• Mit den „LB-Planertagen“ fit für erfolgreiche Bauprojekte

    BildPlanertage bei den Ziegelwerken Leipfinger-Bader: Vom 20. bis zum 28. November können Architekten, Fachplaner und Bauleiter ihr Fachwissen rund um den Mauerwerksbau auffrischen. Inhaltliche Schwerpunkte der landesweiten Seminarreihe liegen in diesem Jahr unter anderem auf Wohngesundheit und Brandschutz. Ausführlicher thematisiert wird auch das gesellschaftliche und wirtschaftliche Megathema Digitalisierung. Zudem findet am 29. November in Vatersdorf (Niederbayern) ein „Planertag – Spezial“ mit weiteren Vorträgen statt. Das vollständige Programm ist ab sofort unter www.leipfinger-bader.de sowie per Telefon (08762-7330) oder E-Mail (info@leipfinger-bader.de) erhältlich.

    Regelmäßige Fortbildung ist für Bauprofis ein Muss. Mit den „LB-Planertagen 2018“ der Ziegelwerke Leipfinger-Bader sind Architekten, Fachplaner und Bauleiter schon jetzt gut für die technischen und rechtlichen Anforderungen kommender Bauvorhaben gerüstet. Aus erster Hand erhalten die Teilnehmer wertvolle Informationen zu den Schwerpunktthemen Wohngesundheit, Brandschutz und Digitalisierung. Abgerundet wird das Programm durch einen Erfahrungsbericht zum Mehrgeschossbau mit massiven Mauerziegeln sowie einem Überblick zum Status Quo des baulichen Wärmeschutzes. Die Veranstaltungen finden ganztägig zwischen dem 20. und 28. November an drei Standorten statt – in Regensburg, Bamberg sowie am Ziegelwerk-Hauptsitz im niederbayerischen Vatersdorf.

    Expertenwissen für eine gelungene Planung

    Der süddeutsche Raum – und insbesondere die Ballungszentren rund um München und Nürnberg – sind vom Wohnraummangel stark betroffen. Um dort mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, ist eine Lösung, höhere Gebäude auf kleineren Flächen zu errichten. Damit einher geht die Frage, wie man modernen Wohnungsbau gestaltet und welche Rahmenbedingungen es bei der Planung zu berücksichtigen gilt. Zu den maßgeblichen Faktoren zählen etwa Wohngesundheit und Brandschutz. Insbesondere bei Letzterem sind die Anforderungen im Mehrgeschossbau hoch. Ein Programmpunkt der diesjährigen LB-Planertage nimmt deshalb den aktuellen Stand der Vorschriften noch einmal genau unter die Lupe. So erörtern die Referenten beispielsweise die Brandschutz-Richtlinien für Sonderbauten auf Grundlage der bayerischen Bauordnung. Darüber hinaus erhalten Fachplaner und Architekten das nötige Rüstzeug zur korrekten Erstellung von Brandschutznachweisen und -konzepten.

    Mit dem Softwarehersteller Cadenas (Augsburg) hat das Unternehmen Leipfinger-Bader zudem einen Spezialisten in Sachen Digitalisierung als Referenten eingeladen. In ihrem Vortrag „Digitalisierung in der Industrie – digitaler Zwilling“ möchten die IT-Experten Bauprofis neue Impulse für anstehende Bauvorhaben auf den Weg geben: das umfasst auch die Frage, wie sich neue Technologie auf Kundenansprüche, eine gute Planung sowie die Baustellen-Abwicklung auswirkt. Zudem beleuchten die Referenten den Wertschöpfungsprozess von BIM (Building Information Modeling) und den daraus hervorgehenden Wandel in der Bauindustrie. „BIM wird die Arbeitsstrukturen und Planungsprozesse vieler Bauprofis verändern. Deshalb ist es uns wichtig, Praxiswissen von Experten an unsere Partner weiterzugeben und sie damit bei zukünftigen Projekten zu unterstützen“, erklärt Thomas Bader, Inhaber der Ziegelwerke Leipfinger-Bader.

    Grundwissen auffrischen beim „Planertag – Spezial“

    Unverzichtbare Grundkenntnisse rund um die Bayerische Bauordnung und zu Gesetzen, Verordnungen und Normen des baulichen Wärmeschutzes liefert der „Planertag – Spezial“ am 29. November. Extra für Bauzeichner, Bautechniker und Planer, die ihr Grundwissen auffrischen wollen, hat Leipfinger-Bader ein umfangreiches Informationspaket geschnürt. Dieses vermittelt Basiswissen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) und zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) mit Ausblick auf das künftige Gebäudeenergiegesetzes (GEG). Ebenso wird die Berechnungsmethodik bei Wärmeschutznachweisen für den Neubau von Wohngebäuden erläutert. Darüber hinaus vermitteln die Referenten hilfreiches Praxiswissen für die Werkplanung und Ausschreibungen. Neben Basiswissen zum baulichen Wärme- und Feuchteschutz sind die Grundlagen des Schallschutzes sowie mauerwerksgerechte Planung weitere Programmpunkte des gesonderten Planertages.

    Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG
    Herr Thomas Bader
    Ziegeleistraße 15
    84172 Buch am Erlbach
    Deutschland

    fon ..: 0 87 62 – 73 30
    web ..: http://www.leipfinger-bader.de
    email : info@leipfinger-bader.de

    Über die Ziegelwerke Leipfinger-Bader

    Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader sind das führende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in Süddeutschland mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut. Geführt wird es in fünfter Generation von Thomas Bader. In der Region steht das Unternehmen für sichere Arbeitsplätze, technische Kompetenz und hohe Qualität. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleichermaßen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung seiner hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffe.

    Neben dem Stammwerk in Vatersdorf unterhält das Unternehmen weitere Werke in Puttenhausen bei Mainburg und in Schönlind bei Amberg. Mit rund 160 Mitarbeitern zählt Leipfinger-Bader zu den leistungsstärksten Ziegelproduzenten bundesweit und fertigt jährlich Mauerziegel für etwa 6.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ökologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legen die Ziegelwerke großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

    Leipfinger-Bader ist ein Mitgliedsunternehmen der „Unipor-Ziegel-Gruppe“, die im Jahr 1976 gegründet wurde. Unipor ist heute ein bundesweit bekannter Markenname und steht für sichere und innovative Produktentwicklungen des Qualitätsbaustoffes Ziegel.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Lena Weigelt
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 0214-206910
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : l.weigelt@dako-pr.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Massives Baufachwissen

    auf Imagewerbung publiziert am 9. November 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 58081