• Einzigartig: Ziegel- und Systemprodukte von Leipfinger-Bader für staatlich geförderte Energiesparhäuser

    BildEnergieeffizienz auf der einen, schneller Baufortschritt auf der anderen Seite: Das Produktsortiment von Leipfinger-Bader (Vatersdorf) bietet Bauunternehmern eine Vielzahl an Ziegel- und Systemlösungen, mit denen sie die Anforderungen bis hin zum BEG-Effizienzhaus-Standard 40 Plus erfüllen können. Dieses umfassende Komplettpaket für den Rohbau ist einzigartig unter den deutschen Mauerziegel-Herstellern. Zudem arbeitet Leipfinger-Bader kontinuierlich am Ausbau des Angebotes. So ist beispielsweise die Ringbalkenschalung zur statischen Optimierung nun auch in einer Wandstärke von 42,5 Zentimetern erhältlich. „Zwar sind wir mit unserer Produktpalette schon sehr gut aufgestellt. Trotzdem ist uns eine fortwährende Kommunikation mit Verarbeitern und Planern wichtig, um unser Angebot auf ihre Bedürfnisse abzustimmen“, erklärt Geschäftsführer Thomas Bader.

    Der Klimawandel ist im vollen Gange und verändert die Gesellschaft in vielerlei Hinsicht – ebenfalls im Bausektor. Mehr als 100 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid stoßen die Deutschen jährlich allein für das Wohnen aus. Vor allem die Warmwasserbereitung und das Heizen sind für diese Zahlen verantwortlich. Zur Reduzierung des Heizbedarfs tragen hochwärmedämmende Gebäudehüllen wesentlich bei. Staatliche Fördermaßnahmen erleichtern deren Umsetzung: So wurde energieeffizientes Bauen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bisher mit dem Programm 153 finanziell unterstützt. Seit Juli 2021 gilt nun die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG). Hierbei sind Bauunternehmer mit den Produkten und Serviceleistungen des Familienunternehmens Leipfinger-Bader gut beraten: Das umfassende Sortiment des niederbayerischen Mauerziegel-Herstellers ermöglicht nämlich den Bau energieeffizienter Häuser bis hin zum BEG-Effizienzhaus-Standard 40 Plus.

    Monolithische Bauweise spart Geld und Zeit

    Für Bauunternehmer sind Kosten und Baufortschritt essentielle Faktoren. Um beides im Gleichgewicht zu halten, setzen viele auf monolithisches Ziegelmauerwerk. Einerseits spart man auf diese Weise das Wärmedämmverbundsystem (WDVS) und die damit einhergehenden Material- und Personalkosten ein. Andererseits ist die Gebäudehülle schnell fertig gestellt, da das Mauerwerk nach dem Errichten nur noch verputzt werden muss. Zudem weisen moderne Hintermauerziegel aufgrund ihrer Porosität gute Wärmedämmwerte auf, sodass etwa der BEG-Effizienzhaus-Standard 55 mit ungefüllten Ziegeln in monolithischer Bauweise problemlos erreichbar ist. Steigen die Anforderungen – wie beispielsweise beim BEG-Effizienzhaus-Standard 40 – sind dämmstoffgefüllte Mauerziegel wie der „Unipor Coriso“ oder der „Unipor Silvacor“ die richtige Wahl. Ihre integrierte Füllung verbessert die Wärmeleitwerte noch einmal erheblich: So erreicht etwa der „Unipor W065 Coriso“ eine niedrige Wärmeleitzahl von 0,065 W/(mK) – und erfüllt damit die BEG-Anforderungen an die Gebäudehülle mühelos. Trotz der guten baustatischen Qualitäten massiver Ziegel sind in bestimmten Fällen zusätzliche Maßnahmen wie etwa Stützenschalungen von Nöten. Hier bietet Leipfinger-Bader als erster deutscher Ziegelhersteller mit einer Reihe von Zusatzprodukten ein Komplettpaket für eine homogene Gebäudehülle an – und baut sein Sortiment stetig aus.

    Zubehörprodukte für zukunftssicheres Bauen

    So ist seit kurzem die Ringbalkenschalung auch in einer Wandstärke von 42,5 Zentimetern erhältlich. Diese nimmt rechtwinklig zur Wand einwirkende Querlasten und Biegemomente wie beispielsweise Wind auf. Sollten die Decken eines Hauses keine Scheibentragwirkung besitzen – wie etwa bei Pultdächern – kommt die Ringbalkenschalung zum Einsatz. Mit einem U-Wert von 0,16 W/(m²K) trägt sie ohne Einbau einer Zusatzdämmung spürbar zur Energieeffizienz der Gebäudehülle bei. Auch die Stützenschalung von Leipfinger-Bader ist für einen fehlerfreien und schnellen Bau optimiert: Dank ihrer integrierten Dämmung entfallen Zuschneide- und Klebearbeiten. Zudem ist sie im Ziegelrastermaß gefertigt, sodass sie bestens ins Mauerwerk integrierbar ist. Damit leisten Ringbalken- sowie Stützenschalungen aus energetischer Sicht einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung von Wärmebrücken – und das auf kosteneffiziente Weise.

    Darüber hinaus liefert Leipfinger-Bader auch für die beim BEG-Effizienzhaus-Standard 40 Plus erforderliche Haustechnik den ersten Baustein. Hier arbeitet das Unternehmen mit geeigneten Partnern zusammen, um qualitativ hochwertige Lösungen anzubieten. So ist etwa das Lüftungssystem „Novarius RK“ speziell für den Einbau in hauseigene LB-Rollladenkästen konzipiert und daher von außen „unsichtbar“. Zudem ist es mit 3,1 Dezibel verglichen mit ähnlichen Produkten sehr leise. „Für uns ist zukunftssicheres Bauen nicht nur ein Stichwort, sondern gelebte Unternehmensphilosophie“, erläutert Geschäftsführer Thomas Bader. „Deswegen ist es uns wichtig, bestehende Produkte zu verbessern und neue Lösungen zu schaffen. Auf diesem Wege vereinfachen wir Arbeitsprozesse auf der Baustelle, ohne dabei die Energieeffizienz außer Acht zu lassen.“

    Weitere Informationen zum Bauen mit Mauerziegeln nach BEG-Effizienzhaus-Standard erhalten Bauprofis direkt beim Hersteller – telefonisch (08762-7330) oder auf der Webseite (www.leipfinger-bader.de).

    Dieser Text sowie printfähiges Bildmaterial sind auch online abrufbar unter: dako pr

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ziegelwerke Leipfinger-Bader GmbH
    Herr Thomas Bader
    Ziegeleistraße 15
    84172 Buch am Erlbach
    Deutschland

    fon ..: 0 87 62 – 73 30
    web ..: http://www.leipfinger-bader.de
    email : info@leipfinger-bader.de

    Über die Ziegelwerke Leipfinger-Bader

    Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader sind das führende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in Süddeutschland mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut. Geführt wird es in fünfter Generation von Thomas Bader. In der Region steht das Unternehmen für sichere Arbeitsplätze, technische Kompetenz und hohe Qualität. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleichermaßen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung seiner hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffe.

    Neben dem Stammwerk in Vatersdorf unterhält das Unternehmen weitere Werke in Puttenhausen bei Mainburg und in Schönlind bei Amberg. Mit rund 200 Mitarbeitern zählt Leipfinger-Bader zu den leistungsstärksten Ziegelproduzenten bundesweit und fertigt jährlich Mauerziegel für etwa 6.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ökologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legen die Ziegelwerke großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Janina Wolter
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 0214-206910
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : j.wolter@dako-pr.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Effizienz aus einer Hand

    auf Imagewerbung publiziert am 23. August 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 83006