• Leverkusen, 02. November 2021 – Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113) hat heute den Abschluss des erfolgreichen Börsengangs der US-Tochtergesellschaft Biofrontera Inc. an der Nasdaq bekannt gegeben (siehe auch Ad hoc-Meldung vom 2. November 2021).

    Der erfolgreich abgeschlossene Börsengang sichert der Biofrontera Inc. zum Ausbau ihrer Marketing- und Vertriebsaktivitäten nötige finanzielle Mittel. Darüber hinaus bietet das Listing an der Nasdaq U.S. amerikanischen Unternehmen die Möglichkeit zur flexiblen Nutzung von Marktchancen und schnellen Reaktion auf Marktrisiken.

    Ähnliche Finanzierungsmöglichkeiten können durch die Biofrontera AG, die durch die deutschen kapitalmarkt- und gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen in vielerlei Hinsicht eingeschränkt ist, nicht geschaffen werden.

    Professor Dr. Hermann Lübbert, Gründer und CEO der Biofrontera AG, kommentierte: Der Börsengang und der damit verbundene Zugang zu einem der größten Technologiemärkte sichert der Biofrontera Inc. vor dem Hintergrund des wachstumsorientierteren US-amerikanischen Gesellschaftsrechts die Möglichkeit zur weiteren Finanzierung unabhängig von der Biofrontera AG. Die hohen Handelsvolumina schon an den ersten beiden Handelstagen weisen auf eine solide Nachfrage durch Investoren hin.

    In den USA beträgt der aktuelle Marktanteil von Ameluz® bei den mit Photodynamischer Therapie (PDT) behandelten Patienten 24 %. Angesichts des insgesamt noch geringen Marktanteils der PDT von nur knapp 2% bei der Behandlung von Aktinischer Keratose ist es das erklärte Ziel unseres Unternehmens, das sich bietende Wachstumspotenzial durch verstärkte Investitionen in Marketing und Vertrieb weiter zu erschließen. Darüber hinaus verstärkt die Biofrontera Inc. das Marketing für ihr zweites Produkt Xepi®, ein topisches Antibiotikum, das selbst gegen Antibiotika-resistente Bakterien hochwirksam und für die Behandlung von Impetigo, einer hochansteckenden bakteriellen Hautinfektion, zugelassen ist.

    Die Biofrontera AG profitiert durch einen Lizenz- und Liefervertrag unmittelbar vom Umsatzwachstum der Biofrontera Inc. bei der PDT. Im Rahmen dieses Vertrages erwirbt die Biofrontera Inc. von der Biofrontera AG Ameluz® und die PDT Lampe BF-RhodoLED®. Bis zu einem Ameluz®-Jahresumsatz von 30 Mio. USD zahlt die Biofrontera Inc. 50% des Umsatzes als Transferpreis. Über 30 Mio.USD beträgt der Transferpreis 40% bis zu einem Ameluz®-Jahresumsatz von 50 Mio. USD und 30% darüber hinaus, womit den damit verbundenen höheren Vertriebskosten Rechnung getragen.

    Patente, Zulassungen und alle Umsätze außerhalb der USA sowie zukünftige Forschungsergebnisse außerhalb der Weiterentwicklung von Ameluz® verbleiben weiterhin zu 100% in der Biofrontera AG. Nach dem erfolgreichen Börsengang der Biofrontera Inc. kann die Biofrontera AG ihre finanziellen Mittel auf die Forschung und Entwicklung sowie die Vermarktung ihrer Produkte auf dem europäischen und weiteren internationalen Märkten konzentrieren.

    Nach dem Börsengang der Biofrontera Inc. hält die Biofrontera AG nunmehr rund 69% der Unternehmensanteile.

    -Ende-

    Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
    Biofrontera AG
    Pamela Keck, Head of Investor Relations
    ir@biofrontera.com
    +49-214-87632-0

    Hintergrund:
    Die Biofrontera AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb dermatologischer Medikamente und medizinischer Kosmetika spezialisiert ist.

    Das Leverkusener Unternehmen mit weltweit über 150 Mitarbeitern entwickelt und vertreibt innovative Produkte zur Heilung, zum Schutz und zur Pflege der Haut. Zu den wichtigsten Produkten gehört Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von hellem Hautkrebs und dessen Vorstufen. Ameluz® wird seit 2012 in der EU und seit Mai 2016 in den USA vermarktet. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen in den USA das verschreibungspflichtige Medikament Xepi® zur Behandlung von Impetigo. In Europa vertreibt das Unternehmen zudem die Dermokosmetikserie Belixos®, eine Spezialpflege für geschädigte oder erkrankte Haut.

    Biofrontera ist das erste deutsche Gründer-geführte pharmazeutische Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat. Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Hermann Lübbert gegründet und ist an der Frankfurter Börse (Prime Standard) und an der US-amerikanischen NASDAQ gelistet. www.biofrontera.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Biofrontera AG
    Pamela Keck
    Hemmelrather Weg 201
    51377 Leverkusen
    Deutschland

    email : ir@biofrontera.com

    Pressekontakt:

    Biofrontera AG
    Pamela Keck
    Hemmelrather Weg 201
    51377 Leverkusen

    email : ir@biofrontera.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Imagewerbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Biofrontera stellt mit dem Börsengang der US-Tochter Biofrontera Inc. die Weichen für die weitere Expansion auf dem weltweit größten Pharmamarkt

    auf Imagewerbung publiziert am 2. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • ID-Nr. 85184