• Drei verschiedene mineralisierte Areale wurden bislang auf Cobalt South identifiziert: die Zone Woods Extension, die Zone Keeley South und die Mine Bellellen

    BildTORONTO, ON “ (21. Februar 2018) – First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC, ASX: FCC, OTCQB: FTSSF) (das „Unternehmen“ – https://www.youtube.com/watch?v=N2bL3O9QqoA&t=54s) gibt bekannt, dass es mit den Bohrungen auf Cobalt North in der Nähe der historischen Minen Drummond, Kerr und Conisil begonnen hat. Dieses neue Programm erfolgt im Anschluss an das auf Coblat South durchgeführte erste Bohrprogramm, bei dem drei verschiedene mineralisierte Areale identifiziert wurden, die noch genauer untersucht werden müssen.
    Höhepunkte
    o Drei verschiedene mineralisierte Areale wurden bislang auf Cobalt South identifiziert: die Zone Woods Extension, die Zone Keeley South und die Mine Bellellen
    o Das anfängliche Bohrprogramm auf Cobalt North soll aus 16 Bohrlöchern von insgesamt 3.500 m bestehen. Ziel ist die genauere Untersuchung einer polymetallischen Mineralisierung, die in Stichproben aus dem Abraum gefunden wurde, welche Werte von bis zu 0,65% Kobalt mit 4.990 g/t Silber und bis zu 1,79% Kupfer mit 56 g/t Silber ergaben.
    o Bohrlochplanung auf Cobalt North mithilfe eines neuen geologischen 3D-Modells basierend auf umfangreicher historischer Datensammlung sowie Geländekartierung im Jahr 2017
    Trent Mell, President & Chief Executive Officer, sagte dazu:
    „Während unseres ersten Bohrprogramms konnten wir erfolgreich drei verschiedene, mit Kobalt mineralisierte Zonen auf Cobalt South identifizieren, die Anschlussbohrungen rechtfertigen. Wir konzentrieren uns auf Cobalt North als zweiten Pfeiler unseres Winter-Bohrprogramms und haben dazu umfassende historische Daten mit den Ergebnissen unserer eigenen Feldarbeiten kombiniert, um ein geologisches 3D-Modell zu entwickeln. Wir haben auf Cobalt North mehrere Möglichkeiten, um Ressourcen in unterschiedlichsten Arten der Mineralisierung zu identifizieren, die historisch nicht in Betracht gekommen wären. Wir sind davon überzeugt, dass dieses Programm unsere Chancen, im Camp Kobaltressourcen zu finden, vergrößern wird.“
    Nach einem erfolgreichen ersten Bohrprogramm auf Cobalt South hat First Cobalt mit den Bohrungen auf Cobalt North begonnen. Das erste Zielgebiet liegt in der Nähe der Minen Drummond, Kerr und Conisil. Historische Aufzeichnungen lassen darauf schließen, dass diese drei Minen fast eine Million Pfund Kobalt und mehr als 36 Millionen Unzen Silber produzierten und zwar zu einer Zeit, in der der Hauptfokus auf Silber lag.
    Programm für Drummond, Kerr und Conisil
    Das erste Bohrprogramm auf Cobalt North wird aus 16 Bohrlöchern von insgesamt 3.500 Metern bestehen und soll Gänge in einer Mineralisierung, die bei historischen Bohrungen gefunden wurden, sowie größere Strukturen, die mit Mineralisierung assoziiert werden, testen (Abbildung 1). Eingesprengte polymetallische Kobalt-Silber-Kupfer-Zink-Blei-Mineralisierung wurde in Proben aus unterirdischem Material im Abraum aus der Mine Drummond gefunden, was zeigt, dass in diesem Gebiet unterschiedliche Typen der Mineralisierung auftreten (siehe Pressemitteilung vom 26. Oktober 2017).
    Die Bohrlöcher wurden mithilfe eines neuen geologischen 3D-Modells und der Unterstützung von InnovExplo aus Val d’Or, Quebec, geplant. Für das Modell wurden auch die Informationen der Geländekartierung aus dem Jahr 2017 und die umfangreichen historischen Daten aus mehr als 100 km² und bis zu einer Tiefe von 500 Metern genutzt, sodass die Informationen über zwölf historische Minen auf dem Gelände sowie aus geologischen Oberflächenkarten der Regierung und auch unveröffentlichten Karten mit eingeflossen sind. Größere Strukturen mit bekannter Silber-Kobalt-Nickel-Mineralisierung auf dem gesamten Gelände spiegeln sich im Modell wider.
    Das Bohrprogramm wird die strukturelle Interpretation von Falten und Verwerfungen testen, von denen man davon ausgeht, dass sie mit der Mineralisierung zusammenhängen. Auf den Minen Keeley, Frontier und Bellellen auf Cobalt South haben sich Brekzienzonen entlang der größeren Strukturen entwickelt, die Kobalt-Silber-Mineralisierung beherbergen. Außerdem haben sich großflächige Zonen mit eingesprengter und bruchkontrollierter Kobalt-Nickel-Silber-Kupfer-Mineralisierung entlang der Ränder dieser Strukturen entwickelt.

    Bohrergebnisse auf Cobalt South
    Aufgrund der Ergebnisse des Bohrprogramms im Jahre 2017 auf Cobalt South wurden erfolgreich drei Zielgebiete identifiziert: die Zone Woods Extension, die Zone Keeley South und die Mine Bellellen (Abbildung 2). Das Programm konzentrierte sich auf eine Streichlänge von 2 Kilometern des Adersystems Keeley-Frontier und hatte das Ziel, das Nebengestein, welches silberreiche Mineralisierung beherbergt, sowie Areale, die als kobaltreich bekannt sind, zu testen. Bohrlöcher wurden in einer Tiefe von 30 m bis 300 m niedergebracht, um verschiedene Gangrichtungen sowie die Co-Ni-Ag-Gehalte im Muttergestein der bekannten Ag-Co-Kalzit-Gänge zu bestimmen.

    Über First Cobalt

    First Cobalt ist der größte Grundbesitzer im Bergbaucamp Cobalt in der kanadischen Provinz Ontario. Im Besitz des Unternehmens befinden sich mehr als 10.000 Hektar aussichtsreicher Bodenflächen und 50 historische Bergbaubetriebe sowie eine Mühle und die einzige Kobaltraffinerie in Nordamerika, die für die Produktion von Batteriematerialien zugelassen ist. First Cobalt begann 2017 mit den Bohrungen im Bergbaucamp Cobalt und bemüht sich, den Unternehmenswert durch Neuentdeckungen und Wachstumsmöglichkeiten zu steigern.

    Für First Cobalt Corp.
    Trent Mell
    President & Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website www.firstcobalt.com oder kontaktieren Sie:

    Heather Smiles
    Investor Relations
    info@firstcobalt.com
    +1.416.900.3891

    Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch – www.resource-capital.ch

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemitteilung, außer Angaben über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können als zukunftsgerichtete Aussagen diejenigen Angaben bezeichnet werden, die Begriffe wie „planen“, „erwarten“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“ oder die Ableitungen derartiger Wörter enthalten, oder Erklärungen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“ „eintreten“ oder „erzielt werden“ „könnten“ oder „würden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen und Möglichkeiten erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören auch die Verlässlichkeit der historischen Daten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, sowie Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von First Cobalt beschrieben werden, einschließlich jeder Management Discussion and Analysis, zu finden bei SEDAR unter www.sedar.com. Auch wenn First Cobalt die Informationen und Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, für angemessen hält, sollte man sich nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zutreffend sind, und es kann nicht zugesichert werden, dass solche Ereignisse im angegebenen Zeitraum oder überhaupt stattfinden werden. Sofern nicht durch gültiges Gesetz gefordert, beabsichtigt First Cobalt nicht und ist auch nicht dazu verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Swiss Resource Capital AG
    Herr Jochen Staiger
    Poststr. 1
    9100 Herisau
    Schweiz

    fon ..: +41713548501
    web ..: http://www.resource-capital.ch
    email : js@resource-capital.ch

    WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
    TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Swiss Resource Capital AG
    Herr Jochen Staiger
    Poststr. 1
    9100 Herisau

    fon ..: +41713548501
    web ..: http://www.resource-capital.ch
    email : js@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Cobalt beginnt mit Bohrungen auf Cobalt North

    auf Imagewerbung publiziert am 21. Februar 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 10 x angesehen • ID-Nr. 53622