada (März 2020 bzw. August 2020) sowie eine Forschungs- und Entwicklungslizenz (Anfang 2020) gesichert. Die Anlage von CLC besteht aus einem 32 Acres [13 ha] großen Gelände, das mehr als 950.000 Quadratfuß [88.258 m2] Freilandanbaufläche, Büros, Anzucht- und Trockenräume, Forschungseinrichtungen und eine Anlage zur Verarbeitung und Extraktion umfasst. CLC besitzt auch ein 99 Acres [40,1 ha] großes Stück Land, das an das 32 Acres [13 ha] große Hauptgelände angrenzt, was es dem Unternehmen ermöglicht, in einem viel größeren Maßstab zu anzubauen. CLC baut Cannabis unter Verwendung von Stämmen an, die speziell für den Anbau im Freien entwickelt wurden, und produzierte in seinem ersten Erntejahr 32.500 kg (71.650 lb) aus seiner bestehenden Anlage, bevor es ein angrenzendes, 99 Acres großes Erweiterungsgelände erschloss, das letztendlich seinen jährlichen Anbau auf über 4,35 Millionen Quadratfuß [404128 m2] oder über 88.000 kg (194.007 lb) kostengünstiges, qualitativ hochwertiges, sonnengezüchtetes Cannabis bringen wird.

    Für Christina Lake Cannabis Corp:

    Joel Dumaresq

    Joel Dumaresq, CEO und Director

    Nähere Informationen über CLC erhalten Sie unter www.christinalakecannabis.com.

    Jamie Frawley
    Ansprechpartner für Anleger
    jamie@clcannabis.com
    416-268-9432

    Robyn Rabinowitsch
    Ansprechpartner für Medien
    robyn.rabinovich@hkstrategies.ca
    416-413-4775

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE (CSE) HAT DIESE MITTEILUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNIMMT KEINE VERANTWORTUNG FÜR IHRE RICHTIGKEIT ODER ANGEMESSENHEIT.

    Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden können. Die Verwendung der Wörter antizipieren, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, würden, prognostizieren, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke soll zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da das Unternehmen keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken wesentlich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich verschiedener Risikofaktoren, die in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens erörtert werden, die unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com zu finden sind.

    Erklärung in Bezug auf unabhängige Investor-Relations-Firmen

    Bekanntmachungen in Bezug auf die von Christina Lake Cannabis Corp. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (sedar.com).

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Christina Lake Cannabis Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    789 West Pender Street, Suite 810
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@partumadvisory.com

    Pressekontakt:

    Christina Lake Cannabis Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    789 West Pender Street, Suite 810
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@partumadvisory.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Nach erfolgreicher erster Ernte im Jahr 2020 kündigt Christina Lake Cannabis Pläne zur Ausweitung der Freilandproduktion mit natürlichen Methoden an

    auf Imagewerbung publiziert am 11. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 75603