• Ihr Unternehmen ist aktuell von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen? Dann ist jetzt schnelles Handeln erforderlich. Informieren Sie sich über schnelle Finanzierungshilfen.

    BildDie Zahl der Corona-Infizierten Personen nimmt derzeit exponentiell zu. Auch unsere Regierung greift zu drastischen Maßnahmen um die Pandemie in den Griff zu bekommen.

    Virus schadet auch unseren Unternehmen
    Die Einschränkung der Veranstaltungen und die Schließung öffentlicher Bereiche, bringt jedoch auch erhebliche Probleme für die Wirtschaft und insgesamt für die Unternehmen im Einzelnen mit sich. Laut einer Umfrage der DIHK, unter mehr als 10 000 deutschen Betrieben, erwarten mehr als 47 Prozent einen Umsatzeinbruch als Folge der Corona-Krise. Damit ist der Virus innerhalb kürzester Zeit auch in unsere Unternehmen eingedrungen.

    Mit einem Pandemieplan, können Sie Ihr Unternehmen schützen. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat hierzu 10 Tipps erstellt, was Sie als Unternehmer tun können.

    Schnelle finanzielle Hilfe in der Corona-Krise

    Die Beibehaltung der Liquidität und damit die Verhinderung der Zahlungsunfähigkeit, sollte aktuell oberste Priorität haben. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) hat eine Hotline unter 0351 4910-1100 eingerichtet.

    Diese Hilfen können Unternehmen in der Corona-Krise beantragen:

    o Beantragung von Kurzarbeitergeld bei der Bundesagentur für Arbeit
    o Beantragung einer Erstattung von Arbeitgeberaufwendungen von Mitarbeitern im Fall einer Quarantäne
    o Beantragung der Aussetzung bzw. Herabsetzung von Steuervorauszahlungen beim Finanzamt
    o Beantragung von Tilgungs- und/oder Zinsstundungen bei Hausbanken
    o Verhandlung von Stundungsvereinbarungen mit Lieferanten
    o Beantragung von Überbrückungsfinanzierungen bei Hausbanken
    o Beantragung von Rettungs- und Umstrukturierungsdarlehen bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB)

    Die ADVA BERATER unterstützen Sie tatkräftig
    Die Hilfsmaßnahmen für Unternehmen sind vielseitig und meistens nicht Teil des Alltags im Bereich der Unternehmensführung. Die ADVA BERATER können Sie unterstützen, die notwendigen Maßnahmen in einem gebündelten Paket strukturiert und schnell umzusetzen.

    Gleichzeitig behalten wir die Möglichkeiten von Bundes- und Landesregierung immer im Blick, um unsere Mandanten kurzfristig über neue Förderprogramme und weitere staatliche Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen zu informieren und sie bei der Beantragung zu unterstützen.

    Die Hilfsmaßnahmen, sollten so zeitig wie möglich in die Wege geleitet werden, desto geringer sind negative Konsequenzen für das Unternehmen.

    Wir empfehlen daher bereits bei den ersten Anzeichen eine frühestmögliche Kontaktaufnahme, damit wir Ihrem Unternehmen in der Corona-Krise helfen können.
    Die letzten Tage und Wochen haben uns leider gelehrt: Es geht schneller, als gedacht.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ADVA I CON GmbH
    Herr Karsten Lorenz
    Maxstraße 8
    01067 Dresden
    Deutschland

    fon ..: 0351 821296-12
    web ..: http://www.adva-berater.de
    email : kontakt@adva-berater.de

    Pressekontakt:

    ADVA I CON GmbH
    Herr Karsten Lorenz
    Maxstraße 8
    01067 Dresden

    fon ..: 0351 821296-12
    web ..: http://www.adva-berater.de
    email : kontakt@adva-berater.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Finazierungshilfen Corona Sachsen

    auf Imagewerbung publiziert am 16. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • ID-Nr. 68915