• Der nächste Durchbruch mit Yair Goldfinger und Microsoft

    Bild– Star-Investor und ICQ-Mitbegründer Yair Goldfinger ab sofort im Advisory Board des deutschen KI-Trading-Startups Velvet AutoInvest

    – Durch Funding von Investoren und Accelerator Programmen erreicht Velvet ein Seed-Investment von über 1,3 Mio. USD

    – Velvet erhält außerdem Funding und Auszeichnung durch HubSpot Accelerator
    Fintech-Startup beschleunigt KI-Technologieentwicklung und Kundengewinnung

    Das Fintech-Unternehmen Velvet Software Technologies erhält ein Seed-Investment in Höhe von 1,3 Mio. USD, sowie Unterstützung von Star-Investor Yair Goldfinger. Der ICQ-Mitbegründer sichert sich einen Platz im Advisory Board des in Stuttgart gegründeten Startups. Die Finanzierung erfolgte nach Zielerreichung von exponentiellem Kundenwachstums sowie starkem Performance-Ausbau der KI-basierten Velvet-Algorithmen. Neben dem Investment von mehreren Investoren wurde Velvet in die Microsoft und Hubspot Accelerator-Programme aufgenommen, im Rahmen derer sich das Fintech-Startup ein weiteres 6-stelliges Funding und Zugriff auf modernste KI-Infrastruktur sichern konnte.

    Velvet Software Technologies bietet mit Velvet AutoInvest eine neue Art des Investierens für Privatanleger aller Erfahrungsstufen an. Mission ist es, Privatinvestoren mittels modernster Technologie eine Geldanlage bereitzustellen, die bislang hauptsächlich Hedgefonds vorbehalten ist. Der Handelsalgorithmus Velvet AutoInvest ist zur Ausführung seiner KI-basierten Trades an einen durch ASIC regulierten, international renommierten australischen Broker angebunden. Zur Nutzung von Velvet verbinden Kunden ihren zuvor beim Broker erstellen Account mit Velvet AutoInvest. Daraufhin werden die von der Velvet-KI automatisiert generierten Trades auf das Kundenkonto beim Broker übertragen.

    Julius Franck-Oberaspach, CEO von Velvet: „Dass Velvet AutoInvest, ursprünglich für den Eigennutzen entwickelt, bereits nach kurzer Zeit so sehr Fahrt aufnimmt, ist für uns unglaublich. Velvet bietet Privatinvestoren an, mittels unserer KI-Algorithmen den fehleranfälligen, manuellen Investment-Prozess nun wie Investmentbanken zu automatisieren und zu optimieren. Die extreme Komplexität und Tiefe der am Finanzmarkt verfügbaren Informationen waren Ideenbringer zur Gründung von Velvet.“

    „Velvet AutoInvest bietet ein für Privatpersonen in der Finanzwelt sehr revolutionäres, benutzerfreundliches Anlageprodukt: Die schlichte Verbindung zu einem KI-Algorithmus, der in seiner Komplexität normalerweise nur von institutionellen Anlegern verwendet wird. Privatanleger können technisch hochgerüstet und mit weitreichendem Risiko-Management damit wie Goldman Sachs, JP Morgan oder BlackRock am Finanzmarkt investieren“, ergänzt Jonathan R. Hirsch, CMO von Velvet.

    Yair Goldfinger: „Für mich sind junge, talentierte und motivierte Teams, die unglaubliche Ergebnisse erzielen, der wichtigste Baustein in einem Unternehmen. Bei Velvet sehe ich das auf das nächste Level gehoben. Das Produkt, das sie entwickelt haben, ist einfach großartig. Ich verfolge den Markt seit Jahren sehr genau, aber etwas Vergleichbares zu dem, was Velvet anbietet, habe ich noch nie gesehen. Das Team hat in den letzten Monaten nicht nur eine herausragende Performance der KI-basierten Handelsalgorithmen erreicht, sondern es ebenso geschafft, daraus ein intuitives Produkt für Privatpersonen zu bauen – und nun steigt das Kundeninteresse explosionsartig. Diese Kombination aus Team-, Produkt- und Marktinteresse zeigen zweifelslos absolutes Potenzial für weiterhin exponentielles Wachstum des Startups.“

    Mit der neu erhaltenen Liquidität wird Velvet sein Fintech-Angebot von der Integration bis hin zum Nutzererlebnis weiter optimieren und beschleunigt skalieren. Dazu zählt unter Anderem die Einstellung zusätzlicher Analyst*innen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Handelsalgorithmen wie auch der Ausbau des Customer Supports Teams. Hinzu kommt der Einsatz fortschrittlicher CRMs, gesponsert vom HubSpot Startup Accelerator, zur weiteren Support-Automatisierung, um so für künftige Expansionen gerüstet zu sein.

    Mit den Velvet-Strategien Blue, Ultra und dem Flaggschiff Pro verwenden Privatanleger KI-gestützte Anlagestrategien mit Zugriff auf einen breiten Diversifizierungsmix aus über 20 Finanzinstrumenten. Die Produkte folgen dabei unterschiedlichen Risikoprofilen und Renditechancen. Den Kern aller Velvet-Strategien bildet ein Random-Forest-Algorithmus für maschinelles Lernen, welcher Anhand von über 1.300 Datenpunkten mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Erwartungswerte verschiedener Handelstaktiken prognostiziert. Anhand dieser Prognose werden Handelsentscheidungen gewichtet und die Strategie flexibel an neue Marktverhältnisse angepasst. Ziel dabei ist der nachhaltige und kosteneffiziente Vermögensaufbau der angebundenen Accounts, mit aktivem Risikomanagement und Automatisierung. Aufgrund der Benutzerfreundlichkeit und des minimalen Eigenaufwands sind alle Velvet-Produkte speziell auf die Bedürfnisse von Privatanlegern ausgelegt und damit für Einsteiger wie auch für erfahrene Investoren gleichermaßen geeignet.

    Neukunden erhalten bei Velvet AutoInvest einen kostenfreien Probemonat, in dem die automatisierten KI-Handelssignale ohne Berechnung einer Gewinnprovision getestet werden können. Nach Registrierung und Eröffnung des Broker-Accounts wird dieser mit der gewünschten Risikoklasse verbunden. Kunden behalten dabei jederzeit die volle Kontrolle und Transparenz über ihr Depot. Die Nutzung der AI-Software ist grundsätzlich kostenlos, Gebühren in Höhe von 15-25 % werden ausschließlich auf erzielte Renditen gezahlt und pro Monat abgerechnet. Velvet AutoInvest kann jederzeit ohne Kündigung deaktiviert werden.

    Weitere Informationen zu Velvet Software Technologies und Velvet AutoInvest unter: https://www.vlvt.ai/de/ 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Velvet Software Technologies Ltd
    Herr Jonathan Hirsch
    Thessalonikis 59, Hara Court 301
    3025 Limassol
    Zypern

    fon ..: –
    web ..: https://www.vlvt.ai/
    email : info@vlvt.ai

    Über Velvet Software Technologies Ltd:
    Velvet Software Technologies ist ein Anbieter automatisierter KI-Handelssignale auf Basis der regulierten Broker-Plattform von Fusion Markets. Velvet wurde 2018 als privates Projekt von Julius Franck-Oberaspach und Jonathan Hirsch in Stuttgart gegründet. Seit 2021 hat Velvet seinen Hauptsitz in Limassol, Zypern. Das Fintech-Startup entwickelt KI-basierte Algorithmen für den automatisierten Handel am Finanzmarkt, die sich an den Handelsalgorithmen großer Banken, Hedgefonds und Institutioneller Anleger orientieren. Über die Plattform Velvet AutoInvest wird Privatanlegern der Zugang zu institutioneller Handelsperformance mit nutzerfreundlichen Anlageprodukten ermöglicht.

    Über Yair Goldfinger:
    Yair Goldfinger war Co-Founder des weltweit verbreiteten Instant Messaging Services ICQ, den er 1996 für über 400 Mio. USD an AOL verkaufte. Darauf folgte eine Serie an erfolgreichen Startups wie Secured Dimensions (verkauft an Microsoft), Fotolog (verkauft an Hi-Media), JahJah (verkauft an Telefonica/O2), PicScout (verkauft an Getty Images), WhiteSmoke (Börsengang in Tel Aviv), Dotomi (verkauft an ValueClick), ColoRight (verkauft an L’Oreal), Volicon (verkauft an Verizon) und StrategyRunner (verkauft an MF Global). Heute ist Yair Goldfinger als Venture-Partner im Venture Capital Unternehmen 3VC und als CEO bei AppCard tätig.

    Zu den Velvet Gründern:
    Julius Franck-Oberaspach war vor der Gründung von Velvet bei der Unternehmensberatung UNITY AG tätig. Sein Bachelor-Studium absolvierte er an der Automobilwirtschaft HfWU Nürtingen-Geislingen, das er mit Auszeichnung für die beste Abschlussnote sowie beste Abschlussarbeit bundesweit abschloss. Seinen M.Sc. Finance mit Fokus Asset Pricing erlangte er an der Yonsei University, Seoul, Südkorea (Studium auf Koreanisch). Im Anschluss folgten der M.Sc. International Finance an der Sogang University, Seoul, Südkorea in den Schwerpunkten Financial Modelling, Simulation, Prediction und Technical Analysis.

    Jonathan R. Hirsch war vor der Gründung von Velvet bei der KPMG AG, bei der Deutschen Handelskammer Peking als Assistent des General Managers und bei Eberspächer Shanghai Co. Ltd. als Projektmanager zweier Teams tätig. Davor absolvierte er sein Studium mit Fokus International Management an der ESB Business School sowie UIBE Beijing (Studium auf Mandarin), das als ELES-Stipendium vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde.

    Pressekontakt:

    Velvet Software Technologies Ltd
    Herr Jonathan Hirsch
    Thessalonikis 59, Hara Court 301
    3025 Limassol

    fon ..: –
    web ..: https://www.vlvt.ai/
    email : info@vlvt.ai


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    KI-basierte Geldanlage für Privatpersonen – Velvet AutoInvest erhält 1,3 Mio. USD Seed-Investment

    auf Imagewerbung publiziert am 14. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 90901