• 11. Juni 2020 – Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Silver Cobalt) gibt erfreut bekannt, dass bei den Phase-2-Bohrungen auf Castle East das mögliche Ausmaß der hochgradigen und in alle Richtungen offenen Silberentdeckung auf der Zone Robinson erweitert wurde.

    Das neueste Bohrloch CS-20-24 zeigt weiterhin Kontinuität der Aderstrukturen über ein zunehmend breiteres Gebiet mit einem starken Mineralisierungsereignis direkt östlich der drei letzten Produzenten im Gowganda Camp in Nord-Ontario.

    Höhepunkte:

    – Bohrloch CS-20-24, das kürzlich fertiggestellte erste Bohrloch der Phase 2, befindet sich 200 Meter nordwestlich von CS-20-22 und durchteufte drei separate, sichtbare und gut mineralisierte Aderstrukturen in geringer Tiefen, die gediegenes Silber und Kobaltarsenide innerhalb einer Zone von 5 Metern (Kernabschnitt) rund 47 Meter oberhalb der Zone Robinson enthalten;
    – CS-20-24 wird als Erweiterung der ursprünglichen Ader interpretiert, was durch das historische Bohrloch CA-11-08 sowie Canada Silver Cobalts vor Kurzem erbohrte Anschluss-Keilbohrlöcher bestätigt wird;
    – ein Netzwerk auch hochgradigen Adern mit gediegenem Silber wurde jetzt über eine vertikale Entfernung von rund 144 Metern ab dem mittleren Abschnitt in Bohrloch CS-20-24, in einer vertikalen Tiefe von 371 Metern, bis zum zweiten tieferen Abschnitt in Bohrloch CS-20-22 (was eine neue Ader darstellt) nahe des unteren Kontakts des Diabas mit dem Gestein aus dem Archaikum zurückverfolgt.

    Matt Halliday, VP-Exploration von Canada Silver Cobalt, sagte: Mit dem ersten Bohrloch der Phase 2 haben wir bereits mehr Raum für die Expansion der sehr hochgradigen Zone Robinson geschaffen und es sind noch viele Ziele hoher Priorität zu erbohren. Es scheint ein bedeutungsvolles System mit hohem Potenzial für eine bedeutende, zusätzliche, seitliche und vertikale Ausdehnung zu sein, wie sich daraus schließen lässt, dass wir diese sehr schmalen, aber außergewöhnlich hochgradigen Adersysteme von der Oberfläche getroffen haben. Wir können die ersten Probenergebnisse aus Bohrloch CS-20-24 kaum erwarten.

    Laut unserer Recherche gab es in den letzten Jahrzehnten nichts Vergleichbares im Silber-Kobalt-Camp im Norden Ontarios – eine Grassroots-Entdeckung sehr ungewöhnlicher Silberwerte, vergleichbar mit denen, die diese Region Anfang des 20. Jahrhunderts zur Geburtsstätte des kanadischen Hartgesteinbergbaus gemacht haben, fuhr Halliday fort. Außerdem hat sich der Bohrlochkern aus CS-20-24 als vielversprechend für Goldmineralisierung im 326 Meter umfassenden Paket aus dem Archaikum, das oberhalb der Nipissing-Diabase, rund einen halben Kilometer nordöstlich des hochgradigen Goldabschnitts in Bohrloch CS-19-19 (siehe Meldung vom 2. März 2020) erbohrt wurde, erwiesen.

    Nächste Bohrlöcher

    Geologen bereiten sich auf die Niederbringung einer Reihe von Keilbohrlöchern ab Anfang nächster Woche ab Bohrloch CS-20-22 und CS-20-24 vor, um der Spur von Adern mit gediegenem Silber zu folgen. Dies ist ähnlich der Strategie vom letzten Dezember, bei der eine spezielle Bohrlochkamera zum Einsatz kam. Die speziell angefertigt Kamera von GoldMinds Geoservices wurde erneut benutzt und hat wichtige Informationen über Bohrloch CS-20-22 und die Ausrichtung der Aderstrukturen geliefert. Sie wird auch in den nächsten Tagen verwendet, um die in CS-20-24 durchteuften Aderstrukturen zu bewerten.

    Abgeleitete Ressource auf Zone Robinson

    Wie in einer ersten Ressourcenschätzung vom 28. Mai 2020 veröffentlicht, weisen insbesondere die Zonen 1A und 1B der Zone Robinson, die in Phase 2 übergeht, durchschnittliche Silberwerte von 8.582 g/t (250 Unzen/Tonne) in zusammengenommen 27.400 Tonnen Material von insgesamt 7,56 Mio. abgeleiteten Unzen Silber mit einem Cutoff-Gehalt von 258 g/t AgÄq (Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, haben keine Wirtschaftlichkeit gezeigt) auf. Diese Ressourcenschätzung umfasste nicht die zweite in CS-20-22 entdeckte Ader.

    Castle East, perspektivisch betrachtet (Abbildung 1)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52248/CCW June 11 NR FINAL_F-DE_PRcom.001.jpeg

    Goldziel über Diabas

    Ab einer Bohrlochtiefe von 40 Metern und bis zu 368 Metern weiterlaufend durchteufte CS-20-24 zahlreiche möglicherweise goldhaltige, Quarz-Karbonat-Mehrgenerationenadern mit Sulfidmineralisierung und intensiver Alteration im Paket aus dem Archaikum oberhalb der Nipissing-Diabase. Arsenopyrit wurde auch in Feldspatporphyr festgestellt.

    Wie am 2. März 2020 von Canada Silver Cobalt berichtet, durchteufte das letzte Bohrloch, das auf Goldmineralisierung auf Castle East abzielte (CS-19-19), 4,3 g/t Au über 4 Meter und 1,5 g/t über 12,5 Meter in einer mineralisierten Zone von 30 Metern (Kernlänge, wahre Mächtigkeit aktuell unbekannt) mit einem Gehalt von 0,70 g/t Au (vertikale Tiefe rund 240 Meter). Dieser breite Abschnitt umfasste 1 Meter mit 15,2 g/t Au. Diese Goldentdeckung in frühem Stadium liegt rund 460 Meter südwestlich der sichtlich vielversprechenden Zonen, die in CS-20-24 gefunden wurden. Die mögliche Verbindung zwischen den zwei Gebieten wird untersucht, während die Geologen auf die Analyseergebnisse dieses letzten Bohrlochs warten.

    Foto des Bohrkerns auf Zone Robinson – CS-20-24 (Abbildung 2)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52248/CCW June 11 NR FINAL_F-DE_PRcom.002.png

    Bohrlochkarte (Abbildung 3)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52248/CCW June 11 NR FINAL_F-DE_PRcom.003.png

    Regionale Karte (Abbildung 4)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52248/CCW June 11 NR FINAL_F-DE_PRcom.004.jpeg

    Lage des Konzessionsgebiets Castle

    Das Konzessionsgebiet Castle liegt 15 km östlich von Pan American Silvers Goldlagerstätte Juby, 30 km genau südlich von Alamos Golds Mine Young-Davidson, 75 km südwestlich von Kirkland Lake Golds Macassa-Komplex, 80 km nordwestlich von CCWs Testlabor/Verarbeitungsanlage Temiskaming in der Stadt Cobalt und 100 km südöstlich der neue Goldentdeckungen im Gebiet Timmins West.

    Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung

    Die bei Castle East gewonnenen Bohrkernproben haben eine Mindestlänge von 0,3 Meter und sind maximal einen Meter lang. Die Bohrkernausbeute lag im Schnitt bei 95 %. Im Zuge der Qualitätskontrolle wurden jeder Charge von 20 Proben zwei Kontrollproben (Leerprobe und Normprobe) hinzugefügt. Der Bohrkern wurde in zwei Hälften zersägt. Eine Hälfte wurde in einen Plastiksack gegeben, der mit dem Probenetikett versehen und versiegelt wurde. Die zweite Hälfte wurde wieder in den Bohrkernbehälter zurückgelegt und vor Ort eingelagert. Für Proben mit einer deutlich sichtbaren, ausgeprägten Silbermineralisierung wurde eine vollstände Probe zur Analyse des Metallpulvers zur Ermittlung des Silber- und Goldgehalts angefordert. Die ganze Probe wird getrocknet, abgewogen und zu über 95 % zerkleinert. Anschließend erfolgt eine Mahlung und Siebung bei 200 Mesh, um eine Fraktion über 200 Mesh (Metallkörner) und eine Fraktion unter 200 Mesh (Metallpulver) herzustellen. Die Fraktion unter 200 Mesh (Feinfraktion) wurde einer geochemischen Analyse mit Atomabsorption unterzogen, um die Werte für Ag, Au, Cu, Ni und Co zu ermitteln. Die gesamte Fraktion über 200 Mesh (Grobfraktion) wurde gravimetrisch (Flammprobe) auf ihren Silber- und Goldgehalt untersucht, um einen gewichteten Durchschnitt für die gesamte Probe zu erhalten.

    Swastika Laboratories ist ein nach der Norm ISO 17025 zertifiziertes Labor, das in keinem Nahverhältnis zu Canada Silber steht.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden unter der Aufsicht von Herrn Merouane Rachidi, Ph.D., P.Geo. (PGO, OGQ, APEGNB und AIPG), Angestellter von GoldMinds Geoservices und ein unabhängiger qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, erstellt.

    Über Canada Silver Cobalt Works Inc.

    Die Vorzeigemine Castle von Canada Silver Cobalt und das 78 Quadratkilometer große Konzessionsgebiet Castle weisen beträchtliches Explorationspotenzial für Silber, Kobalt, Nickel, Gold und Kupfer im produktiven, vormals produzierenden hochgradigen Silbergebiet Gowganda im Norden von Ontario auf. Angesichts des Untertagezugangs bei Castle, einer Pilotanlage zur Herstellung von kobaltreichen Schwerkraftkonzentraten vor Ort, einer Verarbeitungsanlage (TTL Laboratories) in der Stadt Cobalt und eines eigenen hydrometallurgischen Verfahrens zur Herstellung von technisch hochwertigem Kobaltsulfat und Nickel-Mangan-Kobalt (NMC)-Formulierungen, das als Re-2OX bekannt ist, befindet sich Canada Silver Cobalt in einer günstigen strategischen Position, um ein kanadischer Marktführer im Silber-Kobalt-Bereich zu werden.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa, P. Eng.
    President & Chief Executive Officer
    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

    Frank J. Basa, P.Eng.,
    President und CEO
    1-416-625-2342-

    Marc Bamber,
    Director
    mb@buffaloassociates.com
    +44-7725-960939

    Canada Silver Cobalt Works Inc.
    3028 Quadra Court
    Coquitlam, B.C., V3B 5X6
    CanadaSilverCobaltWorks.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canada Silver Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC
    Kanada

    email : frank@grupomoje.com

    Pressekontakt:

    Canada Silver Cobalt Works
    Frank J. Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam, BC

    email : frank@grupomoje.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Canada Silver Cobalt erweitert hochgradige Silberentdeckung auf Zone Robinson

    auf Imagewerbung publiziert am 11. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen • ID-Nr. 70995