• Vancouver (British Columbia), 28. Februar 2020. – EMX Royalty Corporation (NYSE American: EMX, TSX Venture: EMX) (EMX oder das Unternehmen) freut sich, die Unterzeichnung eines Abkommens hinsichtlich des Verkaufs der mehrere Metalle umfassenden Projekte Tomtebo und Trollberget (die Projekte) in Schweden an District Metals Corp. (TSX-V: DMX) (District) bekannt zu geben. Das Abkommen bietet EMX eine 9,9%-Beteiligung an District, jährliche Lizenzgebühren-Vorauszahlungen, NSR-Lizenzgebühren in Höhe von 2,5% sowie andere Vergütungen.

    Die Projekte Tomtebo und Trollberget befinden sich in der produktiven Bergbauregion Bergslagen im Süden von Schweden. Die Projekte beherbergen mehrere Zonen mit einer mehrere Metalle (Kupfer, Zink, Blei, Silber und Gold) umfassenden Massivsulfid- (VMS)-Mineralisierung vulkanischen Ursprungs und befinden sich in der Nähe der historischen VMS-Mine Falun und der aktiven Mine Garpenberg von Boliden AB, einer der größten und effizientesten Untertageminen mit mehreren Metallen der Welt (siehe beigefügte Abbildung 1 und Tabelle 1). Die nahe gelegenen Minen bieten einen geologischen Kontext für die Projekte, doch dies weist nicht zwangsläufig darauf hin, dass die Projekte ähnliche Tonnagen oder Mineralisierungsgehalte aufweisen.

    Tomtebo war der Standort einer historischen Kupferproduktion, wobei sich die Minenarbeiten bis in eine Tiefe von 200 Metern erstreckten. In den 1980er Jahren wurde bei Tomtebo eine historische Mineralressource definiert, die auf den Explorationsarbeiten auf der 200-Meter-Ebene basierte, wobei Bohrkerne von den Explorationsprogrammen im nationalen Kernarchiv in Malå (Schweden) zur Konsultation zur Verfügung standen. Die nahegelegene Konzession Trollberget weist auch Ausbisszonen mit einer mehrere Metalle umfassenden Mineralisierung auf, wobei für das Konzessionsgebiet nur wenige historische Explorationen dokumentiert sind. Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Das Abkommen mit District ist ein weiteres Beispiel für die Umsetzung des Aspekts der Lizenzgebührenerzeugung gemäß dem Geschäftsmodells von EMX, wobei die Projekte von EMX während der regionalen Erkundungsarbeiten im Jahr 2017 erworben wurden, mithilfe des technischen Know-hows von EMX in diesem Land vorangetrieben wurden und nun einer Partnerschaft mit District unterliegen. EMX wird Barzahlungen, Firmenkapital von District sowie Lizenzgebühren für die Projekte erhalten. EMX freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit District, um die Projekte weiter voranzutreiben.

    Die Handelsbedingungen im Überblick. Gemäß dem Abkommen wird District 100% der Beteiligungen an den Projekten zu den folgenden Bedingungen erwerben (alle Dollarbeträge in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben):

    – Nach dem Abschluss wird EMX die Explorationskonzessionen Tomtebo und Trollberget an District übertragen.
    – Nach dem Abschluss wird EMX 35.000$ in bar und jene Anzahl von Stammaktien von DMX erhalten, die einer Eigentümerschaft am Firmenkapital von DMX von 9,9% entspricht.
    – DMX wird weiterhin verpflichtet sein, zusätzliche Aktien von DMX an EMX zu emittieren, um seine Beteiligung von 9,9% ohne zusätzliche Kosten für EMX aufrechtzuerhalten, bis DMX 3.000.000$ an Firmenkapital aufgebracht hat. Danach hat EMX das Recht, sich an zukünftigen Finanzierungen anteilig und auf eigene Kosten zu beteiligen, um seine Beteiligung von 9,9% an DMX aufrechtzuerhalten.
    – EMX wird für jedes der Projekte eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 2,5% erhalten. Innerhalb von sechs Jahren nach dem Abschluss kann DMX 0,5% der Lizenzgebühr für 2.000.000$ erwerben.
    – EMX wird jährliche Lizenzgebühren-Vorauszahlungen in Höhe von 25.000$ erhalten, beginnend am dritten Jahrestag des Abschlusses, wobei jede jährliche Vorauszahlung um 10.000$ pro Jahr erhöht wird, bis 75.000$ pro Jahr erreicht sind.
    – Zahlungen von bis zu 550.000$, zahlbar in bar oder in Form von Aktien von DMX, werden nach dem Erreichen bestimmter Meilensteine an EMX geleistet, und District wird für die Erfüllung der Arbeitsverpflichtungen bei den Projekten verantwortlich sein.
    – Solange EMX eine Kapitalbeteiligung an DMX von insgesamt mindestens 9,9% besitzt, hat es das Recht, einen Posten im Board von DMX zu nominieren.
    – Der Abschluss unterliegt einer Genehmigung der TSX Venture Exchange.

    Die Projekte im Überblick. Die beiden Projekte erstrecken sich über 5.500 Hektar innerhalb der produktiven Bergbauregion Bergslagen im Süden von Schweden. Bei beiden Projekten stehen eine Kupfer-Zink-Blei-Silber-Gold-VMS- sowie eine verdrängungsartige Mineralisierung mit Vulkangürteln aus dem mittleren Proterozoikum in Zusammenhang (siehe Abbildung 1). Die Projekte befinden sich innerhalb von 2,5 Autostunden vom Flughafen Stockholm-Arlanda und bieten das ganze Jahr über eine hervorragende Zugänglichkeit sowie nahe gelegene Eisenbahn- und Stromleitungen.

    Projekt Tomtebo. Das Projekt Tomtebo enthält mehrere Zonen mit VMS- und carbonatverdrängungsartigen und historischen Minenanlagen. Im Hauptabbaugebiet Tomtebo kann die Mineralisierung entlang des Streichens über mindestens 700 Meter nachverfolgt werden, wobei im Süden Zonen mit kupferreicher Mineralisierung erschlossen wurden, die im Norden in massivere zink-, blei- und silberreiche Mineralisierungsarten zonieren. Die Mineralisierung scheint innerhalb einer Faltenstruktur verdickt zu sein und fällt in unbekannte Tiefen ab.

    Der Abbau bei Tomtebo begann Mitte des 17. Jahrhunderts und wurde mit Unterbrechungen bis 1969 fortgesetzt, wobei sich die historische Produktion auf durchschnittlich 4,4% Kupfer belief, während die Produktion von Zink, Blei und Edelmetallen nicht dokumentiert ist. Hallberg & Ripa (2012), Northern Bergslagen Fe, Cu-Zn-Pb, in Eilu, P. (ed.), Geologic Survey of Finland Special Paper 53, Mineral Deposits and Metallogeny of Fennoscandia, Geological Survey of Finland.
    Bedeutsame Explorationsarbeiten wurden in den 1960er und 1970er Jahren auf der 200-Meter-Ebene durch den früheren Betreiber der Mine Tomtebo, Stora AB (Stora), durchgeführt, der auch die nahe gelegene Mine Falun betrieb. Diese Arbeiten wurden Berichten zufolge durchgeführt, um Tomtebo für die Produktion nach der Stilllegung der Mine Falun vorzubereiten, wie aus Aufzeichnungen der schwedischen Geologiebehörde hervorgeht. In den 1990er Jahren verlagerte Stora seinen Schwerpunkt vom Bergbau auf die Forstwirtschaft und ließ das Projekt Tomtebo unerschlossen zurück. In den letzten Jahren wurden in begrenzten Abschnitten des Projekts elektromagnetische und andere geophysikalische Flugvermessungen durchgeführt, doch seit den Arbeiten von Stora wurden nur zwei oberflächennahe Bohrlöcher gebohrt. Beim Projekt gibt es noch mehrere unerprobte Anomalien und Projektionen von Mineralisierungsabschnitten.

    Projekt Trollberget. Das Projekt Trollberget befindet sich nordöstlich des Projekts Tomtebo und entlang desselben geologischen Abschnitts wie die Mine Falun. Die zutage tretende VMS-artige Mineralisierung kommt im Zentrum des Konzessionsgebiets vor, mit historischen Schlitzproben von 21,4% Zink, 1,8% Blei, 1,3% Kupfer, 131 Gramm Silber pro Tonne und 2,3 Gramm Gold pro Tonne auf einem Intervall von 1,5 Metern sowie von 9,9% Zink, 1,3% Blei, 0,7% Kupfer, 85 Gramm Silber pro Tonne und 0,2 Gramm Gold pro Tonne auf einem Intervall von zwei Metern (wahre Mächtigkeiten), wie von einem früheren Betreiber gemeldet. Pressemitteilung von Tumi Resources Limited vom 4. September 2007.
    4 Hallberg, Bergman, et al., 2012, Geological Survey of Finland, Special Paper 53, Metallogenic areas in Sweden, S. 159
    5 Die aktuellen PERC-konformen Mineralreserven und -ressourcen bei Garpenberg wurden von Boliden AB, einem börsennotierten schwedischen Unternehmen, im zusammengefassten Bericht (Summary Report) von Boliden gemeldet: Ressourcen und Reserven, 2019, verfügbar unter www.boliden.com. Die geprüften und wahrscheinlichen Mineralreserven beinhalten gemessene und angezeigte Ressourcen und weisen einen Cutoff-Gehalt auf, der mit 270 SEK/t angegeben wird.

    Zwei historische Bohrkragen wurden von EMX vor Ort lokalisiert, doch sie scheinen nicht in der nationalen schwedischen Bohrdatenbank auf und ihre Bedeutung ist nach wie vor unbekannt. Die bei Trollberget zutage tretende Mineralisierung ist entlang des Streichens weiterhin offen.

    Ergebnisse der Probennahmen und historische Explorationen. EMX hat keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die für Trollberget gemeldeten Ergebnisse der historischen Schlitzproben zu verifizieren. Die Proben wurden jedoch von Tumi Resources Ltd. (TSX-V: TM) entnommen und gemeldet und gelten angesichts der Felduntersuchungen von EMX im Konzessionsgebiet Trollberget als zuverlässig und relevant.

    Dr. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Canada
    Tel: (604) 688-6390
    Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 30. September 2019 endende Quartal angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Abb. 1: Standort der Projekte Tomtebo und Trollberget im Süden von Schweden
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50175/EMX NR District Metals Tomtebo FINAL_de_PRcom.001.png

    Tab. 1: Mineralressourcen und -reserven 2019 bei Garpenberg5
    Klassifizierung Tonnen Au Ag Cu Zn Pb
    (Million(g/t) (g/t) (%) (%) (%)
    en
    )
    Mineralreserven
    Summe geprüft und74,8 0,31 96 0,05 3,1 1,4

    wahrscheinlich
    Mineralressourcen
    Summe gemessen un44,3 0,35 90 0,05 2,8 1,3
    d

    angezeigt
    Abgeleitet 24,1 0,43 59 0,07 2,6 1,5

    Anmerkung: Die nahe gelegenen Minen sowie die angegebenen Ressourcen- und Reserveninformationen bieten einen geologischen Kontext für die Projekte, doch dies weist nicht zwangsläufig darauf hin, dass die Projekte ähnliche Tonnagen oder Mineralisierungsgehalte aufweisen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX Royalty unterzeichnet Abkommen hinsichtlich Verkauf von VMS-Projekten Tomtebo und Trollberget in Schweden an District Metals

    auf Imagewerbung publiziert am 28. Februar 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 5 x angesehen • ID-Nr. 68622