• Vancouver, BC, 14. Mai 2021 – Kuya Silver Corporation (CSE: KUYA) (OTCQB: KUYAF) (Frankfurt: 6MR1) (das Unternehmen oder Kuya – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/kuya-silver-corp/) gibt bekannt, dass das Unternehmen drei Mineralienkonzessionen in Acombabilla, Department Huancavelica und Chongos Altos, Department Junín, erworben hat. Das Unternehmen hat drei separate Vereinbarungen geschlossen, die von denselben Parteien vertreten werden (die Vereinbarung), um die Konzessionen Carmelita 2005, Carmelita 2005 I und Carmelita 2005 II (Carmelita oder das Projekt) zu erwerben.

    Die drei Konzessionen mit einer Gesamtfläche von 800 Hektar liegen strategisch weniger als drei Kilometer westlich von Kuyas Bethania-Mine. Das Projekt bietet dem Unternehmen zusätzliche vorrangige Explorationsziele, einschließlich einer potenziellen Erweiterung des in Bethania identifizierten hochgradigen polymetallischen Silber-Gangsystems in Streichrichtung. Auf dem Landpaket befindet sich die Carmelita-Mine, eine handwerkliche Mine etwa 3,6 Kilometer westlich der Bethania-Mine. Das Projekt grenzt im Westen auch an Kuyas Konzession Chinita I (siehe Abbildung 1). Mit dieser Akquisition hält Kuya nun 2.545 Hektar an Mineralkonzessionen im Bezirk Bethania.

    David Stein, President und CEO von Kuya, erklärte: Wir freuen uns sehr, dieses aufregende Projekt zu erwerben, das sich im Streichen des Bethania-Gangsystems und nur eine kurze Strecke von der Mine entfernt befindet. Abgesehen von Bethania halten wir Carmelita für die am weitesten fortgeschrittene Prospektionsgebiet im Bezirk, und die hier vorkommenden Gänge weisen eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit der Vererzung auf, die aus der Bethania-Mine gefördert wurde. Es ist unsere Absicht, dass nach Entdeckung einer wirtschaftlichen Vererzung in Carmelita, diese Mine als Satellitenabbau betrieben wird, der die Bethania-Mühle mit Material versorgt.

    Carmelita-Mine

    Kuya führte kürzlich eine Due Diligence auf dem Projekt durch, wobei sich die Überprüfung auf das Gebiet der Carmelita-Mine konzentrierte, in dem in jüngster Zeit eine kleine Produktion erfolgte, die sich auf die polymetallischen Silbergänge konzentrierte. Während des Besuchs durch das Unternehmen beobachteten Kuya-Geologen fünf Gänge, die an der Oberfläche ausstrichen, und entnahmen mehrere Proben aus dem oberflächennahen Gangsystem, das im Aufschluss über eine Streichlänge von 1 Kilometer verfolgt werden kann (siehe Abbildung 2). Der Zugang zur Carmelita-Mine umfasst drei separate Stollen, die drei verschiedenen Erzgängen entsprechen.

    Zu den Highlights der Probenentnahme durch Kuya zählten:
    · 490 g/t Silber (15,75 Unzen/t), 8,2 % Blei und 0,9 % Zink (22,8 Unzen/t Silberäquivalent*) aus Veta Victoria.
    · 196 g/t Silber (6,30 Unzen/ t), 2,6 % Blei und 1,7 % Zink (10,0 Unzen/t SilberÄq.*) aus Veta Esperanza.
    · 81 g/t Silber (2,58 Unzen/t), 2,4 % Blei und 6,2 % Zink (10,8 Unzen/t SilberÄq.*) aus einer Halde am Esperanza-Stollen.

    *Silberäquivalent berechnet unter Verwendung des Silberpreises von 27,00 USD/Unze, des Zinkpreises von 2.800 USD/t und des Bleipreises von 2.000 USD/t.

    Insgesamt wurden 6 Gesteinssplitterproben gesammelt. Die Koordinaten der Standorte jeder Probe wurden aufgezeichnet und die Proben zur geochemischen Analyse an das SGS-Labor in Lima geschickt. Die Analysen wurden mit den folgenden Methoden durchgeführt: FA313 – Brandprobe auf Gold, ICP40B – ICP-AES Mehrfachsäureaufschluss für 36 Elemente und AAS41B – Atomabsorption, Mehrfachsäureaufschluss für Ag, Pb, Zn über der Nachweisgrenze. SGS Laboratories in Lima verfügt über die internationalen Zertifizierungen OHSAS 18001, ISO 14001 und ISO 9001 und ist von INACAL gemäß NTP-ISO / IEC 17025 akkreditiert.

    Vertragsbedingungen

    Kuya hat sich bereit erklärt, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Canadian Securities Exchange (die Börse) bei Unterzeichnung des Vertrags 200.000 USD zu zahlen; 250.000 USD 12 Monate und 18 Monate nach Unterzeichnung des Vertrags sowie den Wert von 400.000 USD in Stammaktien des Unternehmens (jeweils eine Stammaktie). Die Stammaktien werden zu einem angenommenen Preis pro Stammaktie ausgegeben, der dem durchschnittlichen Schlusskurs der Stammaktien an der Börse über einen Zeitraum von 10 Tagen entspricht und am Tag vor der Ausgabe endet. Die Stammaktien unterliegen einer Haltedauer von vier Monaten und einem Tag ab dem Ausgabedatum.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58409/Kuya_(May142021)_DE.001.png

    Abbildung 1: Carmelita – Karte der Konzessionen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58409/Kuya_(May142021)_DE.002.png

    Abbildung 2: Carmelita – Strukturkarte mit von Kuyas Geologen beobachteten Gängen

    Offenlegung gemäß National Instrument 43-101

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dr. Quinton Hennigh, P.Geo., Chairman von Kuya und gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person, geprüft und genehmigt.

    Über Kuya Silver Corporation

    Kuya ist ein in Kanada ansässiges, auf Silber fokussiertes Bergbauunternehmen, das das Projekt Bethania besitzt, zu dem auch die Mine Bethania in Zentralperu gehört. Die Bethania-Mine war bis 2016 in Produktion und bereitete ihr Erz in verschiedenen anderen Konzentratanlagen in der Region auf. Der Plan des Unternehmens ist es, eine Erweiterung durchzuführen und eine Konzentratanlage am Standort zu errichten, bevor der Betrieb wieder aufgenommen wird. Die Bethania-Mine produzierte Silber-Blei- und Zinkkonzentrate aus dem Fördererz, bis sie aufgrund der Marktbedingungen und des Mangels an Betriebskapital auf Pflege und Wartung gesetzt wurde.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Unternehmen unter:

    Kuya Silver Corporation
    Tel.: (604) 3984493
    info@kuyasilver.com
    www.kuyasilver.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Risikohinweis für den Leser

    Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die „zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen, einschließlich Aussagen zu den Plänen, Absichten, Überzeugungen und aktuellen Erwartungen des Unternehmens, seiner Direktoren oder seiner leitenden Angestellten in Bezug auf die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens. Die Wörter „können“, „würden“, „könnten“, „werden“, „beabsichtigen“, „planen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke, soweit sie sich auf das Unternehmen oder dessen Management beziehen, sollen solche zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Geschäftsaktivitäten darstellen und mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, und dass die zukünftigen Geschäftsaktivitäten des Unternehmens aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Schwankungen der Marktpreise, Erfolge der Geschäftstätigkeit des Unternehmens, fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung und allgemeine wirtschaftliche, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Es kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, und daher wird den Lesern empfohlen, sich auf ihre eigene Einschätzung solcher Unwägbarkeiten zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Weder die Canadian Securities Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kuya Silver Corp.
    Leah Hodges
    40440 Thunderbird Ridge B1831
    V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC
    Kanada

    email : lhodges@benchmarkgovernance.com

    Pressekontakt:

    Kuya Silver Corp.
    Leah Hodges
    40440 Thunderbird Ridge B1831
    V0N 1T0 Garibaldi Highlands, BC

    email : lhodges@benchmarkgovernance.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Kuya Silver erwirbt 800 Hektar umfassende Mineralienkonzessionen, einschließlich der handwerklichen Mine in der Nähe von Bethania

    auf Imagewerbung publiziert am 14. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen • ID-Nr. 80189