• Vancouver, British Columbia, 17. Dezember 2021 – Interra Copper Corp. (CSE: IMCX) (OTCQB: IMIMF) (FRA: 3MX) (Interra oder das Unternehmen) freut sich, das Ergebnis einer Studie zur Altersdatierung der Mineralisierung im Gebiet Gail bekannt zu geben, die vom Earth and Atmospheric Services Department der University of Alberta durchgeführt wurde. Im Rahmen der Studie wurde die Rhenium-Osmium-Altersdatierung (Re-Os), eine Form der radiometrischen Datierung, von Molybdänit aus einer Aufschlussprobe durchgeführt. Interra entnahm die Probe aus einer nordöstlich verlaufenden (320Az), 20 cm breiten Quarzader, die Molybdän, Chalkopyrit und Pyrit in Diorit enthält, auf seinem 206 Quadratkilometer großen Grundstück Thane im zentralen Norden von British Columbia.

    Interras Chairman, T. Greg Hawkins, P Geo APEGGBC, erläuterte: Diese Altersdatierung liefert weitere Bestätigung und Unterstützung für den Proof of Concept der Existenz einer Kupfer-Gold-Kalk-Alkali-Porphyr-Mineralisierung des gleichen Alters wie der Großteil einer derartigen Mineralisierung in Quesnel Terrane. Begleitende kalihaltige Alterierung (K-Feldspat/Biotin) und Quarz-, Magnetit-, Epitot- und native Kupfermineralogie (Afton, Kwanika) sind ebenfalls wichtige Komponenten. Die durch unsere jüngsten Bohrarbeiten, luftgestützten magnetischen und radiometrischen geophysikalischen Untersuchungen und Bodenuntersuchungen der Wiederaufladbarkeit/Widerstandsfähigkeit festgestellten Strukturkontrollen weisen auf weitere Ähnlichkeiten mit anderen bekannten Lagerstätten hin, bei denen die Struktur aktuelle Ressourcen geformt haben (Kwanika, Lorraine).

    Das Re-Os-Datum von (202,8 +/-0,8 Ma) des Molybdänits in der Gesteinsprobe aus Gail liegt in der späten triassischen bis frühen jurassischen Cu-Au(-Mo)-Porphyr-Periode eines Mineralisierungsclusters von 215-205 Ma, das in Porphyren überall in British Columbia beobachtet wird. Außerdem ist es jünger als das vor kurzem altersbestimmte Diorit-Intrusionsmuttergestein im Gebiet Gail, das gemäß LA-ICPMS z^ (Laserablation von Zirkon) ein Einlagerungsdatum von 206,6+/-0,9 Ma1 aufweist. Zum Vergleich, die Kemess Mine weist ein Re-Os-Datum für Molybdänit von 201,3±1,2 und 201,1±1.2 Ma an zwei Sets der Haupterzgänge auf. Dieses Datum überschneidet sich mit einer U-Pb-Zirkon-Kristallisationsperiode des Granodiorit-Muttergesteins Maple Leaf von 199,6±0,6-Ma2.

    Das Datierungsverfahren beinhaltet die Beprobung von Gebieten mit sichtbarem Molybdänit, gefolgt von metallfreiem Zerstoßen, gefolgt von Schwerkraft- und magnetischen Konzentrationsmethoden zum Erhalt einer Molybdänit-Mineralabscheidung. Die zur Molybdänit-Analyse verwendeten Methoden werden von Selby & Creaser (2004) und Markey et al. (2007) ausführlich beschrieben. Die 187Re- und 187Os-Konzentrationen in Molybdänit werden mit Hilfe von Methoden wie Isotopenverdünnungs-Massenspektrometrie unter Verwendung eines Einschmelzrohrs, Lösungsmittelextraktion, Anionen-Chromatografie und negativer thermaler Ionisierungs-Massenspektrometrie bestimmt. Ein gemischter Doppelspike mit bekannten Mengen isotopisch angereicherten 185Re, 190Os und 188Os wird zur Analyse verwendet. Die isotopische Analyse wurde mit Hilfe eines Thermo Scientific Triton-Massenspektrometer von Faraday durchgeführt.

    Referenzen:
    1 Duuring, Paul & Rowins, Stephen & McKinley, Bradley & Dickinson, Jenni & Diakow, Larry & Kim, Young-Seog & Creaser, Robert. (2009). Magmatic and structural controls on porphyry-style Cu-Au-Mo mineralization at Kemess South, Toodoggone District of British Columbia, Canada. Mineralium Deposita. 44. 435-462.

    2 Jones, G., Ootes, L., Milidragovic, D., Friedman, R., Camacho, A., Luo, Y., Vezinet, A., Pearson, D.G., and Schiarizza, P., 2021. Geochronology of northern Hogem batholith, Quesnel terrane, north-central British Columbia. In: Geological Fieldwork 2020, British Columbia Ministry of Energy, Mines and Low Carbon Innovation, British Columbia Geological Survey Paper 2021-01, pp. 37-56

    Interra erwartet weitere Analyseergebnisse zu 9 bis 12 Bohrlöchern, die früher in dieser Saison gebohrt wurden, und zu Bodenproben aus den Gebieten Pinnacle und Gail. Diese Ergebnisse werden nächste Woche erwartet. Längere Wartezeiten, bis zu fünfmal länger als die normale Wartezeit, aufgrund einer äußerst geschäftigen Explorationssaison weltweit, intensiver Überflutungen und Sperrung von Transportwegen und anderer, von der Pandemie verursachter Faktoren, verzögern unsere Berichterstattung weiterhin. Interra entschuldigt sich bei unseren loyalen und geduldigen Aktionären und Stakeholdern. Wir danken für das Verständnis für eine Situation, die bei Explorationsprojekten in diesen schwierigen logistischen Zeiten zur Norm geworden ist.

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Christopher O. Naas, P. Geo., COO von Interra und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument. 43-101, überprüft, verifiziert und genehmigt.

    FÜR INTERRA COPPER CORP.

    Jason Nickel, P.Eng.
    Chief Executive Officer
    Telefon: +1-604-754-7986
    Email: CEO@interracopper.com

    INVESTOR RELATIONS:

    Email: invest@interracopper.com
    Telefon: +1-604-588-2110
    Webseite interracopper.com

    ÜBER INTERRA COPPER CORP.

    Interra ist ein Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen. dessen Hauptaugenmerk auf die Schaffung von Unternehmenswert durch die Weiterentwicklung seiner derzeitigen Projekte gerichtet ist. Zu diesen zählen auch das Konzessionsgebiet Thane im nördlichen Zentrum von British Columbia. Interra wird sein sehr erfahrenes Managementteam einsetzen, um weiterhin Projekte ausfindig zu machen und zu bewerten, die einen zusätzlichen Mehrwert für die Aktionäre schaffen.

    Das Konzessionsgebiet Thane erstreckt sich über eine Grundfläche von 206 km2 (50.904 Acres) im geologischen Gürtel Quesnel Terrane in Nordzentral-British Columbia und befindet sich auf halbem Weg zwischen der ehemals aktiven Tagebaumine Kemess und der aktiven Tagebaumine Mount Milligan, beides zwei porphyrische Kupfer-Gold-Lagerstätten. Im Konzessionsgebiet Thane wurden bis dato mehrere höchst aussichtsreiche mineralisierte Gebiete ermittelt, einschließlich des Zielgebiets Cathedral, das im Mittelpunkt der aktuellen Explorationsbemühungen steht.

    Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze, die sich auf die weitere Exploration des unternehmenseigenen Konzessionsgebiets Thane sowie auf die Einreichung von Kernproben und den Erhalt der entsprechenden Analyseergebnisse beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es nicht garantieren, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt; sie sind im Allgemeinen, jedoch nicht immer, durch die Worte erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, strebt an, potenziell, Ziel, objektiv, aussichtsreich und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, könnten oder sollten, oder es handelt sich um Aussagen, die sich aufgrund ihrer Natur auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf den Überzeugungen, Einschätzungen und Meinungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen beruhen und eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Infolgedessen kann nicht zugesichert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten, es sei denn, dies ist gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen und den Richtlinien der Canadian Securities Exchange erforderlich. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass künftige Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden, zählen Risiken im Zusammenhang mit Mineralexplorationsbetrieben, das Risiko, dass das Unternehmen auf unvorhergesehene geologische Faktoren stößt, die Möglichkeit, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, Genehmigungen und andere behördliche Bewilligungen zu erhalten, die für die Durchführung der Explorationspläne des Unternehmens erforderlich sind, das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, ausreichende Finanzmittel für die Durchführung seiner Geschäftspläne aufzubringen, sowie das Risiko von behördlichen oder rechtlichen Änderungen, die die Geschäfte und Aussichten des Unternehmens beeinträchtigen könnten. Der Leser wird dringend gebeten, die Berichte des Unternehmens, die über das kanadische Administrationssystem SEDAR (System for Electronic Document Analysis and Retrieval) unter www.sedar.com öffentlich zugänglich sind, zu lesen, um eine ausführlichere Beschreibung dieser Risikofaktoren und ihrer möglichen Auswirkungen zu erhalten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch). in der der Originaltext veröffentlicht wird. ist die offizielle. autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt. die Richtigkeit. die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com. www.sec.gov. www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Interra Copper Corp.
    Dave McMillan
    Suite 2200 – 885 West Georgia
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : davemc@telus.net

    Pressekontakt:

    Interra Copper Corp.
    Dave McMillan
    Suite 2200 – 885 West Georgia
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : davemc@telus.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Interra Copper berichtet über die Altersdatierung zu Molybdänit aus dem Gebiet Gail und ein Update zur Probenanalyse

    auf Imagewerbung publiziert am 17. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 86551