• Geophysik besagt das Beste des großen Ziels liegt direkt unter den aktuellen Evergold- und historischen Newmont-Bohrungen

    Toronto, Kanada – 3. Dezember 2020 – Evergold Corp. (WKN: A2PTHZ, TSX-V: EVER) (Evergold oder das Unternehmen) (www.evergoldcorp.ca) freut sich bekanntzugeben, dass die während der Feldsaison 2020 abgeschlossenen Bohrungen auf dem GL1-Hauptziel auf dem Golden Lion Projekt im Norden von British Columbia breite Bohrabschnitte mit gold- und silberhaltiger epithermischer Mineralisierung mit höhergradigen Intervallen ergeben haben. Dies deutet auf den oberen Teil des Systems hin und ist mit den historischen Newmont-Bohrergebnissen von 1984 vergleichbar. Wichtig und zur damaligen Zeit für Newmont unbekannt ist die im Allgemeinen niedrige bis mäßige flache Mineralisierung, die mit einer gleichzeitig induzierten Aufladbarkeit der Polarisation und Widerstandsreaktionen verbunden ist, die mit der Tiefe unter den aktuellen Bohrabschnitten zunehmen.

    Die geophysikalischen Daten (siehe repräsentative Abschnitte auf den Abbildungen 4 und 5) zeigen deutlich, dass alle bisherigen Bohrungen direkt die GL1-Hauptzone, sowohl historisch von Newmont (9 Löcher) als auch in diesem Jahr von Evergold (10 Löcher), getestet haben. Eine flachere und schwächere geophysikalische Reaktion weist darauf hin, dass eine möglicherweise stärkere Mineralisierung und höhere Gehalte in Verbindung mit der geophysikalischen Reaktion mit einem höheren Metallgehalt im Erz direkt darunter liegen könnten. In dieser Pressemeldung werden Bohrergebnisse für 5 Bohrlöcher auf dem GL1-Hauptziel (GL-20-002, 003, 006, 007 und 008) vorgestellt. Die Ergebnisse für weitere 5 Bohrlöcher auf dem GL1-Hauptziel (GL-20-009, 011, 012, 013 und 016) sowie 6 Aufklärungslöcher, die an anderen Stellen auf der Liegenschaft gebohrt wurden, stehen noch aus.

    GL1-Hauptzone – Höhepunkte der bisherigen Bohrungen

    Breite Gold-Silber-Aderzone (> 100 Meter wahre Breite), die in mehreren Bohrlöchern entlang einer Gesteinslänge von 500 Metern, einschließlich Evergold- und historischer Newmont-Bohrungen, getroffen wurde; entlang des Gesteinslaufs und in der Tiefe offen. Die Ergebnisse lauten:

    – 53,21 Meter mit 0,75 g/t Au von 7,52 bis 60,73 Meter im Loch GL-20-002
    Einschließlich 19,00 Meter mit 1,61 g/t Au von 35,10 bis 54,10 Meter
    – 73,82 Meter mit 0,50 g/t Au von 5,38 bis 79,20 Meter im Loch GL-20-003
    Einschließlich 7,60 Meter mit 2,78 g/t Au von 55,40 bis 63,00 Meter
    – 61,70 Meter mit 0,76 g/t Au von 6,80 bis 68,50 Meter im Loch GL-20-006
    Einschließlich 17,50 Meter mit 1,51 g/t Au von 42,50 bis 60,00 Meter
    – 73,12 Meter mit 0,69 g/t Au von 4,88 bis 78,00 Meter im Loch GL-20-008
    Einschließlich 8,39 Meter mit 1,72 g/t Au von 27,70 bis 36,09 Meter

    Wir haben bei der GL1-Hauptzone nun Klarheit und wissen genau, wohin wir als nächstes gehen müssen, sagte Kevin Keough, Präsident und CEO. Ähnlich wie bei den Ergebnissen von Newmont im Jahr 1984 haben wir mit dem Bohrgerät die Existenz einer wahren Breite von mehr als 100 Metern sowie eine 500 Meter lange Gold-Silber-Zone bestätigt, die oberflächennahe Gehalte für eine hohe Tonnage trägt und Intervalle mit höheren Gehalten umfasst. Was grundlegend neu und aufregend ist und früheren Betreibern unbekannt war, sind unsere geophysikalischen Ergebnisse. Diese weisen darauf hin, dass die GL1-Hauptzone möglicherweise viel interessanter ist, und zwar nicht weit unterhalb der Stelle, an der wir bisher gebohrt haben. Unser Feldlager auf Golden Lion ist weiterhin vorhanden und wir planen bereits mit Vorfreude das Programm für 2021. In der Zwischenzeit ist etwas Geduld gefragt, während wir auf die Ergebnisse für weitere fünf Löcher von der GL1-Hauptzone und weitere sechs Löcher von Zielen an anderen Stellen auf der Liegenschaft warten.

    Kommentare von Charlie Greig, P.Geo., Technischer Berater des Unternehmens

    Bemerkenswert ist die Größe des GL1-Systems und wie gut es in allen geochemischen und geophysikalischen Parametern ausgedrückt wird. Diese Eigenschaften werden in den Zahlen hervorgehoben, die das technische Team erstellt hat. Die geochemischen Anomalien des Bodens (Abbildung 1) betonen die Ausdehnung des oberflächennahen Teils des Systems (zwei über 500 Meter lange subparallele Trends) und stimmen sowohl mit dem erhöhten spezifischen Widerstand als auch mit der Aufladbarkeit in der Tiefe überein (Abbildungen 2 und 3). Die Bohrabschnitte und ihre breiten Au-Ag-angereicherten Schnittpunkte tragen dazu bei, die wahre Breite des Mineralisierungssystems hervorzuheben, und die zugehörigen IP-Inversionen (Abbildungen 4 und 5) zeigen, dass das System Potenzial in die Tiefe aufweist. Dies ist auch entlang des Trends der Fall, wo Bohrtests noch spärlicher sind als auf der GL1-Hauptzone, aber die früheren Bohrergebnisse von Newmont und die ähnliche geophysikalische und bodengeochemische Reaktion lassen auf ein ähnliches Tiefenpotenzial schließen. Das technische Team des Unternehmens arbeitet mit den bereits erhaltenen Daten und wird Pläne für Bohrungen entlang des Trends und tiefer fertigstellen, sobald alle Bohrergebnisse vorliegen.

    Diskussion der Bohrergebnisse

    Die aktuelle Interpretation der Bohrungen auf dem GL1-Hauptziel zeigt ein breites (> 100 Meter wahre Breite), steil abfallendes, nach Nordwesten und Südosten verlaufendes epithermisches Adersystem mit Gold-Silber, Quarz-Karbonat und niedriger Sulfidierung, das relativ gleichbleibende Gehalte und eine ausgezeichnete Kontinuität von Loch zu Loch aufweist.

    Das Gold- und Silbersystem wurde in neun historischen (1984) Newmont-Bohrlöchern und in allen zehn Evergold-Bohrlöchern in 2020 direkt auf den GL1-Haupttrend ausgerichtet. Die Ergebnisse für fünf dieser zehn Evergold-Löcher (GL-20-002, 003, 006, 007 und 008) werden in dieser Pressemeldung veröffentlicht. Die Standorte werden auf den angehängten Plan- und Schnittansichten angezeigt. Bohrergebnisse für die verbleibenden fünf Löcher, die auf dem GL1-Hauptziel gebohrt wurden (GL-20-009, 011, 012, 013 und 016), stehen noch aus.

    Im Rahmen des Bohrprogramms 2020 wurden neben der GL1-Hauptzone auch mehrere andere Ziele des Golden Lion Projekts getestet. Es wurden Bohrungen für Löcher durchgeführt, mit denen Ziele außerhalb des GL1-Haupttrends (Löcher GL-20-001 und GL-20-004) sowie in den Zielbereichen GL2 und GL3 (Löcher GL-20-005, 010, 014 und 015) getestet wurden. Ergebnisse werden verkündet, wenn sie empfangen, zusammengestellt und interpretiert wurden.

    Die in dieser News gemeldeten Abschnitte stammen von zwei Bohrstandorten, die etwa 65 Meter voneinander entfernt sind. Die Bohrlöcher GL-20-002 und GL-20-003 wurden in derselben Anordnung in südwestlicher Richtung (190 Grad Azimut) gebohrt, während die Bohrlöcher GL-20-006, 007 und 008 von einem zweiten Standort südwestlich des ersten in nordöstlicher Richtung (040 Grad Azimut) gebohrt wurden (siehe Abbildungen 1, 2 und 3).

    Das Bohren von den beiden Plattformen hat daher die GL1-Hauptzone grob umrissen und liefert eine Mindestschätzung für die wahre Breite der Zone, ein Ziel des Bohrens. Es ist bemerkenswert, dass alle Löcher an der Oberfläche mineralisiert waren, und alle Löcher in Abständen Gold- und Silberwerte in der Tiefe aufwiesen, weit über die angegebenen signifikanten Bohrabschnitte hinaus, und die GL1-Hauptzone in der Tiefe nicht vollständig verließen.

    Die Modellierung dieser Evergold-Ergebnisse in Verbindung mit historischen Newmont-Bohrergebnissen zeigt, dass die wahre Breite der GL1-Hauptzone 100 Meter überschreitet. Vom Newmont-Loch GL-84-9 im Nordwesten bis zu ähnlichen oberflächlichen Veränderungen, die Evergold im Südosten des Lochs GL-20-016 (Bohrergebnisse stehen noch aus) beobachtet hat, wird die GL1-Hauptzone derzeit so interpretiert, dass sie mehr als 500 Meter Gesteinslänge umfasst und nach Nordwesten, Südosten und in der Tiefe offen ist.

    Qualitätssicherung und qualifizierte Person

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Herrn Andrew J. Mitchell, P.Geo., Vice President, Exploration für Evergold Corp. und eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, überprüft und genehmigt.

    Über Evergold

    Evergold Corp. (WKN: A2PTHZ, TSX-V: EVER) ist ein kanadisches Explorationsunternehmen mit Hauptsitz in Toronto, das sich auf potenzielle Bergbaugebiete in British Columbia konzentriert. Das erfahrene Team konnte in British Columbia bereits Erfolge mit GT Gold Corp. verbuchen. Evergold besitzt jeweils 100% Anteil an 4 vielversprechenden Projekten in British Columbia, die es vom bekannten Geologen Charlie Greig erhalten hat. Die beiden Vorzeigeprojekte des Unternehmens sind die 3.545 Hektar große Snoball-Liegenschaft mit Potenzial für signifikante Gold- und Silbervorkommen, im Herzen des berühmten Goldenen Dreiecks von British Columbia nur 12 Kilometer vom Highway 37 gelegen, sowie die 5.099 Hektar große Golden Lion Liegenschaft, östlich von Snoball in ähnlichem Gestein am nördlichen Ende der Toodoggone Region gelegen. Golden Lion befindet sich nördlich der Lawyers-Liegenschaft von Benchmark Metals (WKN: A2JM2X). Das Snoball-Projekt von Evergold befindet sich in der Nähe der Gebiete von Skeena Resources. Barrick Gold (WKN: 870450) ist in British Columbia an Skeena Resources beteiligt, welches dort das Eskay Creek Projekt vorantreibt.

    Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Projekten finden Sie auf der Webseite unter: www.evergoldcorp.ca

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Kevin Keough
    Präsident und CEO
    Tel: +1 613 622 1916
    Email: kevin.keough@evergoldcorp.ca

    Webseite: www.evergoldcorp.ca
    Deutsche Präsentation: www.evergoldcorp.ca/investors/presentations/
    Twitter: www.twitter.com/EvergoldC
    LinkedIn: www.linkedin.com/company/evergold-corp/
    Evergold CEO im Video: www.youtube.com/watch?v=-zIkTtG2RWg

    Englische Originalmeldung:
    www.evergoldcorp.ca/news/evergold-announces-multiple-broad-gold-silver-intercepts-near-surface-at-gl1-main-in-northern-bc-geophysics-clearly-suggests-best-of-large-target-lies-just-below-current-evergold-and-historical-newmont-drilling

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund von neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht nach geltendem Recht gefordert wird.

    Die Ausgangssprache Englisch, in welcher der Originaltext veröffentlicht wurde, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version dieser Pressemeldung. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebseite.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54500/Evergold_News_03122020.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54500/Evergold_News_03122020.002.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54500/Evergold_News_03122020.003.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54500/Evergold_News_03122020.004.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54500/Evergold_News_03122020.005.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Evergold Corp.
    Kevin Keough
    18 King Street East, Suite 902
    M5C 1C4 Toronto
    Kanada

    email : kevin.keough@evergoldcorp.ca

    Pressekontakt:

    Evergold Corp.
    Kevin Keough
    18 King Street East, Suite 902
    M5C 1C4 Toronto

    email : kevin.keough@evergoldcorp.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Evergold (WKN: A2PTHZ) (TSX-V: EVER) verkündet mehrere breite Gold-Silber-Abschnitte nahe der Oberfläche auf der Golden Lion 1 Hauptzone im nördlichen British Columbia

    auf Imagewerbung publiziert am 3. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 75338